Buchrezension
Handlettering - Das Praxisbuch

Das Buch eignet sich sehr gut für Anfänger um die Grundlagen kennen zu lernen.
2Bilder
  • Das Buch eignet sich sehr gut für Anfänger um die Grundlagen kennen zu lernen.
  • hochgeladen von Stefanie Vollenberg

Handlettering ist ein Sachbuch und 2018 im arsEdition Verlag erschienen.

Auf der Suche nach Inspirationen, ist mir in den letzten Monaten oft ein bestimmtes Wort aufgefallen: Lettering beziehungsweise Handlettering. Scheint ein neuer Trend zu sein? Ja und nein. Meiner Meinung nach, hat die „kreative Handschrift“ nur (endlich) einen (professionellen) Namen bekommen.

Inhalt
In diesem Buch werden, in 6 Kapiteln, die Grundlagen des Handletterings erklärt. Die Themen bauen aufeinander auf, so beginnt es zunächst mit einer kleinen Materialkunde: Hier wird erklärt, was man benötigt und wofür genau man es benutzt. Auf den nächsten Seiten werden Begriffe „aus der Welt der Buchstabenkunst“ erklärt, sowie verschiedene Schriftarten vorgestellt. Es folgen ausführliche Erklärungen über Dekorationselemente, Blocking und Doodles. Das letzte Thema ist eine sehr knappe Farbenlehre, mit Gestaltungsbeispielen. Zusätzlich folgen DIY-Ideen mit Anleitungen, eine Doppelseite mit Linien zum Üben, sowie zwei Spickzettel.

Dieses Buch, über die „Grundlagen des schönen Schreibens“, richtet sich an Kreative, die gerne „individuelle Botschaften in hübscher Optik“ gestalten möchten. Zwar fehlt in diesem Buch ein Inhaltsverzeichnis, jedoch findet man sich schnell zurecht, denn die einzelnen Themen sind durch eine farbige Umrandung der Seiten gekennzeichnet. Jedes Kapitel beinhaltet viel Anschauungsmaterial und ist leicht verständlich erklärt.

Fazit
Die Covergestaltung wirkt interessant und auch der innere Aufbau des Buches ist übersichtlich und passend zum Thema gestaltet.
Sehr gut finde ich, dass die Erklärungen mit vielen Bildern und ausführlichen Beispielen verdeutlicht werden. So eignet sich das Buch besonders für Anfänger. Aber auch Fortgeschrittene und Profis können hier Inspirationen finden und ihr Wissen auffrischen.
Die zwei Übungsseiten eignen sich für ein „erstes Ausprobieren“ und sind, zum richtigen Üben, natürlich zu wenig. Hier nutzt man am besten zusätzliche Schreiblernhefte.

Das Buch hält was es verspricht: Ein Grundlagen-Crashkurs im Handlettering.

Das Buch eignet sich sehr gut für Anfänger um die Grundlagen kennen zu lernen.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen