Wählen gehen!

Am 14. März hatten die Abgeordneten in Düsseldorf unerwartet früh Dienstschluss: Man konnte sich nicht über den vorgelegten Haushalt einigen - der Landtag löste sich auf, knapp zwei Jahre nach seiner Wahl.

Am morgigen Sonntag sind die Bürger in NRW aufgerufen, eine neue Landesregierung zu wählen. In Bottrop dürfen 90.356 Personen ihr Kreuzchen machen. Sie haben diesmal, ebenso wie bei Bundestagswahlen, zwei Stimmen. Mit der Erststimme sprechen sie sich für einen der acht Bottroper Direktkandidaten aus, die Zweitstimme kann einer von 17 Parteien gegeben werden, die in NRW antreten.

In Bottrop öffnen 99 Wahllokale von 8 bis 18 Uhr ihre Türen, alle haben einen barrierefreien Zugang. Dort und in den Dienststellen der Stadt sind dann rund 900 Personen im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf des Wahltages zu gewährleisten. Rund die Hälfte davon sind Mitarbeiter der Stadt.
Umstellen müssen sich die Wähler in drei Stimmbezirken. Wer früher in der Gustav-Heinemann-Realschule sein Kreuzchen machte, steuert jetzt die Marie-Curie-Realschule an der Friedrich-Ebert-Str. 120 an. Die Wähler in Feldhausen kommen nicht mehr ins Pfarrheim zur Stimmabgabe, sondern in die Matthias-Claudius-Grundschule am Hövekesweg. Da die Freiwillige Feuerwehr Boy an diesem Wochenende feiert, wurde dort das Wahllokal in die Bücherei der Kirchengemeinde St. Johannes, Batenbrockstr. 146, verlegt. Wer erkrankt ist, kann am Sonntag bis 15 Uhr einen Boten mit einer eidesstattlichen Erklärung zum Rathaus schicken. Ihm wird dann der Stimmzettel ausgehändigt.

Nach der Abgabe ihrer Stimme werden einige Bottroper vielleicht den Wahlforschern in die Arme laufen, die im Auftrag von ARD und ZDF die Stimmung im Land ausloten. Aus diesen Werten wird dann die Prognose um 18 Uhr gespeist. Die ARD hat sich die Stimmbezirke 61 (St. Johannes Boy) und 63 (Caritasstation Flöttestraße) ausgesucht, das ZDF bezieht vor dem Wahllokal des Stimmbezirks 24 in der Ludgerusschule Stellung.

Auch bei dieser Wahl öffnet das Rathaus am Sonntag seine Türen zum „Public Viewing“ im Ratssal. Dort werden auf zwei großen Leinwänden die Berichterstattung des Fernsehens sowie die aktuellen Ergebnisse aus Bottrop präsentiert. Zeitgleich werden die Zahlen auf der Internetseite der Stadt aktualisiert. Erfahrungsgemäß lassen es sich auch die Parteien und ihre Kandidaten nicht nehmen, im Rathaus auf die Wahlergebnisse zu warten.

Autor:

Judith Schmitz aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.