Mit Zeus bei der Prunksitzung

Helau - es wurde wieder geschunkelt und gefeiert.
3Bilder
  • Helau - es wurde wieder geschunkelt und gefeiert.
  • Foto: Michael Kaprol
  • hochgeladen von Bettina Meirose

Bottrop. Von den Decken hingen blaue Regenschirme mit dem Schild „Rettungsschirm“, die Blumen auf den Tischen schmückten kleine Griechenland-Fahnen. Die Plattdütschen hatten ihre Prunksitzung unter das Motto „Sollte der Euro bei den Griechen schwanken, Waold un Hei kommt nicht ins Wanken“ gestellt.

Präsident Thomas Schulte-Zweckel hatte sich in eine weiße Toga gehüllt, seinen Kopf zierte ein Lorbeer-Kranz. Einige Besucher waren sich zwar sicher, dass dieses Kostüm Cäsar darstellen sollte, andere meinten nur, „das ist kein römischer Feldherr sondern Zeus, der oberste griechische Gott.“

Plattdeutsches Prinzenpaar und das Stadtprinzenpaar wurden, wie alle Gäste, von Hofmarschall Florian Intveen begleitet, der den umgedrehten blauen Rettungsschirm mit ernster Miene – zumindest auf den ersten Metern – vornweg trug. „Mit Euch an unserer Seite landen wir niemals in der Euro-Pleite!“, begrüßten „Adonis“ Prinz Hansi III. und „Aphrodite“ Prinzessin Jenny I. die jubelnden Gäste.

Große Zustimmung des Publikums bekamen die Zwei auch für die folgende Anweisung: „Macht die Gläser alle leer, dann ist Sirtaki tanzen gar nicht schwer!“ Allgemeines Zuprosten war danach natürlich Pflicht. Das Sirtaki tanzen wurde allerdings noch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Bei der rheinischen Schunkelrunde hieß es immer wieder „Einen hamwa noch“. Das ließ sich das Publikum gerne sagen. Kaum einer, der die bekannten Lieder nicht kannte, seinen Nachbarn unterhakte und fröhlich mitsang. Mit Marion Hannibal als „sexy Kuh“, den Landfürsten oder den „Jecken Wievern“ waren wieder zahlreiche plattdütsche Eigengewächse auf der Bühne, die für Stimmung sorgten.

Die frisch gegründeten „jecken Wiewer“ unternahmen nach Takten von „Griechischer Wein“ oder „Akrobilis Adieu“ eine Reise durch die Städte Griechenlands. Dass die sieben kecken Damen auch Sirtaki tanzen können, zeigten sie bei ihrer umjubelten Zugabe.

Die Plattdütschen haben zwar noch zwei weitere jecke Veranstaltungen, Altweiber am 7. Februar und das zweite Fest am 9. Februar. Karten bekommt man nicht mehr, beide sind ausverkauft.

Hier gibt es Fotos zur Veranstaltung!

Autor:

Bettina Meirose aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.