Stadt Bottrop bringt die Seite ‚hallo-bot‘ an den Start
Plattform als Wegweiser für Kunden

Diese Homepage soll sicherstellen, dass die Bottroper daheim bleiben und die Digitalilsierung des Einzelhandels vorantreiben.
  • Diese Homepage soll sicherstellen, dass die Bottroper daheim bleiben und die Digitalilsierung des Einzelhandels vorantreiben.
  • hochgeladen von Bettina Meirose

Die Internetplattform www.hallo-bot.de der Wirtschaftsförderung zeigt, welche Geschäfte in der Coronakrise geöffnet haben und wie die Zulieferung der Waren und Dienstleistungen läuft. Die Wirtschaftsförderer der Stadt wollen damit dem lokalen Einzelhandel, der Gastronomie und auch allen anderen Bottroper Unternehmen helfen.

Lieferdienst und Selbstabholung

Auf der Plattform zeigen sich Bottroper Betriebe, die trotz der Corona-Zeit Kundenbestellungen entgegennehmen und Waren mittels Lieferdienst oder Selbstabholung anbieten. Zudem gibt es eine Kontaktmöglichkeit zu Betrieben, die Gutscheine verkaufen. Damit ist die Plattform Wegweiser für Kundinnen und Kunden auch jetzt, die gerne wissen möchten, wie sie Waren und Dienstleistungen in ihrem Lieblingsgeschäft oder beim Schuster um die Ecke erhalten können.

Existenzängste

"'hallo-bot' ist ein weiterer Baustein der Stadt Bottrop, die lokale Wirtschaft zu unterstützen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Bottrop zu Hause bleibt", so Oberbürgermeister Bernd Tischler. "Wir alle tragen in dieser schwierigen Zeit eine hohe Verantwortung für unsere Mitmenschen. Dabei dürfen wir aber eben nicht die vielen kleinen und größeren Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister vergessen, die verständlicher Weise Existenzängste haben."
Die neue Plattform basiert auf der Arbeit der Wirtschaftsförderung im Rahmen der Projekte „Wirtschaftsallianz“ und Innenstadtkampagne. Ziel ist es, neben der Steigerung der Innenstadtattraktivität, ebenso die Digitalisierung des Einzelhandels voranzutreiben.
Mit Blick auf die aktuelle COVID 19-Situation und den daraus resultierenden negativen Folgen für Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistungen wird nun eine erste kleine Lösung der Plattform gelauncht. "Uns haben viele Einzelhändler und Gastronomen gebeten, ein solches Angebot aufzubauen, damit die Unternehmen die Möglichkeit haben, den eigenen Betrieb 'im Corona-Modus' im Internet sichtbar zu machen", sagt Ute Schimmang, Citymanagerin der Wirtschaftsförderung. "Mit der gesamtstädtischen Übersicht behalten wir Händler aber auch unsere Kunden einen guten Überblick. Dies ist sehr hilfreich", so Eva Beyhoff vom gleichnamigen Möbelhaus.
www.hallo-bot.de soll über die Krisenzeit hinweg als Plattform die Angebote der Innenstadt und auch darüber hinaus bündeln. Dafür soll die Funktionalität Stück für Stück erweitert werden. Es werden auch schon Ideen entwickelt, wie es nach der Corona-Zeit weitergehen und wie den Geschäftsleuten der Übergang in den Alltag danach erleichtert werden kann. Die Homepage "Hallo-bot".

Autor:

Bettina Meirose aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen