LINKEN-Stammtisch
„Rückt die SPD nach links?“

Unter dem Motto „Trinken mit der LINKEN“ lädt die Bottroper LINKE zum Stammtisch in die Rathausschänke: Am Donnerstag kann man die Bottroper Sozialistinnen und Sozialisten ab 19 Uhr in lockerer Runde in der Rathausschänke, Kirchhellener Straße 21, kennenlernen. In ungezwungener Atmosphäre wird ohne Tagesordnung und Formalien über die aktuelle politische Lage in Deutschland diskutiert: „Rückt die SPD nach links? Neue Chancen für eine fortschrittlichere Politik?“

Seit vorletztem Wochenende verspricht die SPD einen „neuen Sozialstaat für eine neue Zeit“: Vor allem soll es künftig statt Hartz IV ein „Bürgergeld“ geben.
Arbeitsmarkt-Experte Prof. Stefan Sell erklärt hierzu: „Die Behauptung, man würde nun Hartz IV durch ein ‚Bürgergeld‘ und damit durch eine substanziell andere Leistung ersetzen, ist eine Fata Morgana.“
LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks erinnert in diesem Zusammenhang an den letzten Bundestagswahlkampf: „Martin Schulz hatte zunächst mit seiner Parole ‚Zeit für Gerechtigkeit‘ große Hoffnungen auf einen sozialen Neubeginn der Sozialdemokratie geweckt. Hoffnungen, die er mit seiner Umarmung von Gerhard Schröder auf dem SPD-Wahlparteitag dann endgültig wieder zerstört hat.“
Seine Co-Sprecherin Nicole Fritsche-Schmidt meint hierzu: „Neue Chancen für eine fortschrittlichere Politik kann es nur geben, wenn die SPD endlich auf DIE LINKE zugeht.“
Das Stammtisch-Treffen ist für alle interessierten Menschen offen.

Die Stellungnahme von Prof. Stefan Sell finden Sie hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen