Zweite Welle des VfM weiter im Meisterrennen

Die Zweite Welle des VfM Bottrop (von links nach rechts): Markus Scherkenbach, Philipp Fees, Rudi Tümmers und Spielführer Bernd Grigo
  • Die Zweite Welle des VfM Bottrop (von links nach rechts): Markus Scherkenbach, Philipp Fees, Rudi Tümmers und Spielführer Bernd Grigo
  • hochgeladen von Kai Hövel

Einem guten dritten Platz in Marl folgt nun der Showdown um den Staffelsieg
Marl-Bottrop--Beim 5. und vorletzten Spieltag der Minigolf-Landesliga in Marl konnte die Zweitvertretung des VfM Bottrop jetzt einen weiteren beachtlichen Teilerfolg feiern und einen sehr guten dritten Rang belegen.
Bereits vor dem Turnier stand fest: Bei Punktgleichheit mit der Zweitvertretung des frisch gebackenen Regionalliga-Meisters Bochumer MC ging es nun richtig um Schläge; und um Punkte im Kampf um die Meisterschaft und die somit verbundene Berechtigung zum Aufstieg in die Verbandsliga!
Nur eins stand fest: Der bis dato Tabellenletzte von der Heimmannschaft aus Marl setzte sich mit 136 Schlägen deutlich vor den Rest des Feldes und sollte diesen Spieltag für sich entscheiden! Auf Platz 2, mit bereits 17 Schlägen Rückstand: Der VfM Bottrop. Bochum derzeit nur schwacher Vierter.
In Runde zwei konnten sich beide Teams deutlich verbessern: Bottrop mit einer 139 und Bochum mit einer 145: 11 Schläge Vorsprung, das sollte doch reichen! Oder auch nicht.
Während sich Bochum erneut auf 141 Schläge steigern konnte, musste das von Bernd Grigo angeführte Quartett vom Overbeckshof nur seine erste Runde, die 153, wiederholen und landet somit denkbar knapp mit einem einzigen Schlag Rückstand auf Platz 3 der Tageswertung. Somit hat Bochum in der Tabelle nun 2 Punkte Vorsprung auf Bottrop. Dahinter, weit abgeschlagen mit weiteren 16 Punkten Rückstand liegt nun der 1.MGC Gelsenkirchen 2.
Zum Einsatz kamen Bernd Grigo (109 Schläge in 4 Runden), der Bottroper Youngstar Philipp Fees (109), Rudi Tümmers (112) und Markus Scherkenbach.

Die Bottroper Seniorenmannschaft mit Uwe Hellmich (107), Elvira Hellmich (108) und Manfred Krusenbaum (116) sowie Ersatzsspieler Peter Tautz (109) belegte in der Tagswertung, sowie in der Staffelwertung nun einen soliden zweiten Platz hinter der von Gelsenkirchen und nun in der NRW-Wertung einen ihr kaum noch zu nehmenden 7.Platz: Das bisher beste Resultat ihres nun 4-jährigen Bestehens.
In den Einzelwertungen ist derzeit gar noch mehr drin:
Bernd Grigo belegt bei den Herren, ebenso wie Uwe Hellmich bei den Senioren, einen sehr guten zweiten Platz.
Philipp Fees bei den Jugendlichen und Elvira Hellmich bei den Seniorinnen belegen unangefochten die ersten Plätze und werden sich aller Voraussicht nach demnächst Landesmeister nennen dürfen!
Während Hellmich in der NRW-Wertung auf einem sehr guten zweiten Platz liegt führt Philipp Fees sogar die NRW-Wertung mit einem deutlichen Vorsprung an und darf sich bereits jetzt auf die Westdeutsche Meisterschaft Ende Juli in Wesel freuen.

Autor:

Kai Hövel aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen