FDP: Brücke Lütkestraße kommt

Noch fehlt hier die Brücke über die Bahngleise
  • Noch fehlt hier die Brücke über die Bahngleise
  • hochgeladen von Andreas Mersch

Nach Informationen der FDP-Ratsfraktion seien nun alle Punkte zwischen Stadt und DB geklärt, so dass mit der konkreten Terminplanung und Bau zügig begonnen werden kann.

"Wir hoffen, dass die Brücke noch in diesem Jahr steht", so Andreas Bucksteeg, Vorsitzender der FDP Bottrop. Anlass zu diesem Optimismus ist ein Antwortschreiben der DB Netz AG an die FDP-Ratsfraktion. "Wir waren das Theater leid und haben uns direkt an die DB gewandt", so Bucksteeg.

Das von der Stadt beauftragte Ingenieurbüro hatte demnach am 20.08.2013 die Planunterlagen zur Bauvoranzeige bei der DB Netz AG eingereicht. "Wir fragen uns, warum die Stadt dies nicht früher veranlasst hat, schließlich ist das Thema Jahre alt", kritisiert Ioannis Giotis, Kreisvorsitzender der Bottroper Jungen Liberalen. Der FDP-Nachwuchs hatte zusammen mit den Anwohnern bereits im vergangenen Dezember der Stadt Tatenlosigkeit beim Bau der Brücke vorgeworfen (die WAZ berichtete am 28.12.2012).

Gemäß Eisenbahnkreuzungsgesetzes sei für diese Brücke allein die Stadt verantwortlich. Die DB hätte nur eine Mitwirkungspflicht. Die Prüfung seitens der DB sei inzwischen abgeschlossen, wie aus dem Schreiben hervorgeht. Da auf Grund des vorliegenden Sachverhalts das Eisenbahnbundesamt nicht beteiligt werden müsse, könne nun zügig gebaut werden. Der Ball läge jetzt bei der Stadt Bottrop, die rasch einen konkreten Bauzeitplan einreichen müsse.

"Das Trauerspiel um die Brücke 'Lütkestraße' wird nun hoffentlich ein baldiges Ende finden", so Bucksteeg. "Wir haben die begründete Hoffnung, dass die Baumaßnahmen noch in diesem Jahr, spätestens jedoch nach der Frostperiode abgeschlossen werden können", freut sich Ioannis Giotis, "Nun ist die Stadt am Zug. Die Bürger wollen Ergebnisse sehen."

Autor:

Andreas Mersch aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.