Weitenjagd der Werfer in Wesel und Nieukerk

2Bilder

Traditionell geben die Wurfveranstaltungen den Auftakt zur Freiluftsaison der Leichtathleten. Die Bottroper Athleten hatten sich dazu entschieden, sehr früh aus dem Vorbereitungstraining heraus gleich an den beiden ersten Aprilwochenenden Wettkampfluft zu schnuppern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In der ersten (inoffiziellen) deutschen Bestenliste landen gleich drei Adler in den „Top-Zwanzig“ im Speerwurf und unweit der Qualifikationsweiten für die NRW-Meisterschaften im Sommer (WJ U18 Lavinia Brune – 34,27 m / MJ U20 Dustin Büchel – 45,16 m / M15 Severin Jansen – 39,06 m).
Zum Kaltstart am Ferienende und nach bis dato kaum Trainingszeiten auf dem Platz, reisten die LC- Athleten erstmalig zum Frühjahrswerfertag nach Wesel. Das Wetter spielte mit; durch den hohen Teilnehmerzuspruch ergaben sich aber leider Wettkampflängen von bis zu zwei Stunden beim Diskus und die sich dementsprechend ergebenden Verschiebungen im Zeitplan nervten die Athleten und Trainer und störten die Konzentration. Die sieben angereisten Adler zeigten starke Nerven und eine sehr gute Frühform, die sich in zahlreichen persönlichen Bestleistungen auch in neuen Altersklassen und mit höheren Gewichten der Wurfgeräte widerspiegelten. Severin Jansen schraubt seine Bestweite im Diskus der M15 auf die Siegerweite von 32,92 m und bestätigt damit die Qualifikation für die Nordrheinmeisterschaften. Dieses Ziel verfehlte in der gleichen Altersklasse Simon Ehring um genau 9 cm im Kugelstoßen (11,21 m - 2.Platz). Auch Emily Goga (WJ U18) überbot deutlich die Norm und warf den Diskus auf 28,58 m (2.Platz).
Gleich eine Woche später griffen die Bottroper wieder zu Kugel, Diskus und Speer beim Werfertag „Am aermen Düwel“ in Nieukerk an der niederländischen Grenze. Auch hier fanden die Adler optimale Bedingungen bei einer hervorragend organisierten Veranstaltung vor. Was sich bereits in Wesel andeutete, bewies das Maßband beim zweiten Wettkampfwochenende: 11 Bestleistungen und sechs Qualifikationsweiten für die Nordrheinmeisterschaften brachten die Werfer(-innen) mit heim. Paul Kuhlmann und Gerrit Tüchthüsen (beide MJ U18) steigerten ihre Bestweite mit dem 700gr-Speer über die 40m-Marke (40,90 m / 40,06 m). Gerrit gelang darüber hinaus im ersten Outdoor-Kugelwettkampf mit der 5 kg-Kugel die Nordrheinqualifikation (11,72 m). Auch Svenja Luggenhölscher startete mit 10,70 m (WJ U18) vielversprechend und schon qualifiziert in die neue Saison. Den „Vogel“ unter den Adlern abgeschossen hat in Nieukerk aber Dustin Büchel, der im ersten Wettkampf mit den hohen Gewichten der U20 in allen Wurfdisziplinen Qualifikationsweiten nahe der NRW-Norm „raushaute“. Trotz gerade überstandener Krankheit und damit verbundenem Trainingsrückstand landete der Diskus auf 35,02 m (1.750 gr), die Kugel auf 12,47 m (6 kg) und der Speer auf den oben genannten hervorragenden 45,16 m (800 gr.)

Autor:

Dirk Lewald aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.