Bürger fragen? was ist mit unseren Straßen los???

Die Verbindungsstraßen in unserer Stadt zwischen einer Hauptstrasse zur anderen Hauptstrasse sind zum Schreien.
Ich habe mir mal die Heimannstraße und die Kraneburgstraße stellvertretend für die anderen Straßen in unserer Stadt genauer betrachtet.
Das sind zwei Stichstraßen von der Horsterstraße zur Industriestraße, wobei die Bezeichnung Straße nicht mehr angewendet werden darf, sondern Holperpiste oder Kraterallee.
Nach Rücksprache mit den Anwohnern wurde mir mitgeteilt, das die Straße einen unheimlichen Lärmpegel erzeugt, wenn die Autos hoch und herunterfahren.
Der Lärmpegel ist vor allen ab den Abendstunden laut, wenn es ruhiger wird.
Ein sehr großes Ärgernis ist, wenn die LKWs die Heimannstraße herunterfahren um bei der Fa. Rexin anzufahren, dann ist es noch lauter.
Wobei die LKW-Fahrer nichts dafür können, weil Ihr Navi sie dahin führt.
Auch der Linienbus verursacht Lärm, aber nicht soviel, da ja neuere Busse eingesetzt werden.
Ein Radfahrer, der in der Heimannstraße wohnt, erzählt, dass er mehrmals am Tage hoch und herrunter fährt, wenn er ein Gebiss tragen würde, müsste er immer ein neues Gebiss anfertigen lassen, da das alte immer wieder herausfliegen würde, so holperig ist die Strasse.
Ich habe einen Selbsttest gemacht und bin mit dem Linienbus die Heimannstraße herunter gefahren, jemand der noch keine Magenprobleme hatte, der hat dann welche.
Der absolute Wahnsinn ist, dass die Heimannstraße von der Industriestraße her im Rahmen der Neubauten neu gestaltet wurde, aber dieses nur bis zur Ecke Boythal.
Frage? Ist das eine Grenze zu irgendeinem anderen Land?

Die Horsterstraße wurde schon 2006 in den Medien als eine der bestens zu befahrenen Straßen angepriesen. Und nun?

Die Bürger fragen?
Wo bleiben die KFZ-Steuern sowie die Mineralölsteuer?
Werden diese Gelder zweckentfremdet eingesetzt?
Wann bekommen die Bürger Antworten?
Wann wird endlich etwas Unternommen?

Der nächste Winter kommt bestimmt und damit noch größere Schäden.
Also, Ihr Stadtväter, unternehmt endlich etwas, und lasst unsere Bürger nicht im Regen stehen, oder wollt Ihr erst bis zur Wahl warten und dann wieder mal was Versprechen, das Ihr nicht halten könnt?

Die Randebrockstrasse wurde sofort nach dem Winter repariert
(Ein Schelm der etwas böses dabei denkt).

Hier noch zwei Tipps an die Stadtväter.
1.Die ganz schlechten Straßen mit Sand auffüllen, das hat den Vorteil, dass im nächsten Jahr nur Sand nachgefüllt werden muss.

2. In Berlin durchsetzen, die Mineralölsteuer so hoch zu setzen, dass sich keiner mehr Autofahren leisten kann. Dann bedarf es auch keiner Strassenrenovierung.

Dieser Bericht ist im Interesse vieler Bürger auch in anderen Bottroper Ortsteile vefasst, da ich auch dort Bürger befragt habe.

Autor:

Reinhold Schigulski aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen