Bürgermeister Klaus Strehl überreicht Abschlusszertifikate
Stadträume neu entdecken

Bürgermeister Klaus Strehl übergibt den Schülern des Heinrich-Heine Gymnasiums und der Willy-Brandt Gesamtschule die Abschlusszertifikate für ihre Teilnahme am Projekt SporTown.
  • Bürgermeister Klaus Strehl übergibt den Schülern des Heinrich-Heine Gymnasiums und der Willy-Brandt Gesamtschule die Abschlusszertifikate für ihre Teilnahme am Projekt SporTown.
  • Foto: Michael Kaprol
  • hochgeladen von Bettina Meirose

Die neun Schüler des Heinrich-Heine Gymnasiums und der Willy-Brandt Gesamtschule haben ihre Abschlusszertifikate für ihre Teilnahme am EU-geförderten Projekt SporTown bekommen. Das richtete sich an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren und hatte zum Ziel, Stadträume neu zu entdecken und sich mit anderen jungen Menschen aus verschiedenen europäischen Städten auszutauschen. Das Projekt wurde von Bottrops Partnerstadt Veszprém organisiert und von der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung der Stadt Bottrop im Rahmen des Zukunftsstadtprozess begleitet.
In insgesamt drei Workshops zu Stadträumen in Bottrop haben die Schüler mit dem Thema Stadtentwicklung, zwei städtischen Flächen – dem Volkspark Batenbrock und dem Prosper Viertel – auseinandergesetzt und Ideen entwickelt sowie einen Einblick in politische Entscheidungsprozesse der Stadt Bottrop bekommen.
Im Rahmen von fünf Austauschtreffen mit den beteiligten Städten Veszprém, Nitra (Slowakei), Tarnow (Polen), Senta (Serbien), Ptju (Slowenien), haben die TTeilnehmer ihre Ideen vorgestellt, diskutiert und gemeinsam Visionen und Maßnahmen für die jeweiligen Orte erarbeitet. Neben den Bezügen zur Stadtentwicklung wurden in den Workshops auch Sprach- und Präsentationsfähigkeiten sowie Wissen über die Europäische Union vermittelt. Bei einem abschließenden Workshop in Veszprem wurde auch eine gemeinsame Strategie für Beteiligung von Schülerinnen und Schüler an Stadtentwicklungsprozessen ausgearbeitet, die für alle Städte als Blaupause dienen so

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen