77 Mannschaften starten beim Turnier des BerufskollegsStart ins Fußball-WM-Jahr

Auch die 39. Auflage steht unter dem Motto „Jugend hilft Jugendhilfe“: Zahlreiche Helfer sorgen für Unterstützung.
  • Auch die 39. Auflage steht unter dem Motto „Jugend hilft Jugendhilfe“: Zahlreiche Helfer sorgen für Unterstützung.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Bottrop

Das Fußball-WM-Jahr 2018 möchte das Berufskolleg bereits am 2. Februar mit seinem Turnier starten lassen: 77 Mannschaften spielen eine Woche lang in der Sporthalle an der Gladbecker Straße um den BKB-Fußball-Wanderpokal.

Auch die 39. Auflage der Veranstaltung steht unter dem Motto „Jugend hilft Jugendhilfe“, weil die Erlöse des Turniers erneut jungen Menschen zugute kommen und als Spende an den Jugendhilfe e.V. sowie den Förderverein des Berufskollegs gehen. Ebenso traditionell unterstützen zwei prominente Schirmherren das sportliche wie soziale Projekt - Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler und Schalke-Legende Olaf Thon, die wie in den vergangenen Jahren die Siegerehrung am Finaltag (Freitag, 9. Februar) zelebrieren werden. „Fußballspielen und dafür noch etwas Gutes tun: für die eigene Gesundheit und Fitness und für andere Menschen. Besser geht es doch nicht“, lobt OB Bernd Tischler
Einen besonderen Beifall verdienen sich bereits jetzt die vielen Helfer des Organisationskomitees, neben zehn Lehrern sind das gut 100 Schüler aus allen Bereichen der Schule, die weit über ihre Unterrichtszeit hinaus schon im Vorfeld am Gelingen des Großevents gebastelt haben und auch während des Turniers verantwortungsvolle Posten übernehmen. So sitzen Wirtschaftsgymnasiasten in der Sprecherkabine und sorgen für einen geregelten Ablauf der fast 150 Fußballspiele, die von qualifizierten Schiedsrichtern gepfiffen werden – natürlich ebenfalls Schüler des BKB. Ausgebildete Ersthelfer kümmern sich um die medizinische Vorort-Versorgung der Blessuren. IT-, Foto-, Video- und Technik-Freaks gestalten Websites mit Fotos und filmischen Tageszusammenfassungen und managen zudem die Licht- und Tontechnik.
Die Gastronomie-Abteilung stellt das Catering während der Veranstaltung und verspricht wechselnde „Hits des Tages.“ Die Kaufleute betrieben sehr erfolgreiche Spenden-Akquise, konnten bei lokalen und regionalen Unterstützern gut 200 Preise für die Tombola gewinnen.
„Der Einsatz aller Beteiligten ist faszinierend und das Kribbeln und die Aufregung bestimmen schon weit vor dem ersten Anstoß die Schulatmosphäre. Es kann losgehen“, so Schulleiter Guido Tewes, der selbst wieder im Tor der Lehrermannschaft stehen wird. „Einen Favoriten – wie im vergangenen Jahr die spielstarken Verfahrensmechaniker, die ihren Titel von 2016 bestätigten, aber nun nach Beendigung ihrer Ausbildung nicht mehr dabei sind - konnten wir bislang weder bei den Jungen noch bei den Mädchen ausmachen. Vielleicht können ja heuer die Medizinischen Fachangestellten den Mädchen-Titel verteidigen, bei den Jungen wird es auf jeden Fall einen neuen Sieger geben. Es wird sicherlich unterhaltsam und hochspannend“, so Turnierchef Rolf Briele, der verletzungsbedingt nur als Coach der Lehrer- und Lehrerinnen-Auswahl eingreifen kann.
Wer Lust hat, die Stimmung bei täglich voll besetzten Rängen zu erleben, kann jeden Tag ab 9.30 Uhr dabei sein, wenn eine Mädchengruppe sowie drei Jungengruppen einen Tagessieger ermitteln. Wie immer findet die Finalrunde – 7 qualifizierte Jungen- und 5 qualifizierte Mädchenteams plus Lehrerinnen- und Lehrermannschaft – am Freitag nach „Altweiber“ statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen