Badminton: Wichtiger Sieg für die BBG

Matthias und Thomas Kuchenbecker gewannen ihre Einzel und Doppel. Foto: Michael Kaprol
3Bilder
  • Matthias und Thomas Kuchenbecker gewannen ihre Einzel und Doppel. Foto: Michael Kaprol
  • Foto: Michael Kaprol
  • hochgeladen von Nina Heithausen

Als Spielertrainer Matthias Kuchenbecker gegen den Bonner Julien Gupta den entscheidenden Punkt zum Sieg gesetzt hatte, war die Erleichterung auf Seiten der Bottroper Badminton-Gemeinschaft sichtlich spürbar.

Denn mit Kuchenbeckers Dreisatzsieg lag das Regionalligateam der BBG gegen das Tabellenschlusslicht, den 1. BC Beuel II, uneinholbar mit 5:1 in Front und konnte somit einen enorm wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenverbleib vorzeitig verbuchen.

Und dabei wurde der Spielertrainer im ersten Satz seines Einzels beinahe noch um die Früchte seiner Arbeit gebracht. Mit 17:11 lag der Bottroper bereits in Front, als Gegner Julien Gupta fünf Mal in Serie punkten, durch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung Kuchenbeckers Satzball abwehren und am Ende den Durchgang selbst mit 22:20 für sich entscheiden konnte. In den folgenden zwei Sätzen bewies der Bottroper dann allerdings wieder seine Qualität und fuhr den Sieg mit 21:14 und 21:5 souverän nach Hause.
Zuvor hatten bereits Thomas Kuchenbecker und Thorsten Kunkel ihre Einzel erfolgreich für sich entscheiden können. Beide mussten dabei über die volle Distanz gehen.

Thomas Kuchenbecker präsentiert sich stark

Kunkel hatte sich nach deutlich verlorenem ersten Satz wieder ins Spiel zurück kämpft, Kuchenbecker bewies gegen Thomas Allroggen Stehvermögen und ringte den Beueler in Durchgang drei mit 21:14 nieder. Den Grundstein zum Erfolg hatten die BBG-Akteure allerdings bereits direkt zu Anfang in den Doppeln legen können. Für die Liga neu formiert, konnten sowohl Marcel Sommerfeld und Thorsten Kunkel als auch die Gebrüder Kuchenbecker ihre Partien für sich entscheiden.
Das Damendoppel um Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel verpasste es dagegen im zweiten Durchgang, den Sack zu zu machen und unterlag den Bonner Frauen nach drei Sätzen, ebenso wie Katrin Sollfrank im Einzel gegen Hannah Pohl das Nachsehen hatte.

Die BBG befindet sich nach dem 6:2-Erfolg, den Dana Kaufhold und Marcel Sommerfeld im Mixed perfekt machten, zwar immer noch auf einem Abstiegsrang, da der direkte Konkurrent BW Solingen II - wohl etwas überraschend - mit 5:3 gegen Sterkrade-Nord die Oberhand behielt, hat den Klassenverbleib aber nun selbst in der Hand.

Spielertrainer Matthias Kuchenbecker im Gespräch mit dem Stadtspiegel...

Matthias Kuchenbecker, war der Sieg über Beuel ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt?
Auf jeden Fall. Uns war vor dem Spiel klar, dass der Verlierer kaum noch eine reele Chance haben wird, die Klasse zu halten. Daher war der Druck vor dem Spiel auch entsprechend hoch. Wir sind sehr glücklich, dass wir nicht verloren haben, denn es waren sehr viele enge Partien dabei.

Warum gab es bei der Besetzung des Doppels einen Tausch?
Das war von taktischer Natur. Christian Blankenstein hat pausiert. Wir wollten beide Doppel stark aufstellen und haben uns kurzfristig entschieden. Da war zwar ein kleines Risiko mit im Spiel, jedoch ist diese Maßnahme am Ende aufgegangen.

Kommt es nun im März gegen Solingen zum Endspiel?
Solingen hat zuletzt leider gegen Sterkrade-Nord gewonnen, was unseren Erfolg ein bisschen getrübt hat. Dort werden wir Anfang März definitiv ein zweites Endspiel haben, es wird wohl noch wichtiger werden als die Partie gegen Beuel. Der Verlierer wird es auch hier schwer, in der Liga zu bleiben.

Mit welchen Erwartungen geht es am Sonntag zum Liga-Primus Refrath?
Refrath ist das beste Team der Liga. Wir werden versuchen, so viele Spiele wie möglich zu holen, denn auch das kann am Ende entscheidend für den Klassenerhalt sein. Einen Punkt zu holen, wird sehr schwer werden. Wir wollen uns jedenfalls gut verkaufen und ein, zwei taktische Varianten testen, um für die Spiele danach gut gerüstet zu sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen