"Sie sind Bochumgute Botschafter"

Anzeige
Thomas Eiskirch (li.) mit Sportlern, Ehrenamtlern sowie Künstlern des Varietés und Ehrengästen wie MdB Axel Schäfer (re.). (Foto: Stadt Bochum)
Sportlerehrung der Stadt zum 19. Mal im Varieté et cetera

Weltmeister, Europa-meister, Deutsche Meis-ter – rund 120 der Bochumer Sportler und Sportlerinnen, die im Jahr 2017 nationale und internationale Bestleistungen erbracht hatten, kamen zur traditionellen Sportlerehrung der Stadt.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch ließ es sich am Donnerstag, 25. Januar, trotz der heiklen Bombenentschärfung in der Bochumer City, die erst um 19.30 Uhr gelang, nicht nehmen, die Ehrungen persönlich vorzunehmen.
„In welcher Sportart und wo auch immer Sie antreten werden, ich danke Ihnen dafür, dass Sie Bochum so gute Botschafterinnen und Botschafter sind“, sagte Eiskirch und bat die Sportler – „assistiert“ von Sportamtsleiter Klaus Retsch – nach vorn zur Ehrung.
Den Reigen eröffneten Könner wie Alexandra Eitrich (BSG Langendreer), erneut Deutsche Meisterin mit dem Blankbogen, die Billard-Europameister vom DBC Bochum und PSV-Judoka Jürgen Wagner, der 2017 sein erfolgreichstes Jahr hatte. Anwesend waren die Drachenboot-Weltmeister vom Linden-Dahlhauser Kanu-Club (LDKC) sowie die „klassischen“ Kanu-Rennsportler des KC Wiking. Einen Sonderapplaus gab es für die DQ Dance-Squad des T.T.C. Rot-Weiß-Silber, die 2017 zum vierten Mal in Folge Deutschland-Cup-Sieger, Deutsche Meister und Weltmeister wurden. Ausgezeichnet wurden auch die starken Leichtathleten und Behindertensportler des TV Wattenscheid 01 und die Karate-Kämpfer des Budokan Bochum e.V. sowie des Okinawa-te Wattenscheid.
Leider verhindert war Gehörlosen-Sportlerin Felicitas Merker. Der Siebenkämpferin war im Oktober 2017 das Silberne Lorbeerblatt – die höchste deutsche Auszeichnung im Sport – verliehen worden. 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.967
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 30.01.2018 | 15:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.