VfL-Einradfahrer bei den NRW-Meisterschaften im Rennen erfolgreich

Bei der 4. NRW-Meisterschaft im Einrad-Rennen im Jahnstadion Bottrop traten mehr als 200 Teilnehmer aus 20 Vereinen nahmen an dem Sportereignis teil. Der VFL Grafenwald schickte 20 Teilnehmer in allen angebotenen Disziplinen 800m, 100m, Einbein, 10 bzw. 30m Radlauf, 400m und als Höhepunkt die 4x100m Staffel an den Start. Das Wetter spielte bis auf ein paar Regenschauer an beiden Tagen gut mit.
In den Altersklassenläufen erreichte in der Altersklasse U11 Anna-Lena Liemen 3 x den dritten (400m, 800m, Einbein) sowie im IUF-Slalom den ersten Platz. Jakob Prinz konnte in der gleichen Altersklasse U11, 4 x den dritten (400m, 800m, Einbein, IUF-Slalom und 1 x (100m) den zweiten Platz für sich verbuchen. Sein Mittstreiter Nils Schönkaes erreichte 1 x den dritten (100m), 4 x den zweiten (400m, 800m, Einbein und IUF-Slalom) sowie in Radlauf den ersten Platz. Alle drei zusammen gewannen zudem mit ihrer Startfahrerin Tamara Doering wie schon bei vergangenen Wettkämpfen den ersten Platz in der 4x 100m Staffel. Wieder einmal zeigten sie starke Nerven, alle Wechsel klappten bestens und der Endspurt wurde mit dem Sieg belohnt.
In der Altersklasse U13 konnte Nina Endt in der Radlaufdisziplin den Sieg verbuchen, Luisa Rensing belegte hinter ihr den zweiten Platz. Zudem erreichte Nina Endt beim IUF-Slalom den dritten Platz. Sarah Glowig erkämpfte sich in der gleichen Altersklasse 3 x den ersten Platz (100m, 400m und 800m). Gemeinsam mit Lisa-Marie Hüsgen und Leah Herbert fuhren Nina Endt und Sarah Glowig in der Alterklasse U15 in der 4 x 100m Staffel in eigener Bestzeit auf den zweiten Platz.
In der Altersklasse U19 erreichte Jan Vocke aufgrund seiner Zeiten in den Altersklassenläufen die Finalläufe im 100m, 400m, 800m, Radlauf und Einbein-Rennen.
Zudem erreichte Stefan Endt in der Altersklasse 30+ 1 x den ersten (100m) und 1 x den zweiten (800m) Platz.
Es wartet jetzt in Stuttgart für sechs Fahrer des VFL Grafenwald bereits der nächste Wettkampf, bevor sich im Juni die Deutsche Meisterschaft in Frankfurt und im Juli die Weltmeisterschaft in Südtirol anschließen.
Die VfLer fühlen sich dafür gerüstet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen