Diskussions- und Wahlversammlung zur EP-Wahl
Wie geht es weiter in Europa?

Spitzenkandidat Martin Schirdewan.
3Bilder

Mitglieder der LINKEN aus Bottrop, Gelsenkirchen und dem Kreis Recklinghausen trafen sich am Donnerstag (29. November), um über die politische Lage in Europa zu diskutieren und die anstehenden Europa-Wahlen vorzubereiten. Außerdem wurden Delegierte für den Parteitag zur Wahl der Europaliste gewählt. Prominenter Gast bei der gemeinsamen Mitgliederversammlung im Gelsenkirchener IG Metall-Haus: Martin Schirdewan, designierter Spitzenkandidat der LINKEN bei der Europawahl 2019.

„Wir müssen den rechten Vormarsch in Europa aufhalten“, sagte der 43-jährige Politikwissenschaftlicher, der NRW auch schon aktuell im Brüsseler Parlament vertritt. Er warnte in seiner Rede, die AfD sei in Europa kein Einzelfall, in Ungarn etwa regierten Rechtsradikale bereits. „Wer Europa retten will, muss die zerstörerische Spar- und Kürzungspolitik beenden und die Pläne für die Militärunion schreddern“, so Schirdewan. Europa werde nur mit solidarischer Politik, öffentlichen Investitionen und einer friedlichen Außenpolitik gelingen. Interessierte Nachfragen gab es unter anderen zu den möglichen Folgen des Brexit oder migrationspolitischen Fragen in der EU.
Neben der inhaltlichen Debatte wählte die Versammlung fast ohne Gegenstimmen die Vertreterinnen und Vertreter, die am 23./24. Februar 2019 in Bonn die Liste aufstellen werden. Schirdewan ist dort für den Spitzenplatz nominiert. Gewählt wurden für den Ruhrgebietswahlkreis aus Bottrop Nicole Fritsche-Schmidt und als Ersatzmitglied Heike Nürnberg, aus Gelsenkirchen Robert Sadowsky und als Ersatz Jonas Selters sowie aus dem Kreis Recklinghausen Michaela Kerstan und Fotis Matentzoglou als ordentliche Delegierte sowie Volker Schäpertöns als Reservevertreter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen