Unterwasserrugby: Auf dem Weg zur WM

V.l.: Lisa Morawietz, Nadine Griebl und Jens Dingel gehören zu den deutschen National-Kadern auf der UWR-WM in Graz.
  • V.l.: Lisa Morawietz, Nadine Griebl und Jens Dingel gehören zu den deutschen National-Kadern auf der UWR-WM in Graz.
  • hochgeladen von Martin Kobler

Von 27.07.219 bis 03.08.2019 finden in Graz (Österreich) die 11. Weltmeisterschaften im Unterwasserrugby statt. Bei den Damen treten 14 Teams gegeneinander an und 17 bei den Herren. Insgesamt nehmen 18 Nationen teil. Neben vielen europäischen Teams, sind auch die USA, Kolumbien, Canada und Australien dabei.

Deutschlands Damen wurden 2015 in Kolumbien Weltmeister und peilen die Titel-Verteidigung an. Die Herren sind Vize-Weltmeister und wollen es in diesem Jahr ganz nach oben schaffen. Die schärfste Konkurrenz kommt für beide aus Skandinavien und Kolumbien. Amtierender Weltmeister bei den Herren ist Norwegen.

Mit Lisa Morawietz, Nadine Griebl und Jens Dingel haben es auch wieder drei Mitglieder des DUC Bottrop e.V. in die deutschen Nationalkader geschafft.

Erstmals nominiert ist Lisa Morawietz, die sowohl in der Damenbundesliga beim FS Duisburg e.V., als auch im Zweitliga-Team des DUC Bottrop e.V. an den Start geht.

Nadine Griebl wurde 2015 mit den deutschen Damen Weltmeisterin und jens dingel gehörte zum Team, dass sich im Finale mit 0-1 den Norwegern knapp geschlagen geben musste und Silber holte.

Beide gehören zum DUC-Trainerteam, spielen aber mittlerweile in der Bundesliga-Süd bei Böblingen bzw. Malsch. Jens Dingel wurde mit dem TSV Malsch e.V. in diesem Jahr Deutscher Meister. Nadine Griebl gehört darüber hinaus auch zur Damenmannschaft des FS Duisburg e.V.

Alle drei qualifizierten sich bei mehreren Auswahl-Runden für die National-Teams. Im Rahmen der laufenden WM-Vorbereitung war man auch in Dänemark bei einem gemeinsamen Lehrgang mit den dänischen National-Teams zu Gast.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen