Fragezeichen und eine Girlgroup - "Comedy im Saal" am 28. Oktober

Anzeige
Vocal Recall sind eine Girlgroup mit drei Boys oder eine Boygroup mit Frau. Fotos: privat

Die Oktober-Ausgabe von Comedy im Saal bringt dem Bottroper Publikum eine geballte Ladung Stand-up-Comedy und hochprofessionelles Musik-Kabarett.


Lustig und schlau, das muss ja kein Widerspruch sein: Markus Barth denkt nun mal gerne nach. Und so macht er auch in seinem neuen Stand-up-Programm das, was er am besten kann: lieb gewonnene Überzeugungen vom Sockel hauen und reihenweise Ausrufe- durch Fragezeichen ersetzen. Macht noch mehr Konsum mein Leben schöner oder nur voller? Muss ich zu jedem Thema eine Meinung haben – und wenn ja, wie schnell? Wenn Computer uns wirklich die Arbeit abnehmen, warum machen wir dann nicht schon mittags Feierabend? Und wenn ich mit meiner Augencreme abrutsche, kann ich dann mit den Ohren blinzeln? So pflügt der gebürtige Bamberger und Wahl-Kölner fröhlich durch sein und unser Leben und macht ganz schnell klar: Nichts bringt all die Welterklärer und Meinungströter so nachhaltig aus der Fassung, wie ein gut gelaunter Zweifler.

Vocal Recall sind eine Girlgroup mit drei Boys oder eine Boygroup mit Frau. In jedem Fall sind sie musikalisch virtuos und höchst unterhaltsam, wollen sich aber in keine Schublade stecken lassen: Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Groove voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-tasting-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-Acappella-Band liebevoll durch die Charts und schreibt ohne Wham! und ABBA die Musikgeschichte um. Da trifft Coldplay auf Hot Chocolate, Helene Fischer-Dieskau auf Wolfgang Amadeus Westernhagen und Stevie Wonder auf Blind Guardian bis niemand mehr weiß, warum es eigentlich ging. Mit ihren aktuellen Erfolgsprogrammen „Die große Schlägerparade d'Erfolgmusik“ und „Irgendwas stimmt immer“ sind sie überall im deutschsprachigen Raum unterwegs.

Als ViB-Gäste werden passend zur Jahreszeit einige Monster aus dem Grusellabyrinth NRW die Show unsicher machen. Geschäftsführer Holger Schliemann bringen sie auch mit.
Unterstützt werden der Moderator und seine Gäste wie immer von der Bottroper Late-Night-Band „The Pottboys“: Many Miketta (Bass), Roland Miosga (Piano) und Jens Otto (Drums). Markus Barth denkt gerne nach. Karten gibt es im VVK zum Preis von 15 Euro (Erwachsene) und 10 Euro (Schüler, Studenten) bei Getränke Possemeyer, Ostring 45, oder Rest-Karten an Abendkasse für 16,50 Euro/12 Euro.
Termin: 28. Oktober, Einlass um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr, Abendkasse ab 18 Uhr. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.