Schwere Vandalismusschäden
Erhebliche Störung im Bahnbetrieb zwischen Bottrop Hbf und Bottrop Boy

4Bilder

Vandalismusschäden erfordern umfangreiche Reparaturarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Bottrop Hauptbahnhof und Bottrop Boy.

Zerstörte Kabel behindern den Nahverkehr der Bahn • RE 14, RB 44 und S 9 betroffen • Reparatur wird mehrere Tage andauern
Aufgrund von Vandalismusschäden in der vergangenen Nacht ist die Strecke zwischen Bottrop Hbf und Bottrop Boy gesperrt. In der Nacht wurden Kabel massiv beschädigt, die vier Stellwerke an der Strecke ansteuern.

Mehrere Züge betroffen

Betroffen von der Sperrung sind die Züge der Regional-Express-Linie RE 14 („Der Borkener“, NordWestBahn), der Regional-Bahn-Linie RB 44 („Der Dorstener“, NordWestBahn) und der S-Bahn-Linie S 9 (DB Regio). Für die Züge der S9 verkehren Busse und Taxis zwischen Haltern am See und Bottrop Hbf.
Informationen zum Ersatzverkehr auf den Linien RE 14 und RB 44 erhalten Sie bei der Nordwestbahn unter www.nordwestbahn.de.

Sperrung bis mindestens Ende der Woche

Aufgrund der Ermittlungs- und Reparaturarbeiten wird die Strecke noch voraussichtlich bis mindestens Ende der Woche gesperrt bleiben.
Die beschädigten Anlagen bestehen sowohl aus Kupferkabeln, als auch aus Lichtwellenleitern mit jeweils mehr als 1.000 Adern. Dies macht die Schadensermittlung und die Reparaturarbeiten besonders aufwändig, da mehrere Hundert einzelne Kabelverbindungen begutachtet und repariert werden müssen. Die Schäden bestehen nach aktuellem Stand auf einer Länge von mindestens 500 Metern.

Deutsche Bahn unterstützt Ermittlungsbehörden

Die Deutsche Bahn verurteilt die herbeigeführten Schäden auf das Schärfste. Täter bringen durch die Nähe zu schnellfahrenden Zügen und zu stromführenden Leitungen nicht nur sich selbst in Lebensgefahr, sondern haben die erheblichen Beeinträchtigungen für zehntausende Bahnkunden zu verantworten. Hinzu kommen erhebliche Sachschäden in noch unbekannter Höhe an der wichtigen Leit- und Sicherungstechnik.
Die Deutsche Bahn unterstützt die Behörden bei ihren Ermittlungen und bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit.  
Die DB gibt weiterhin Fahrplanhinweise in der App „DB-Navigator“ sowie unter www.bahn.de/ris. Weitere Informationen erhalten Reisende auch beim Kundendialog der DB Regio AG unter 0 180 6 464 006 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de/aktuell.

Quelle: Deutsche Bahn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen