Bezirksregierung will konkrete Maßnahmen und stringente Fristen
Ordnungsverfügung gegen ArcelorMittal

Bezirksregierung will konkrete Maßnahmen und stringente Fristen bottrop. Die Bezirksregierung Münster wird eine Ordnungsverfügung gegen die Betreiberin der Kokerei Prosper erlassen – mit sehr konkreten Maßnahmen und stringenten Fristen: ArcelorMittal sei eine Möglichkeit zur Stellungnahme bis zum kommenden Dienstag, 10. Dezember, eingeräumt worden, danach werde die Verfügung zeitnah erlassen. Ziel sei eine optimale Dichtigkeit der Öfen, erklärte eine Vertreterin der der Bezirksregierung beim zweiten „Runden Tisch“ zur Kokerei, der auf Einladung der Stadt im Rathaus stattfand.

Unter anderem soll der Kokerei-Betreiberin der zügige Austausch von stark beschädigten Ofentüren bis zum 31. Januar 2020 vorgegeben werden. Bis zum Ende März 2020 muss ArcelorMittal sicherstellen, dass ein Austausch einer defekten Türe künftig sofort am Folgetag vorgenommen wird. Hintergrund der Anordnungen, deren Umsetzung streng überwacht wird, ist ein externes Gutachten, dass die Kokerei-Öfen als Hauptemissionsquelle für krebserregendes Benzo(a)pyren ausgemacht hat.
Im Jahr 2019 werde die Kokerei den Zielwert von einem Nanogramm pro Kubikmeter (1ng/m³) als Jahresmittelwert aller Voraussicht nach überschreiten. „Die Bezirksregierung Münster als zuständige Überwachungsbehörde ist mit dieser Entwicklung überhaupt nicht zufrieden. Offenbar reichen die vom Betreiber durchgeführten Maßnahmen zur Senkung der Benzo(a)pyren-Emissionen nicht aus“, so die Vertreterin der Behörde. Die Messungen im Umfeld der Anlage würden selbstverständlich fortgesetzt: „Die Bezirksregierung Münster überwacht die Umsetzung der Maßnahmen intensiv. Dazu führt die Bezirksregierung weiterhin auch unangemeldete Kontrollen durch.“ Aufgrund der PAK-Belastung hatte die Stadt im Frühjahr vorsorglich eine Verzichtsempfehlung für den Verzehr von selbst angebautem Gemüse ausgesprochen.

Zum umstrittenen früheren Kokerei-Einsatz von Petrolkoks, der inzwischen als gefährlicher Abfall eingestuft ist, erklärte eine Vertreterin des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), dieser habe während seiner Nutzung in den Jahren 2015 bis 2017 nicht zu erhöhten Schwermetallwerten in der Umgebung geführt.
Ein weiterer Runder Tisch zur Kokerei Prosper soll im Frühjahr 2020 stattfinden.

Autor:

Judith Schmitz aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.