Rheinberg kennenlernen
Alltagsmenschen in Rheinberg von Christel Lechner

Am Marktplatz lagen diese Informationen
34Bilder
  • Am Marktplatz lagen diese Informationen
  • Foto: Franz Burger vom Prospekt
  • hochgeladen von Franz Burger

Nach einer Wanderung am Lohheider See wurde mir das Städtchen Rheinberg von Herrn Feldhaus empfohlen. 
Mir war da noch gar nicht bewusst, dass hier die Ausstellung der Alltagsmenschen von Christel Lechner hinkommt.

Die Gelegenheit bei guten Wetteraussichten in der Woche wollte ich mir nicht entgehen lassen.
Für uns ist der Mittwoch der günstigste Tag, also machten wir uns auf den Weg nach Rheinberg.
Ehrlich gesagt hatte ich  mir Rheinberg viel größer vorgestellt, nur wenn man eine Zeit lang umherwandert, merkt man erst wie groß Rheinberg wirklich ist.

oben auf dem Balkon sitzt auch jemand
  • oben auf dem Balkon sitzt auch jemand
  • Foto: Franz Burger
  • hochgeladen von Franz Burger

Eine Ausstellung von den Alltagsmenschen hatten wir in Rees schon erlebt . 
Dort war es mit einem kleinen Lokalkompass Treffen gekoppelt und wir hatten Riesen Spaß.
Meine Bilder aus Rees hatte ich hier nicht mehr eingestellt.
Viele schöne Vorberichte sind mit Sicherheit zu finden.
Im Moment gibt es von Christel Lechner wohl drei Ausstellungsorte, in Moers, Kamp- Lintfort und eben hier in Rheinberg, klar hofft man die anderen Ausstellungen noch zu sehen.
Corona bremst einiges aus.
Wer mehr Infos zu den Alltagsmenschen und Christel Lechner sucht findet hier die Startseite.

Die einzelnen Figuren werden in den Broschüren gut beschrieben, die Standorte sind eigentlich recht gut zu finden.

Leider hatte ich im Vorfeld vergessen, mir die Figuren aufzuschreiben die zerstört worden sind.
  So war eine Wanderung im Stadtwald fast unnötig, dazu ist bei unserem nächsten Besuch eben Zeit.   
Auf dem großen Markt, gab es wohl noch ein paar Bauarbeiten, eine Staubwolke  hinderte einige Minuten an einer klaren Sicht.

auch hier sieht man diese Nebelwand im Hintergrund
  • auch hier sieht man diese Nebelwand im Hintergrund
  • Foto: Franz Burger
  • hochgeladen von Franz Burger

Wir wurden sogar angesprochen , ob wir es auch so nebelig empfinden. Nachdem ich es bejahte war man  beruhigt, die Augen waren also noch OK.
Gegen Mittag wurde es sehr schwül und warm,  so hatten wir unsere Wanderung beendet.
Ein nächster Besuch steht auf dem Plan.
Es können ja nicht immer Bauarbeiten mit Staub sein.
Wer ein wenig Lust hat, mit durch Rheinberg zu wandern, hat durch die Bilder die beste Gelegenheit.

Autor:

Franz Burger aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

57 folgen diesem Profil

16 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen