Lehramts-Studierende für „Anschluss individuell schaffen“ (Ais) gesucht
Programm läuft weiter – Bewerbungen bis 7. März möglich

2Bilder

Münster/Emscher-Lippe/Münsterland. Die Bezirksregierung Münster sucht aktuell für 18 Schulen in Ahlen, Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Lengerich, Marl und Recklinghausen 40 Lehramts-Studierende für das Projekt „Anschluss individuell schaffen“ (Ais). Bis zum 7. März 2021 können sich Lehramts-Studierende ab dem 3. Fachsemester bewerben.

Wie im vergangenen Sommer kommen Schülerinnen und Schüler auch jetzt nach einer langen Zeit des Distanz-Lernens wieder in die Schulen. Die Bezirksregierung bietet Schülerinnen und Schülern mit Beginn des Präsenz-Unterrichtes erneut gezielte Unterstützung an, insbesondere für Schulen im Emscher-Lippe-Raum. Es nehmen zunächst 39 Schulen am Projekt teil. Mit dem einsetzenden Präsenzunterricht wird das erfolgreiche Projekt „Ais“ aus dem Vorjahr sukzessive wiederaufgenommen und bis zum 25. Juni 2021 fortgeführt. Rund 700 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 3 bis 6 werden begleitend zum Regelunterricht Unterstützung bekommen, um den Anschluss an das Lernniveau der jeweiligen Jahrgangstufe schaffen zu können. Zweimal in der Woche helfen Lehramts-Studierende den Schülerinnen und Schülern im persönlichen Kontakt, bestehende Lerndefizite zu kompensieren, Lernhürden zu überwinden und Arbeitsstrategien zu verbessern. Die Bezirksregierung Münster hatte das Projekt „Ais“ gemeinsam mit der Uni Münster entwickelt. Konzeption und Umsetzungsplanung zielen auf eine qualifizierte Förderung: Lehramtsstudierende bringen ihre erworbenen Kompetenzen ein und werden durch die Bezirksregierung mit Grundlagen des Lerncoachings vertraut gemacht sowie auf die konkrete Arbeit vor Ort vorbereitet. Zwischen dem Schulstart im Sommer 2020 und den Weihnachtsferien unterstützten die Studierenden 1.000 Schülerinnen und Schüler dabei, pandemiebedingte Lern-Lücken aufzuholen.
Regierungspräsidentin Dorothee Feller ist es ein besonderes Anliegen, dieses Projekt weiterzuführen: „Zwei Ziele haben wir im Blick: Zum einen sollen Wissenslücken bei Schülerinnen und Schülern ausgeglichen werden. Zum anderen wollen wir ihnen Techniken des digitalen Selbstlernens beibringen, die sie künftig im Distanzunterricht nutzen können“, sagt Feller. „Die jeweilige Organisation, insbesondere bezüglich der Auswahl der Schülerinnen und Schüler, liegt in der Verantwortung der Schule vor Ort“, berichtet Projektleiter Wolfgang Lennartz von der Schulabteilung der Bezirksregierung. Derzeit werden noch 40 Studierende gesucht. Die Arbeit wird mit 15 Euro je Stunde vergütet. Die Bewerbungsfrist endet am 7. März 2021.

Detaillierte Informationen, die teilnehmenden Schulen sowie alle Bewerbungsunterlagen sind der Ais-Projektseite zu entnehmen: http://www.brms.nrw.de/go/ais.

An diesen Schulen werden noch Lehramts-Studierende gesucht:
Albert-Schweitzer-Schule Grundschule Ahlen
Mammutschule (Grundschule) Ahlen
Diesterwegschule (Grundschule) Ahlen
Schillerschule (2 Standorte) (Grundschule) Bottrop
Cyriakusschule (Grundschule) Bottrop
Gertrud-Bäumer-Realschule Gelsenkirchen
Glückaufschule-Ückendorf (Grundschule) Gelsenkirchen
Sternschule (Grundschule) Gelsenkirchen
Gesamtschule Berger Feld Gelsenkirchen
Erich-Fried-Schule (Hauptschule)
Lambertischule (Städt. Kath. Grundschule) Gladbeck Lindenschule (Grundschule) Gronau
Ludgerusschule (Gemeinschaftsgrundschule) Herten
Südergrundschule Herten
Gemeinschaftsgrundschule Intrup Lengerich
Städt. Kath. Hauptschule Marl
Bonifatiusschule (Grundschule) Marl
Marienschule (Gemeinschafts-Grundschule) Recklinghausen

Pressekonferenz zu „Anschluss individuell schaffen (Ais)“: v.l. Studentin Johanna Peter, Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Projektleiter Wolfgang Lennartz. © Bezirksregierung Münster
Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen