Entwarnung nach Bombenfund
Bombe an der Johannesstraße wurde entschärft

Ab 19.30 Uhr durfte sich im inneren Evakuierungsradius (250 Meter um den Fundort) niemand mehr aufhalten. Hiervon waren knapp 1.000 Anwohner betroffen.
  • Ab 19.30 Uhr durfte sich im inneren Evakuierungsradius (250 Meter um den Fundort) niemand mehr aufhalten. Hiervon waren knapp 1.000 Anwohner betroffen.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Bottrop. Schreck in den Abendstunden: Im Zuge von Bauarbeiten an der Johannesstraße wurde gestern Abend (17.1.) ein Blindgänger gefunden. Eine Entschärfung musste unverzüglich durchgeführt werden.

Mit den Evakuierungsmaßnahmen musste unverzüglich begonnen werden, die betroffenen Anwohner wurden von Polizei und Kommunalem Ordnungsdienst über die Situation informiert. Ab 19.30 Uhr dufte sich im inneren Evakuierungsradius (250 Meter um den Fundort) niemand mehr aufhalten. Hiervon waren knapp 1.000 Anwohner betroffen. Als Aufenthaltsort für die Zeit der Entschärfung wurde die Lohnhalle Arenberg-Fortsetzung (Im Blankenfeld 6-8) ab 19.30 Uhr bereit gestellt.
Die Bombe an der Johannesstraße ist inzwischen entschärft. Das konnte die Stadtverwaltung kurz nach Mitternacht mitteilen. Anwohner*innen aus dem Umkreis 250 Meter um den Fundort, die nicht anderweitig unterkommen konnten, fanden in der Lohnhalle Arenberg-Fortsetzung eine Aufenthaltsmöglichkeit während der Entschärfungsarbeiten. Inzwischen konnten die Anwohner*innen in ihre Wohnungen zurückkehren. Auch die notwendigen Straßensperrungen sind nun aufgehoben.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

71 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.