Bönen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Das Infektionsschutzgesetz ist auf einen neuen Stand gebracht worden.

Frage der Woche
Wie gut ist das neue Infektionsschutzgesetz?

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt täglich auf neue Rekordwerte, das RKI warnt vor einem folgenreichen Kontrollverlust. Um der pandemischen Lage Herr zu werden, haben die verhandelnden Ampel-Parteien das Infektionsschutzgesetz überarbeitet.  Heute hat das neue Infektionsschutzgesetz den Bundesrat passiert - einstimmig wurde es beschlossen. Darin stehen unter anderem folgende Maßnahmen:  - 3G in ÖPNV - Impfpflicht für Pflegeberufe - 3 G am Arbeitsplatz und Homeoffice-Pflicht - 2 G im...

  • Herne
  • 19.11.21
  • 11
Das Ehegattensplitting ist umstritten. Sollte es abgeschafft oder reformiert werden?

Frage der Woche
Sollte das Ehegattensplitting abgeschafft werden?

Er macht Karriere und verdient in seinem Vollzeitjob überdurchschnittlich viel, sie arbeitet in Teilzeit und kümmert sich vor allem um die Kinder und den Haushalt. Das belohnt der Staat durch Steuervorteile in der Ehe. Richtig so, oder muss man es ändern? Natürlich: Bei 83 Millionen Einwohnern gibt es in der Republik auch Paare, bei denen die Frau mehr verdient als der Mann. Die Statistiken aber zeigen deutlich, dass es eher Ehefrauen sind, die in Teilzeit oder Mini-Jobs arbeiten, weil sich...

  • Herne
  • 12.11.21
  • 44
  • 1
Die Erlebnisstadt Unna will wieder mehr Besucher in die Fußgängerzone locken, damit die Innenstadt nicht, wie zu Corona-Zeiten, so leergefegt bleibt. Archivfoto: Frank Heldt
4 Bilder

Was Corona mit dem Handel im Kreis Unna macht
Folgt ein tiefgreifender Wandel unserer Innenstädte?

Leergefegte Fußgängerzonen, geschlossene Ladenlokale: Beim Wirtschaftsgespräch der Industrie- und Handelskammer (IHK) stand die Frage „Was Corona mit den Innenstädten im Kreis Unna macht“ im Mittelpunkt. Über 60 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutierten über die Zukunft von Unternehmern und Beschäftigten in der Region. Auch das Thema Klimaschutz sollte auf den Plan kommen. Unnas Bürgermeister Dirk Wigant zeigte sich über die aktuellen Entwicklungen besorgt: „Wir wollen und...

  • Stadtspiegel Unna
  • 08.11.21
Er stehe für eine "Politik der Mitte", sagte Ministerpräsident Hendrik Wüst eine Woche nach der Wahl in seiner ersten Regierungserklärung. Foto: Land NRW/Marcel Kusch
2 Bilder

Kohleausstieg, Digitalisierung: Diese Themen will Ministerpräsident Hendrik Wüst schnell angehen
"Wir stehen für eine Politik der Mitte"

Er stehe für eine "Politik der Mitte", sagte NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst am Mittwoch in seiner ersten Regierungserklärung vor dem Landtag. Wüst zeigte dabei auf, welche Themen die schwarz-gelbe Koalition in der nächsten Zeit "angehen und lösen" will. Man wolle man sich "nicht mit Ideologien, sondern mit der alltäglichen Realität der Menschen beschäftigen", sagte Wüst. Dabei gehörten das soziale Miteinander und der wirtschaftliche Erfolg zusammen. Den drei Millionen Kindern und...

  • Düsseldorf
  • 03.11.21
  • 3
Hendrik Wüst (CDU) ist seit Mittwoch neuer NRW-Ministerpräsident. Foto: Land NRW

Landtag NRW wählt Hendrik Wüst mit 103 von 198 Stimmen zum Nachfolger von Armin Laschet
"Der Macher" ist neuer NRW-Ministerpräsident

NRW hat einen neuen Ministerpräsidenten. Am Mittwochmittag wählte der Landtag Hendrik Wüst (CDU) zum Nachfolger von Armin Laschet. Für Wüst stimmten 103 von 198 Abgeordneten, drei mehr, als die schwarz-gelbe Koalition an Köpfen zählt. Der 46-jährige Jurist aus Rhede bei Münster war bislang Verkehrsminister. Wüst, Vater einer sechs Monate alten Tochter,  sagte in seiner Antrittsrede, politische Verantwortung bedeute, "Verantwortung für die Zukunft unserer Kinder" zu übernehmen. Mit dem...

  • Essen-Süd
  • 27.10.21
Armin Laschet (re.) hat am Montagmorgen sein Amt als NRW-Ministerpräsident niedergelegt. Landtagspräsident André Kuper überreichte die Bestätigungsurkunde. Am Dienstag konstituiert sich der Bundestag in Berlin, dann wird Laschet Bundestagsabgeordneter. Am Mittwoch soll mit Henrik Wüst sein Nachfolger in NRW gewählt werden. Foto: Land NRW/Marcel Kusch

Neuer NRW-Ministerpräsident wird Mittwoch (27. Oktober) gewählt
Armin Laschet legt Amt nieder

Armin Laschet hat am Montagmorgen sein Amt als NRW-Ministerpräsident niedergelegt. Am Mittwoch (27. Oktober) soll Henrik Wüst (CDU) in einer Sondersitzung des Landtages zum Nachfolger gewählt werden. Landtagspräsident André Kuper überreichte Laschet die Urkunde über die Amtsbeendigung. Laschet bleibt noch bis Dienstag geschäftsführend im Amt. Dann konstituiert sich der neue Bundestag und Laschet wird Bundestagsabgeordneter. Für voraussichtlich einen Tag übernimmt Familienminister Joachim Stamp...

  • Düsseldorf
  • 25.10.21
  • 3
Legales Cannabis: In der Großen Koalition undenkbar. Und jetzt?

Frage der Woche
Sollte Cannabis legal sein?

Soll man das Kiffen legal machen? Es ist zwar nicht die drängendste politische Frage unserer Zeit. Trotzdem könnte bei einer Regierungsbeteiligung von Grünen und/oder FDP eine Legalisierung von Cannabis in greifbare Nähe rücken. Eine gute Idee? Die Grünen fordern in ihrem Programm eine "humane" Drogenpolitik, die Drogenkonsument*innen nicht kriminalisieren und schützen soll. Mündigen Menschen sollen demnach Erwerb und Konsum von Cannabis legal möglich sein: Das vorgesehene...

  • Herne
  • 01.10.21
  • 111
  • 5
Lerschstraße 2 in Unna: Hier wohnte der Mann, der Adolf Eichmann enttarnte. Zeitzeugin Renate Heine erinnert sich. Foto: Anja Jungvogel
6 Bilder

Wie ein Unnaer dazu verhalf, dass ein Nazi-Verbrecher geschnappt wurde
Pfarrer Pohl enttarnte Adolf Eichmann

Er nahm sein Geheimnis mit ins Grab, er hatte sein Wort gegeben, so lange er lebe zu schweigen. Denn Ende der 50er Jahre waren alte Nazi-Seilschaften immer noch mächtig. Das brisante Wissen hätte gefährlich werden können. Die Rede ist vom Verrat Adolf Eichmanns in seinem argentinischen Versteck. Eichmann galt als einer der schlimmsten Nazi-Verbrecher des dritten Reiches. Er war maßgeblich an der Planung und Organisation des Holocausts beteiligt. Der SS-Obersturmbannführer kümmerte sich...

  • Stadtspiegel Unna
  • 29.09.21
Oliver Kaczmarek gewinnt die Wahl souverän im Kreis Unna I. Foto: Tobias Weskamp
8 Bilder

+++ Update +++ Bundestagswahlen 2021: Endgültiges Ergebnis steht fest +++
Hier sind die Ergebnisse

+++ Update +++ Nach der Sitzung des Kreiswahlausschusses ist es amtlich: Der Sozialdemokrat Oliver Kaczmarek aus Kamen zieht erneut als gewählter Direktkandidat in den Bundestag ein. Er erhielt 40,79 Prozent der Wählerstimmen. Seine Partei - die SPD - vereinigte im Wahlkreis 144 Unna I 36,40 Prozent und damit ebenfalls die meisten Stimmen auf sich. Gegenüber dem am Wahlabend vom Kreiswahlleiter, Landrat Mario Löhr, ermittelten vorläufigen Endergebnis gab es in der Nachkontrolle nur minimalste...

  • Stadtspiegel Unna
  • 26.09.21
Seit 8 Uhr sitzen die fleißigen Wahlhelfer bereits im Wahlraum und warten auf die Bürger. Foto: Jungvogel

Bundestagswahlen Kreis Unna I
Es geht los: Seit 8 Uhr sind die Wahllokale geöffnet

Es soll die spannendste Bundestagswahl seit Jahren werden, ein Kopf- an Kopfrennen der CDU und SPD. Auch im Kreis Unna I zittern die Favoriten Kaczmarek und Hüppe. Alles oder nichts scheint möglich. Werfen wir zunächst einen Blick auf die letzte Bundestagswahl in 2017: Damals lag die Wahlbeteiligung bei 76,2 Prozent, ein Plus von 2,2 Prozentpunkten im Vergleich zu 2013. Wahlberechtigt waren im Jahr 2017 im Kreis Unna I insgesamt 197.873 Menschen. Oliver Kaczmarek (SPD) gewann mit 38,8 Prozent...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.09.21
Bei IKEA in Kamen wird am heutigen Dienstag, 21. September, gestreikt. Foto: Anja Jungvogel

Auch im Einrichtungshaus in Kamen ist mit Einschränkungen zu rechnen
Heute Streik bei IKEA

In der laufenden Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel ruft ver.di die Beschäftigten des Möbelkonzerns IKEA zum Streik auf. Die Mitarbeitenden des schwedischen Möbelriesen wollen mit ihren Warnstreiks am heutigen Dienstag (21. September) bundesweit Flagge zeigen. „Die Beschäftigten bei IKEA setzen damit ein deutliches Zeichnen für einen guten Tarifabschluss. Noch nie war die Streikbeteiligung dort so hoch, wie in diesen Tarifrunden“, so Maren Ulbrich, zuständige Gewerkschaftssekretärin. Mehr...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 21.09.21
3 Bilder

#Bönen ist bunt: Rettungskette für Menschenrechte
SchülerInnen des MCG beteiligen sich an der Rettungskette für Menschenrechte im Kreis Unna

#bönenistbunt - das ist das Motto der Gemeinde, in der unsere Schule, das Marie-Curie-Gymnasium Bönen, steht. Ebenso bunt ist unsere Schulgemeinschaft, in der jeden Tag zum Lernen und Leben zig Menschen aus zig Nationen und vielen verschiedenen Kulturen zusammenkommen – und auch immer mehr Mitschüler*innen dazustoßen, die aktuelle Fluchterfahrungen haben, deren Eltern aus Angst um ihr Leben und das der Kinder alle Gefahren auf sich genommen haben, um zu überleben und ihren Kindern, unseren...

  • Bönen
  • 19.09.21
Werden zu viele Schweine geboren? - Alternative Landwirte sowie Umweltschützer fordern, dass weniger Fleisch produziert wird. Angebot und Nachfrage scheinen nicht in der Waage zu sein.
2 Bilder

Heimische Schweinepreise im freien Fall
Was ist ein Schweineleben noch wert?

Die schlimmste Krise für 154 Schweinehalter im Kreis Unna hält weiterhin an. Die Bauern fühlen sich alles andere als sauwohl und die Tiere schon mal gar nicht. „Für uns Schweinebauern wird die Lage immer verzweifelter, wir schreiben seit Monaten tiefrote Zahlen“, erklärt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe. Er meint, dass einige Kollegen diese "Durststrecke" nicht mehr lange durchstehen. "Die ersten Ställe stehen bereits leer", sagt Wortmann....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.09.21
  • 3
  • 1
Bürgermeister Bernd Schäfer bedankt sich bei Birgit Osterwald. Im Hintergrund: Michael Hoffmann und Thomas Hartl

Stadtamtfrau Birgit Osterwald verabschiedet

Die Stadtamtfrau Birgit Osterwald denkt gerne an den 1. November 1980 zurück. Für sie markiert dieses Datum den Beginn ihres Vorbereitungsdienstes bei der Stadt Bergkamen: ihr erster Arbeitstag als Stadtinspektoranwärterin. Auf den Tag genau 41 Jahre später beendet Birgit Osterwald ihren aktiven Dienst bei der Stadt Bergkamen und tritt in die Freizeitphase der Altersteilzeit ein. Aus diesem Anlass wurde sie im Rahmen einer Feierstunde durch Bürgermeister Bernd Schäfer, Leiter Zentrale Dienste...

  • Bergkamen
  • 12.09.21
Archivfrotos (4): Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Westfalen
4 Bilder

60 Jahre Ruhrtangente: „Ein freundliches Prösterchen“ auf die A1
Als am Kamener Kreuz noch kein Stau war...

Minister in Anzügen und mit zurückgekämmten Haaren auf der Bühne, Bauarbeiter in weißen Unterhemden daneben. Dazu Familien mit Kindern, reichlich Blumen, das klassische Band zum Durchschneiden und das Deutsche Fernsehen ist natürlich auch dabei. 60 Jahre ist es her, als diese große Einweihungsfeier am 31. August 1961 auf der neuen A1 zelebriert wurde. Damals wurde die A1 als „Ruhrtangente“ zwischen Köln und dem Kamener Kreuz mit dem letzten Teilstück zwischen Hagen und Unna fertiggestellt und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.08.21
  • 1
Seyit Hecker (Projektkoordinator & Schulsozialarbeiter an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule, AWO Bildung & Lernen gGmbH) und Lena Hoppe (stellv. Leiterin der OGS, AWO Bildung & Lernen gGmbH) stellen sich in einer Klasse der Gerhart-Hauptmann-Grundschule vor. Sie gehören zur Steuerungsguppe, die die Angebote des Familiengrundschulzentrums koordiniert. Die Kinder lernen das Angebot mit einem Malwettbewerb kennen. Fotos (2): Anna Gemünd/AWO RLE
2 Bilder

Erstes Familiengrundschulzentrum im Kreis Unna
Grundschule mit Angeboten auch für Eltern

Das Konzept der „Familienzentren“, die Kita-Kinder und ihre Eltern auf vielfältige Weise mit Angeboten zur Gesundheitsförderung, der Frühförderung und der Bildung in ihrem Alltag unterstützen, ist längst gängige Praxis. Mit dem Familiengrundschulzentrum an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Bergkamen gibt es ein solches Förderangebot jetzt erstmals im Kreis Unna auch an einer Grundschule. Seyit Hecker, Schulsozialarbeiter an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule und Mitarbeiter der Bildung+Lernen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.08.21
Das Gremium hat alle zehn für den Wahlkreis 144 Unna I eingereichten Vorschläge zugelassen.

Wahlausschuss für Bundestagswahl tagte
Alle zehn Bewerber zugelassen

Der Kreiswahlausschuss unter Vorsitz von Kreiswahlleiter Landrat Mario Löhr hat sich am 30. Juli mit den Kreiswahlvorschlägen der Direktkandidaten für die Bundestagswahl befasst. Das Gremium ließ alle zehn für den Wahlkreis 144 Unna I eingereichten Vorschläge zu. Nach der Zulassung durch den Wahlausschuss können sich am 26. September für die CDU der Diplom-Verwaltungswirt Hubert Hüppe aus Werne (Jahrgang 1956) und für die SPD der Oberregierungsrat Oliver Kaczmarek aus Kamen (Jahrgang 1970)...

  • Unna
  • 03.08.21
Lädt zur Reihe "Landrat vor Ort" am Dienstag, 27. Juli, auf dem Wochenmarkt in Kamen ein: Landrat Mario Löhr. Bürgerbeauftragte Leonie Engelhardt unterstützt ihn.

Landrat in Kamen
Vor-Ort-Termin auf dem Wochenmarkt

Landrat Mario Löhr lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen ein: In der Reihe "Landrat vor Ort" kommt der Verwaltungschef am Dienstag, 27. Juli, nach Kamen. Zwischen 9 und 11 Uhr ist er am Kreis-Unna-Stand auf dem Wochenmarkt und freut sich auf den Meinungsaustausch. "Die erfreulich niedrigen Corona-Zahlen machen es möglich, dass man endlich wieder persönlich miteinander sprechen kann", erklärt Landrat Löhr. "Das Ohr nah an den Menschen zu haben, ist mir sehr wichtig." Ob es um aktuelle...

  • Kamen
  • 22.07.21
Bernd Schäfer ist seit gut acht Monaten im Amt des Bürgermeisters von Bergkamen. Jetzt zieht er ein erstes Resumee.

Bergkamen: Bernd Schäfer ist jetzt seit acht Monaten im Amt
Wie ist der Job als Bürgermeister?

Nach der Stichwahl am 27. September 2020 wurde Bernd Schäfer zum Bürgermeister von Bergkamen gewählt und trat am 1. November in die Fußstapfen seines Vorgängers und Namensvetters. Jetzt ist er seit acht Monaten im Amt. Wie war es bis jetzt? Den Schwerpunkt legt der neue Schäfer (ebenso wie der alte) auf Themen, die für die weitere Entwicklung der Stadt Bergkamen von besonderer Bedeutung sind: Erschließung neuer Gewerbeflächen und Wohngebiete, umweltfreundliche Mobilität, stabile Finanzen und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.07.21
Die Bundestagskandidaten beziehen Stellung (v. l.): Stefan Schreiber (IHK), Oliver Kaczmarek (SPD), Hubert Hüppe (CDU), Suat Gülden (FDP), Elke Kappen (Bürgermeisterin Kamen), Andreas Meier (Die Linke), Michael Sacher (Bündnis 90/Grüne), Achim Dries (Vahle) und Simone Krichel (IHK). Foto: IHK Dortmund/Oliver Schape
10 Bilder

IHK-Wirtschaftsgespräch mit den Bundestagskandidaten in Kamen
Wie gelingt der Aufschwung nach der Pandemie?

Interessantes Wirtschaftsgespräch der Industrie- und Handelskammer (IHK) mit fünf Bundestagskandidaten in Kamen. IHK-Vollversammlungsmitglied und Vahle-Geschäftsführer Achim Dries durfte rund 100 Gäste begrüßen – allerdings diesmal nicht vor Ort, sondern fast ausschließlich "online" an den Bildschirmen. Denn wegen der Corona-Pandemie wurde statt einer Präsenzveranstaltung das Event aus den Räumlichkeiten der GSW Gemeinschaftsstadtwerke gestreamt. IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.06.21
  • 1
  • 1
In der kommenden Woche finden im Kreis Unna diverse Sitzungen statt. Symbolfoto: pixabay.de

Sitzungswoche der Kreis-Politik
Mehrere Ausschüsse tagen

Eine Sitzungswoche steht bevor und Kreis-Politik tagt wieder vor Ort. In der kommenden Woche stehen drei Ausschüsse auf dem Terminplan. Es treffen sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und die Mitglieder der Ausschüsse für Wirtschaftsförderung, Kreis- und Regionalentwicklung sowie Feuerwehr, Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr. Kreis Unna. Beginn der Sitzungswoche ist am Montag, 31. Mai. Der Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr kommt um 16 Uhr im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.05.21
Schülerinnen und Schüler sind von den Corona-Maßnahmen besonders betroffen.

Die Pandemie mal von einer anderen Seite sehen
Die „vergessene“ Generation

Die Impfungen gegen das Coronavirus schreiten voran. Immer mehr Ältere und Risikopatienten haben bereits ihre zweite Impfung erhalten und bekommen somit einen Teil ihrer Freiheiten zurück. Sie können sich wieder mit anderen treffen und ebenso problemlos wie sorglos in den Urlaub fahren. Es geht also wieder in Richtung „Normalität“. Doch Moment mal...war da nicht noch jemand? Richtig - was ist mit den ganzen Kindern und Jugendlichen, die seit gut einem Jahr solidarisch auf alles verzichten um...

  • Dinslaken
  • 22.05.21
  • 15
  • 11
Wer in einer Bäckerei lernt, soll bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung unterstützt werden, fordert die Gewerkschaft NGG. Foto: NGG

Sorge wegen ausgefallener Berufsschule
Bäckerei-Azubis im Kreis Unna fit für die Abschlussprüfung machen

Nachwuchssorgen im Bäckerhandwerk: Auszubildende, die im Kreis Unna kurz vor ihrer Abschlussprüfung zur Bäckergesellin oder zum Fachverkäufer stehen, sollen besser auf ihre Klausur vorbereitet werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Weil der Berufsschulunterricht pandemiebedingt über Monate ausgefallen ist oder nur digital stattfand, haben viele Azubis wichtigen Stoff verpasst und blicken mit Bauchschmerzen auf die anstehende Prüfung“, sagt Torsten Gebehart von...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.05.21
AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert, Angelika Chur (SPD, Vorsitzende des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie im Kreis Unna), Simone Symma (SPD, Vorsitzende des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna) und Thorsten Schmitz, Geschäftsführer der AWO-Tochter Bildung+Lernen gGmbH, trafen sich zum konstruktiven Austausch über sozialpolitische Themen. Foto: Gemünd/AWO RLE

„Zur Aufwertung sozialer Berufe gehört eine angemessene Bezahlung“
AWO-Geschäftsführer im Gespräch mit Kreispolitik

Passenderweise am Tag der Pflege am 12. Mai kamen am Mittwoch der Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, Rainer Goepfert, und die Vorsitzenden des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie, Angelika Chur (SPD) und des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna, Simone Symma, zu einem Austausch zusammen. Kreis Unna. Einig waren sich alle darin, dass sie gemeinsam für eine Aufwertung der sozialen Berufe eintreten wollen. „Zur Aufwertung sozialer Berufe gehört auch...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.05.21

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.