DigitalPakt Schule
Über 3,6 Millionen Fördergelder für die Stadt Bottrop

Die Möglichkeiten für digitales Lernen sollen die Fördermittel aus dem "Digitalpakt Schule" in Bottrop verbessern. Foto: Pixabay
  • Die Möglichkeiten für digitales Lernen sollen die Fördermittel aus dem "Digitalpakt Schule" in Bottrop verbessern. Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Münster/Bottrop. Gute Nachricht für die Stadt Bottrop und ihre Schulen. Insgesamt 3.615.000 Euro aus dem Förderprogramm DigitalPakt Schule NRW hat die Bezirksregierung Münster der Stadt nun per Bescheid bewilligt. Ein enormer Beitrag für die Digitalisierung der Schulen der Stadt im nördlichen Ruhrgebiet.

Gefördert wird mit dem Geld in verschiedenen Schulen der Stadt unter anderem der Ausbau der LAN-Verbindungen und des WLAN sowie die Ausstattung von pädagogisch genutzten Räumen mit digitaler Präsentationstechnik. Folgende Schulen profitieren im Einzelnen von der Förderung: Hauptschule Welheim inklusive Teilstandort, August-Everding-Realschule, Gustav-Heinemann-Realschule, Marie-Curie-Realschule, Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium, Städtisches Josef-Albers-Gymnasium, Vestisches Gymnasium, Janusz-Korczak-Gesamtschule inklusive Teilstandort, Willy-Brandt-Gesamtschule, Sekundarschule Kirchhellen, Berufskolleg der Stadt Bottrop, Schule am Stadtgarten, Schule am Tetraeder, Albert-Schweitzer-Schule, Astrid-Lindgren-Schule, Cyriakusschule, Droste-Hülshoff-Schule, Fichteschule, Fürstenbergschule, Grafenwaldschule, Städtischer Gemeinschaftsgrundschulverbund, Johannesschule, Konradschule, Ludgerusschule, Nikolaus-Groß-Schule, Paulschule, Rheinbabenschule, Richard-Wagner-Schule, Schillerschule, Städtische Gemeinschafts Grundschule Vonderort und die Grundschule Welheim inklusive Teilstandort.
Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten für die genannten Schulen belaufen sich auf insgesamt 4.016.668 Euro, sodass der Eigenanteil der Stadt Bottrop noch 401.668 Euro beträgt. Der Fördersatz liegt somit bei 90 Prozent.

Die Umsetzung der geförderten Maßnahmen ist in den Jahren 2021 bis 2023 vorgesehen. Mit dem Programm DigitalPakt Schule NRW soll die Digitalisierung in Schulen vorangetrieben werden. Eine zeitgemäße lernförderliche IT-Ausstattung ist neben einem leistungsfähigen Breitbandanschluss und geschulten Lehrkräften im Bereich Medien ein wichtiger Baustein für einen modernen Unterricht.

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Webseite von Michael Menzebach
Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen