Ausstellung würdigt Städtepartnerschaften
Exlibris-Grafiken im Rathaus

Die hohe künstlerische Leistung der Exlibris stoßen bei den Gästen und Mitgliedern des Freundeskreises zur Förderung der Städtepartnerschaften auf großes Interesse. Foto: Kappi
  • Die hohe künstlerische Leistung der Exlibris stoßen bei den Gästen und Mitgliedern des Freundeskreises zur Förderung der Städtepartnerschaften auf großes Interesse. Foto: Kappi
  • hochgeladen von Judith Schmitz

Eine Ausstellung im Rathaus würdigt die Beziehungen zu den Bottroper Partnerstädten. Im Mittelpunkt stehen dabei Leihgaben aus der polnischen Partnerstadt Gliwice. Dort findet regelmäßig ein internationaler Exlibris Grafikwettbewerb statt. Die Gewinner-Grafiken der vergangenen Jahre sind bis zum 29. Januar im Showroom des Rathauses zu sehen.

Die weiteren Partnerstädte, Tourcoing in Frankreich, Blackpool in Großbritannien, Veszprem in Ungarn, Merseburg in Sachsen-Anhalt und Berlin–Mitte, werden auf Schautafeln präsentiert. Initiiert wird die Ausstellung vom Freundeskreis zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Bottrop.
Der Vorsitzendes des Förderkreises Thomas Göddertz betont bei der Ausstellungseröffnung die Notwendigkeit, internationale Städtebeziehung zu pflegen. „Wir erleben in Europa stürmische Zeiten. Mit Großbritannien verliert die Gemeinschaft einen wichtigen Akteur“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Göddertz. Insgesamt beobachtet er einen wachsenden Nationalismus. Die Pflege der Städtepartnerschaften stelle sich einer unseriösen populistischen Politik entgegen. „Wir müssen die Gemeinsamkeiten herausstellen und uns unterstützen. Der menschliche Kontakt über die Grenzen hinweg ist wichtiger denn je.“

Vorbereitet wurde die Ausstellung von der stellvertretenden Freundeskreis-Vorsitzenden Inge Kießlich. Sie ging auf einige der Schautafeln kein. Kinderzeichnungen aus Gliwice spiegeln den regen partnerschaftlichen Austausch wider, der besonders von der Cyriakus-Schule belebt wird. Auf die Gründung des Freundeskreises ging Rolf Halfar ein. Er erinnerte an den Oberbürgermeister Ernst Löchelt, der sich sehr für die Städtepartnerschaften engagiert und den Weg für zahlreichen Begegnungen geebnet habe. Das Interesse an den europaweiten Begegnungen sei sehr groß. Mittlerweile habe der Verein rund 200 Mitglieder.

Der bibliophile Charakter der fein gestalteten Grafiken wird durch eine Bücherauswahl der Lebendigen Bibliothek unterstrichen. Eine unerwartet große Anzahl an Autoren und Verlagen beschäftigen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Partnerstädten.

Die Ausstellung ist bis Mittwoch, 29. Januar, (außer Samstag und Sonntag) von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Zusätzlich zur Ausstellung gibt es Sonderveranstaltungen. Am 27. Januar führt Thomas Schwarzer durch das Rathaus. Am Mittwoch, 22. Januar, findet ein Neujahrsempfang der Freunde der Städtepartnerschaften mit Oberbürgermeister Bernd Tischler statt. Am Donnerstag, 23. Januar, kommen Vertreter der Deutsch-Französischen Gesellschaft und am Freitag, 24. Januar, die Kunstgemeinschaft Bottrop in den Showroom. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Am Dienstag, 28. Januar, werden Kindern ab 15 Uhr Märchen und Legenden der Partnerstädte erzählt.

Autor:

Judith Schmitz aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.