Künstlerbund zeigt „Getauscht und fortgesetzt - verzeih‘ mir“

Noch bis Ende Mai zeigen 24 Mitglieder des Künstlerbundes in der Städtischen Galerie, was ihnen zu den Arbeiten ihrer Kollegen eingefallen ist.
  • Noch bis Ende Mai zeigen 24 Mitglieder des Künstlerbundes in der Städtischen Galerie, was ihnen zu den Arbeiten ihrer Kollegen eingefallen ist.
  • hochgeladen von Judith Schmitz

Wenn aus einem Gemälde eine Fotografie wird oder aus einem Bild eine Skulptur, waren mit ziemlicher Sicherheit die Mitglieder des Künstlerbundes am Werk.

Unter dem Titel „Getauscht und fortgesetzt - verzeih‘ mir“ zeigen sie noch bis zum 31. Mai in der Städtischen Galerie im Kulturzentrum eine Reihe von Arbeiten, die nicht nur von einem, sondern gleich von zwei Künstlern geschaffen wurden.

So haben zum Beispiel die Maler Claudia Brüggemeier und Reinhard Wieczorek ihre Arbeiten getauscht. Brüggemeier hat eine ihrer typischen Waldszenen gewählt, Wieczorek eine Version des Aida-Plakates. In den neuen Bildern blickt nun ein schwebender Kopf aus dem Wald, während in der Version von Reinhard Wieczorek der Wald durch eine schwarze Fläche zwar düsterer wird, gleichzeitig wird das Waldstück von einem Lichtstrahl erhellt.

Zu sehen ist bei der Ausstellung auch ein Tauschgeschäft, an dem Stadtspiegel-Fotograf Michael Kaprol - seit vielen Jahren Mitglied des Künstlerbundes - beteiligt war. Er hat eine Arbeit seines Kollegen Peter Beckhoff, auf der die Kaue neben dem Malakoffturm zu sehen ist, mit Aufnahmen verwoben, die er dort gemacht hat. „Es wirkt auf mich wie ein archäologischer Ort“, versucht die Vorsitzende des Künstlerbundes, Irmelin Sansen, ihren Eindruck in Worte zu fassen.

Sechs Wochen hatten die zwölf Künstler-Paare Zeit, um ein Werk zu schaffen, das anschließend in die Hände des Partners gelegt und dort vervollständigt wurde. Zoff unter den Kollegen beim Anblick des Ergebnisses gibt es nicht. „Wer sich an der Aktion beteiligt, ist mit den Regeln einverstanden“, sagt Irmelin Sansen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen