ALS DIE SONNE EIN KIND WAR. EIN BUCH AUF DEN SPUREN DER GEHEIMNISVOLLEN MAYA

Fotovoltaik und Solarförderung, Themen die auch Innovation City Bottrop prägen, sind Kinder der Neuzeit. Lange bevor die Sonnenenergie technisch genutzt werden konnte, rankten sich Geschichten um das leuchtende Gestirn. Das mexikanische Volk der Maya kannte schon vor über 500 Jahren Pyramidenbau, Astronomie und Kalender und rechnete bereits mit der Zahl Null. Auch gibt es einen Mythos vom Anfang der Welt, der jahrhundertelang durch Nachfahren mündlich überliefert und erst in der Gegenwart aufgeschrieben wurde.

Eine Mutter lebt mit ihren drei Söhnen im dunklen Dschungel. Sie webt und fertigt Kleider für ihre Kinder. Während die zwei älteren Kinder mühevoll die Maisfelder bewirtschaften, kann das jüngste Kind NeNe zaubern. Aus Lehm formt er Kaninchen, die vergnügt herumspringen. Nach einem Streit mit seinen älteren Brüdern verwandelt NeNe sie in Affen, die fröhlich im Urwald weiterleben. Als seine Mutter die älteren Kinder sucht, klettert sie in einen Baum. Fasziniert von der Aussicht baut sie aus trockenen Ästen einen Webstuhl, um ein funkelndes Hemd für NeNe herzustellen. Auf verschlungenen Wegen rufen Tiere NeNe, der sich im Dschungel befindet, zu diesem Baum herbei. Er klettert zu seiner Mutter hinauf und beide steigen zum Himmel hoch. „Hier möchte ich bleiben“ sagt die Mutter und NeNe verzaubert sie in den Mond. Er selbst wird zur Sonne: „Ich möchte Wassertropfen in Regenbogen verwandeln, Nordlichter und perlmuttfarbene Wolken ans Firmament malen und zwischen den Sternen herumfliegen. Ich möchte Licht sein.“ Glühwürmchen verwandelt NeNe in Sterne. Jetzt sorgen Sonne, Mond und Sterne für Tiere und Pflanzen. So sind die Affen Kinder des Mondes und Geschwister der Sonne. Und vielleicht auch Urahnen der Menschen?

Maruch Mendes Pares ist Nachfahrin der alten Mayas und lebt in einer traditionellen Tzotzil-Gemeinde im mexikanischen Hochland. Sie erzählte der amerikanischen Literatin Amber Post die Geschichte um Sonne, Mond und Sterne. Die Geschichte spiegelt die Vorstellungswelt der Maya. Das jüngste Kind einer Familie hatte im Sozialleben eine besondere Bedeutung, wie die Ethnologin Christiane Voegeli herausstellt .Es entstand ein Kinderbuch für Menschen ab 5 Jahre, welches von der mexikanischen Künstlerin Tamana Araki liebevoll illustriert wurde. Die Übersetzung aus dem Spanischen ins Deutsche erfolgte durch Jochen Weber. An diesem Buch haben auch Erwachsene Spaß.

Past, Peres, Araki: Als die Sonne ein Kind war. Nach einem Mythos der Maya. Baobab Books Basel 2012. 40 Seiten, gebunden, 15.90€

Autor:

Dr. Michaela de Groot aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.