BadGirls erfolgreich in der Oberliga

SC Bottrop BadGirls 2017/2018

SC Bottrop B1 16 : 11 TV Korschenbroich B1

Mit einem Sieg gegen die wB-Jugend des TV Korschenbroich halten die Mädchen des SC Bottrop den Anschluß zur Tabellenspitze in der Jugendhandball-Oberliga.

Mit sehr großem Respekt erwarteten die BadGirls den TV Korschenbroich. Beide Teams waren am vierten Spieltag noch punktgleich in der Tabelle. Nach der Niederlage am letzten Wochenende gab es für die SC Mädchen nur ein Ziel – ein Sieg in der heimischen Dieter-Renz-Halle.

Diese eigene Vorgabe erfüllten sie bis zur Halbzeitpause sehr gut. Mit dem Anpfiff rissen sie das Spiel an sich und spielten konzentriert auf. Die Abwehr stand sehr kompakt und sorgte dafür, dass den Spielerinnen des TV Korschenbroich kein Raum blieb um ihre Spielzüge erfolgreich umzusetzen. Die Defensive der BadGirls behielt die Oberhand. Im Angriffsspiel variierten sie sehr konzentriert und so setzten sie sich bereits in der 8. Spielminute mit einem fünf Tore Vorsprung auf 6 : 1 ab.

„Wir haben im Training die Fehler der Mannschaft vom letzten Wochenende aufgearbeitet und heute haben sie in der ersten Halbzeit genau das umgesetzt“, erläutert Co-Trainer Thorsten Schramm.

Bis zur Halbzeitpause gaben die SC Mädchen das Spiel nicht mehr aus der Hand und so ging es verdient mit einem 10 : 5 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit behielten die Bottroperinnen bis zur 36. Minute ihre Marschroute bei und erhöhten die Tordifferenz auf sieben Tore. Jetzt nahmen die BadGirls das Tempo aus dem Spiel und in der Abwehr schlichen sich Stellungsfehler ein, die von den Gegnerinnen direkt ausgenutzt wurden. Diese Leichtsinnigkeit wurde bestraft und so stand es in der 43. Minute nur noch 14 : 11.
Trainer Markus Arnold nutzte jetzt ein Timeout um seiner Mannschaft zu verdeutlichen, dass sie das Spiel wieder konzentriert annehmen müssen. Die Abwehr stand wieder stabil und ließ bis zum Spielende keine weiteren Gegentreffer zu. Die SC Mädchen erhöhten zwar nicht mehr das Tempo im Angriffsspiel, sorgten aber mit einem Endstand von 16 : 11 für den vierten Sieg im fünften Spiel. Das vorgegebene Ziel – ein Sieg gegen die punktgleichen Konkurrentinnen war erreicht.

„Wir sind die Neulinge in der Oberliga und wollten die zwei Punkte in Bottrop halten, um weiterhin im oberen Drittel der Liga bestehen zu können. Das haben die Mädchen sehr gut umgesetzt“, erklärte Trainer Markus Arnold nach dem Spiel.

Es spielten:
Emily Marcinkowski (TW), Isabel Linkowski (TW), Sara Schramm, Charis Weber, Joyce Arnold, Tabea Grande, Anna Zarfl, Elisabeth Winkler, Nele Kroese, Laura Goldstein, Anna Larisch, Lea Ristau, Jule Woettki, Emma Marcinkowski

Autor:

Bianca Arnold aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen