Update: Brandstiftung am Schlachthof Bochum? - Gebäude komplett niedergebrannt - Zeugen gesucht

Anzeige

In den frühen Morgenstunden des 1. Mai wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes Bochum gerufen. Bei Ankunft der ersten Kräfte stand ein Gebäude im hinteren Geländebereich im Vollbrand.

Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften den Brand. Insgesamt wurden sieben Strahlrohre von außen, davon zwei Rohre über die Drehleiter eingesetzt. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, ein vor dem Gebäude abgestellter LKW wurde sicherheitshalber abgeschleppt. Es wurden mehrere Leitungen gelegt, um eine ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
Auf der angrenzenden Autobahn 40 kam es durch die Rauchentwicklung zu einer leichten Sichtbehinderung.
Ein Messfahrzeug der Feuerwehr hat im angrenzenden Bereich Luftmessungen durchgeführt, es konnten keine erhöhten Schadstoffwerte festgestellt werden.
Insgesamt waren 64 Kräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort eingesetzt.

Kriminalbeamte des Brandkommissariates KK 11 sowie ein Brandsachverständiger haben vor Ort ermittelt. Eine Brandstiftung kann bislang nicht ausgeschlossen werden. Nach vorsichtigen Schätzungen dürfte die Schadenshöhe im sechsstelligen Bereich liegen.
Das KK 11 bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4110 und 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise von Zeugen.

Quelle des Videos: Die Blaulichtreporter


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.