Majana Kabisch plant eine zweite Reise ans Meer mit Senioren
"Neuen Lebensmut gewonnen"

Majana hat ihr Angebot erweitert. Neben Selbstgenähtem gibt es auch Strickwaren und Schmuck. Am 4. November ist sie beim Basar der evangelischen Kirchengemeinde Grafenwald.
  • Majana hat ihr Angebot erweitert. Neben Selbstgenähtem gibt es auch Strickwaren und Schmuck. Am 4. November ist sie beim Basar der evangelischen Kirchengemeinde Grafenwald.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bettina Meirose

Majana Kabisch muss man zahlreichen Bottropern gar nicht mehr vorstellen. Hunderte Meter Stoff hat der Teenager vernäht und auf den Weihnachtsmärkten in der City und in Fuhlenbrock Selbstgenähtes verkauft, um von dem Erlös Anna Eichmann ihren Lebenswunsch - eine Reise ans Meer - erfüllen zu können.

"Weil die Reise zu Pfingsten so viel gebracht hat, möchte ich versuchen, das noch mal hinzubekommen", sagt Majana. Die Teilnehmer haben neuen Lebensmut gewonnen und den Ehrgeiz, wieder mobiler zu werden. Einige haben es für ein paar Schritte tatsächlich aus dem Rollstuhl geschafft."
Anna Eichmann steuert auf die 101 zu: "Sie und schwärmt so von der Reise und vor allem von dem Tag auf der Insel Föhr, dass ich mit ihr zusammen davon träume, einen Inselurlaub zu ermöglichen." Geplant ist die Insel Ameland zu Ostern. "Und wie im letzten Jahr möchten wir so viele wie möglich mitnehmen."
Ein behindertengerechtes Haus hat Majana bereits gefunden. Und das Team aus Pflegern und Betreuern, das Pfingsten dabei war, würde Ostern auch wieder mitfahren.

Handgestricktes und Schmuck

Im Laufe der letzten Jahre hat Majana bereits "TaTüTas", bunte Behälter für Taschentücher, Herzkissen oder "Sorgenfresser" genäht, die mit ihrem Reißverschlussmaul trübe Gedanken einfach wegschnappen sollen. Die hat sie den Senioren zu Weihnachten oder zu Nikolaus geschenkt. Umhängetaschen, Kosmetiktäschen, Utensilos für Pflegeprodukte, Lagerungskissen - inzwischen hat Majana eine große Bandbreite, die nicht allein den Fuhlenbrocker Senioren gefällt. Und das hat sie im letzten Jahr zur Weihnachtszeit genutzt: Um das Geld für die Fahrt ans Meer zusammenzubekommen, hat sie diese Artikel auf den Bottroper Weihnachtsmärkten verkauft.
Und in diesem Jahr will sie wieder aktiv werden, um die Fahrt zu Ostern damit finanzieren zu können: "Natürlich produziere ich laufend weiter. Aber etwas ist dieses Jahr anders: Weil Heimbewohner und Mitarbeiter gestrickt und gebastelt haben, ist mein Verkaufsangebot gewachsen." Neben ihren geschneiderten Sachen wie Taschen, Kissen, TaTüTa‘s, Tamponmonstern, Duftsäckchen, Kosmetiktaschen und weihnachtlichen Anhängern gibt es nun auch Handgestricktes für Babys und auch für Erwachsene und auch Schmuck.
Majana wird am morgigen Sonntag, 4. November, ab 14 Uhr beim Basar der evangelischen Kirchengemeinde Grafenwald, Martin-Lutherstraße mitmachen, vom 29. November bis zum 2. Dezember jeweils von 15 bis 22 Uhr in der Mistelzweighütte auf dem Weihnachtsmarkt am Rathausplatz Bottrop stehen und auch am 9. Dezember von 11 bis 19 Uhr auf dem Nikolausmarkt am Cyriakus-Kirchplatz ihre schönen Handarbeiten und das neue Handgestrickte und den Schmuck verkaufen und hoffen, damit die zweite Reise für die Senioren finanzieren zu können.
Wer Majana mit Füllmaterial für die Kissen unterstützen möchte, kann dieses Material beim Stadtspiegel Bottrop oder im AWO-Seniorenzentrum Fuhlenbrock für sie abgeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen