AfD Bottrop: Parkgebührerhöhung wäre Gift für die langsam erblühende Innenstadt

Die AfD Bottrop erteilt der von der Stadt geplanten Parkgebührenerhöhung eine Absage. Endlich erwacht Bottrop Dank der Althoff Arkaden und der demnächst zu erwartenden Eröffnung des Hansa Centers aus dem Dornröschenschlaf und der Verwaltung fällt nichts anderes ein als das zarte Pflänzchen der Hoffnung wieder zu zertreten. "So zieht man keine Neugierigen potenziellen Kunden an, sondern vergrault sie", meint Sprecher Alfred Stegmann. "Insbesondere durch den demnächst unvermeidbaren Abriss und Neubau des Parkhauses an der Schützenstrasse, durch den es zu erheblichen Engpässen beim Parken kommen wird, sucht doch niemand mehr die Innenstadt auf wenn ihn zusätzlich zu einer lange Parkplatzsuche als auch hohe Parkgebühren erwarten." fährt er weiter fort. „Der Vorstoß kommt zu einem völlig falschen Zeitpunkt und trifft zudem hauptsächlich wieder den Bottroper Bürger und den Einzelhandel. Erstes Ziel muss es sein, die Innenstadt für Besucher interessanter zu gestalten, erst danach kann man überhaupt über eine Erhöhung der Parkgebühren nachdenken. Wir sollten die Fehler anderer Städte nicht kopieren, sondern besser daraus lernen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen