Deutschunterricht im Kino
Erst Klassenarbeit - dann Vergnügen

Klasse 5B des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen vor dem Kino

Der Donnerstag vor den Osterferien steht für die Klasse 5B des Marie-Curie-Gymnasiums ganz im Zeichen des Faches Deutsch. Zunächst steht - wie in hunderten anderen Schulen Nordrhein-Westfalens - eine Deutscharbeit an. Thema Grammatik: Satzglieder und Satzarten bestimmen. Die Schülerinnen und Schüler schwitzen über den Aufgaben, markieren und schreiben, was das Zeug hält.

Um 9:20 Uhr heißt es dann: Klassenarbeit abgeben - und Tasche packen. Denn auf Deutsch folgt an diesem Tag nicht Mathematik, Erdkunde oder Biologie, sondern noch mehr Deutsch - allerdings in etwas anderer Form. Getreu des Mottos „Erst die Klassenarbeit, dann das Vergnügen“ tauschen die Fünftklässler den Klassenraum gegen einen Kinosaal.

„Die Stühle sind deutlich bequemer“, schmunzelt Deutschlehrer Karsten Brill, aber im Endeffekt sei es nur Unterricht in anderer Form. Es sei einfach etwas anderes, einen Film zuhause auf Netflix zu gucken oder gemeinsam mit anderen auf einer Riesenleinwand. Neben dem kulturellen Aspekt nutzt Brill den Spielfilm als Ausgangspunkt für eine Unterrichtsreihe zum Thema filmische Bildung. Was sind Einstellungsgrößen, welchen Effekt haben Kamerawinkel oder Filmmusik? All dies sind Fragen, mit denen sich auch Fünftklässler beschäftigen können, da die Welt immer visueller wird.

Die Filmwahl fiel auf „Alfons Zitterbacke“, eine Neuverfilmung nach Motiven des gleichnamigen kultigen Kinderbuchklassikers. Es ist eine freche und witzige Komödie über Freundschaft, den Weltraum, Eltern und Kinder und die besten Anleitungen zum Raketenbauen. „Der Film bietet jede Menge Redeanlässe für den Unterricht, auch über die Grundidee des Films hinaus”, erläutert Klassenlehrerin Kerstin Winkelmann. Familie und Freunde, Vertrauen und Geheimnisse - alles spannende Themen für den Deutschunterricht.

Im Anschluss an die Filmvorführung wird die Klasse über den Film sprechen und sogar an einem Filmkritikwettbewerb teilnehmen, indem sie eine Rezension verfassen wird. „Und niemand muss Angst haben, dass am MCG nur noch Filme geguckt werden“, beruhigt Brill. Direkt nach den Osterferien steht der Welttag des Buches an. An diesem Tag pilgern alle 5. Klassen des Gymnasiums zur Gemeindebücherei Bönen, in der jeder Fünftklässler ein Buch geschenkt bekommt. Bücher und Filme werden sich also auch zukünftig die Waage halten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen