Breckerfeld - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Cassandra Steen kommt zum Seegeflüster nach Hagen.
2 Bilder

Gleich vier Top-Acts beim Seegeflüster in Hagen

Sieben ist eine besondere Zahl. Nicht nur in der Zahlensymbolik, sondern auch in Hagen: Denn im Eventbad Hengstey findet am 9. und 10. September das erfolgreiche Open-Air-Event „Seegeflüster“ bereits zum sieben Mal statt. Gentleman, Cassandra Steen, Juli, Sunrise Avenue - das sind die Namen der Top-Künstler für das diesjährige Spektakel im Hagener Norden. Für beide Veranstaltungstage gibt es auch diesmal wieder einen ermäßigten Eintrittspreis für Kinder und Jugendliche sowie ein Kombiticket...

  • Hagen
  • 05.04.11

Historischer Lesespaß

Von der Februar-Revolution in Paris bis zum kalifornischen Goldrausch reicht der Bogen, den Kurt Andersen in seinem farbenprächtigen Epos „Neuland“ spannt. Er ist zwar ein klassischer Engländer, aber dennoch ein Abenteurer: Benjamin Knowles ist fasziniert vom Fortschritt seiner Epoche – den technischen Neuerungen und den demokratischen Ideen. Als er miterleben muss, wie sein bester Freund in Paris von der königlichen Garde ermordet wird, kehrt er der Alten Welt den Rücken und reist nach...

  • Herdecke
  • 31.03.11

Revolution: Die neue Doppel-DVD von Atze Schröder gewinnen

Nach seinen zwei sehr erfolgreichen und mit Gold und Platin ausgezeichneten Live-DVDs „Die Live-Kronjuwelen“ und „Mutterschutz“ weiß Atze Schröder auch mit dem frisch gepressten Silberling „Revolution“ das Publikum zu begeistern. Denn für ihn gilt nur eines: Das Bessere ist der Feind des Guten. Von dieser Doppel-DVD verlost der Stadtanzeiger Hagen in dieser Woche drei Exemplare. So stellt sich Atze in seinem Programm dem alltäglichen Irrsinn unerschrocken mit breiter Brust in den Weg und reckt...

  • Hagen
  • 30.03.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Die Musikszene feiert sich selber und doch ist es für die hiesige Musiklandschaft wichtig wahrgenommen zu werden. In der letzten Woche wurde der wichtigste deutsche Musikerpreis – der Echo – verliehen und die erfolgreichsten Künstler des letzten Jahres wie Lena, Unheilig oder Hurts ergatterten einen oder mehrere der ersehnten Trophäen. Heraus stach aber einzig Annette Humpe, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde und gemeinsam mit Selig, Adel Tawil und Max Raabe ihre Liebeshymne „Berlin“...

  • Herdecke
  • 27.03.11
  •  2

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Lange hat man auf ein neues Lebenszeichen des erfolgreichsten deutschen Künstlers gewartet. Die Vorabsingle „Schiffsverkehr“ dröhnt seit ein paar Wochen aus den Boxen und seit Freitag dürfen die Fans auch das gleichnamige Album von Herbert Grönemeyer in den Händen halten. Ein Grund heute mal nur ein Album zu rezensieren, denn „Schiffsverkehr“ hat es verdient. Man muss kein Hellseher sein, um vorherzusagen, dass „Schiffsverkehr“ Platz 1 der Albumcharts erklimmen wird, denn seit „4630 Bochum“...

  • Herdecke
  • 20.03.11
  •  2
3 Bilder

Knut ist tot

Wir haben Knut 2007 im Berliner Zoo besucht - jetzt ist er gestorben, mit gerade einmal vier Jahren. Von seiner Mutter verstoßen, wurde er von Hand durch den Pfleger Thomas Dörflein aufgezogen, der selbst im Jahr 2008 überraschend verstarb. Knut avancierte zum Publikumsliebling der Besucher und zum Maskottechen des Berliner Zoos. Man weiß noch nicht, warum Knut verstorben ist, das muss eine Obduktion klären. Plötzlich trieb er leblos im Wasser. Viele Besucher haben es miterlebt....

  • Schwelm
  • 19.03.11
  •  15

Kein Rondell am Kunstquartier

Die Bereiche Kinderschutz und Frühe Hilfen sollen in Hagen eine namhafte finanzielle Unterstützung erfahren. Gleichzeitig wird die mit 100.000 Euro dotierte Schenkung der Skulptur „RONDELL“ des Berliner Künstlers Raimund Kummer durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West im Rahmen des Sparda-Kunstpreises NRW 2010/2011 in Abstimmung mit der Stadt zurückgezogen. In diesem Zusammenhang teilen die Sparda-Bank West und die Stadt Hagen die Einschätzung, dass der gewählte...

  • Hagen
  • 10.03.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Als Gegensatz zur fünften Jahreszeit geht es heute nicht um auf Fröhlichkeit getrimmte Möchtegernschlager, sondern hier sprechen Gitarren und zwei Alben auf die die Fans der beiden Millionenseller gewartet haben. Oasis sind tot lange lebe Oasis könnte man glatt meinen, wenn man das Debut von Beady Eye hört. Die Brüder Noel und Liam Gallagher bildeten den Grundstock von Oasis und bekamen sich aufgrund der Eskapaden des jüngeren Liam immer wieder in die Haare, so dass die gemeinsame Band zu...

  • Herdecke
  • 07.03.11
  •  2
Eine der Original-Manuskriptseiten aus dem Jahr 1848.
2 Bilder

Dichtende Köchin

Man könnte es einen Sensationsfund nennen: das Henriette Davidis-Museum in Wengern zeigt in einer neuen Ausstellung ein Originalmanuskript aus der Feder der berühmten Kochbuchautorin. Bisher galt es als Konsens in der Davidis-Forschung, dass sämtliche Manuskripte der insgesamt elf von Henriette Davidis verfassten Werke verloren gegangen sind. Bis Walther Methler, Leiter des Davidis-Museums in Wengern, eine E-Mail von Almuth Höhn erhielt, der Urururgroßnichte von Henriette. Darin bot Almuth...

  • Herdecke
  • 01.03.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Das Leben und Treiben im Mittelalter ist immer häufiger Gegenstand von Film und Literatur und fasziniert sowohl jung wie alt. Diese Epoche war nicht nur von Seuchen, Hexenverbrennungen und ähnlich barbarischem Gut geprägt, sondern bestach auch durch Romantik und Saufgelage. Den umherfahrenden Spielleuten war es vergönnt für Unterhaltung zu sorgen und mit Flöte, Schalmei oder anderen Instrumenten Geschichten zu erzählen. Diese Form der musikalischen Darbietung ist auch heutzutage sehr beliebt...

  • Herdecke
  • 27.02.11
  •  1
Die Mitglieder des Fördervereins spuckten in die Hände.

Erster Arbeitseinsatz am Hagener Bismarckturm

Gerade einmal vier Wochen nach seiner Gründung ist der Förderverein Bismarckturm am gestrigen Samstag erstmals aktiv geworden. Die Mitglieder trafen sich zu einem Arbeitseinsatz. Ein gesponsorter Bauzaun wurde als nötige Bausicherungsmaßnahme errichtet. Vielleicht wird ja bereits im Frühjahr mit dem ersten Bauabschnitt begonnen.

  • Hagen
  • 26.02.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Heute gibt es eine Premiere in dieser Rubrik, denn zum ersten Mal wird eine CD rezensiert, die ein Leser vorgeschlagen hat. Hier im Lokalkompass hat die sehr aktive Hagenerin Angelika vorgeschlagen, dass letzte Album der Amerikaner OneRepublic zu rezensieren. Diesem Wunsch komme ich natürlich gerne nach und stelle den Megasellern aus Übersee die erfolgreichste schwedische Popband nach ABBA gegenüber. OneRepublic wurde von Ryan Tedder gegründet, der sich nicht nur als Komponist für seine...

  • Herdecke
  • 19.02.11
  •  5

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Germany 12 Points! Von diesen drei Worten träumt eine ganze Nation, wenn im Mai der nächste Grand Prix in unserer Landeshauptstadt eingeläutet wird. Schon jetzt wird in den verschiedensten Foren über dieses Event und vor allem die Möglichkeit der Titelverteidigung kontrovers diskutiert. Jetzt kann auch der Verweigerer der Votingshows sich mit dem Silberling eine Meinung bilden. Zu der seit letztem Jahr durchgestarteten Lena gesellt sich heute ein Debütant aus Hawaii. Hawaii wird von den...

  • Herdecke
  • 13.02.11
  •  4

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

„Ja ist denn heut schon Weihnachten“ werden einige denken, wenn sich heute alles um zwei Best of-Alben dreht. Und tatsächlich ist der eine Silberling schon pünktlich zum Fest der Liebe erschienen, verdient es aber dennoch, neben einer Neuveröffentlichung erwähnt zu werden. Immerhin kommt Gabriele Susanne Kerner aus unserem schönen Hagen, dem Tor zum Sauerland, und feiert dieses Jahr auch noch ihren 50ten Geburtstag. Die unter Ihrem Künstlernamen Nena bekannte Sängerin blickt dabei auf fast...

  • Herdecke
  • 06.02.11
  •  5

Vom (Un)-Sinn der Revolte

Geschichte wird aus der Sicht der Sieger geschrieben. In Argentinien ist es umgekehrt, zumindest wenn man dem argentinischen Schriftseller Martin Caparros folgt. „Ist die Niederlage die beste Art, sich in die Geschichte einzuschreiben?“ Dieser Frage geht Caparros in seinem Roman „Wir haben uns geirrt“ nach und bringt dabei seinen Lesern die Zeit der argentinischen Militärdiktatur in den 70er Jahren nahe. Vor dreißig Jahren wurde Carlos Frau vom Militär verhaftet - seitdem zählt sie zu den...

  • Herdecke
  • 04.02.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Es gibt immer wieder Hypes um Bands, die von der Presse forciert werden und sich nachher rausstellt, dass die Künstler das auf sie gesetzte Vertrauen nicht zurück zahlen können oder wollen. Gerade die Medien im britischen Königreich sind schnell dabei neue Künstler hoch zu loben und leider genauso schnell wieder fallen zu lassen. Ob die beiden heute rezensierten Bands dem Hype gerecht werden oder wurden, soll heute Thema sein. In Berlin tummeln sich viele Künstler aus den unterschiedlichen...

  • Herdecke
  • 29.01.11
  •  3
Ein Polsterer präsentiert sein Meisterstück

Bilder vom Handwerk gesucht und Jahreskarten gewinnen

Hagen (lwl). Das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sucht für seine Sonderausstellung in der Saison 2011 private Fotografien von Handwerkinnen und Handwerkern aus der Region. Schicken Sie uns Ihre privaten Fotografien und Sie haben die Chance eine von fünf LWL-Cards zu gewinnen. Die Ausstellung Festgehalten – Handwerksbilder von 1800 bis heute findet vom 17. Juli bis zum 31. Oktober 2011 statt. Sie versucht zu ergründen, wie und warum sich die...

  • Hagen
  • 24.01.11

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Die letzten Jahre sind geprägt von Künstlern und Künstlerinnen, die sich auf alte Werte wie Songwriting und gute Stimme zurück besinnen. Die Damenwelt sticht hierbei besonders hervor und gerade das britische Königreich hat mit jungen Talenten wie Amy Winehouse, Amy Mac Donald oder Duffy gezeigt, dass diese Qualitäten wieder punkten können. Eine weitere britische Songwriterin steht heute im Fokus und nimmt das Duell mit einer Dame aus hiesigem Lande auf. Adele stammt aus der...

  • Herdecke
  • 23.01.11
  •  1

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Anfang dieses Jahrtausends gab es nicht nur in der Musikindustrie sondern auch in der Politik eine hitzige Debatte, ob, ähnlich wie in Frankreich, eine Quote für deutschsprachige Musik oder zumindest für Musik von Künstlern aus unserem Heimatland in den Radioprogrammen eingeführt werden sollte. Dies forderten bereits seit Mitte der 90er Künstler wie Heinz Rudolf Kunze. Die Einführung einer Radioquote wurde damals abgelehnt und trotzdem ist deutschsprachige Musik begehrt wie nie...

  • Herdecke
  • 18.01.11
  •  7

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Die Selbstdarstellung von Dieter Bohlen geht diese Tage in die nächste Runde und in seiner Sendung Deutschland sucht den nächsten F Promi wird der nächste Castingstar gefunden werden. Wie bereits im Jahresrückblick geschrieben, wenden sich die Tonträgerkäufer von den Möchtegernstars ab. Ob dies bei den beiden frisch gecasteten Künstlern und ihren Veröffentlichungen zu Recht geschieht, soll heute unter die Lupe genommen werden. Das zweite Standbein des Mannes aus Tötensen ist Deutschland...

  • Herdecke
  • 08.01.11
  •  2

Der musikalische Jahresrückblick Teil 2

Zu allererst sei hier der Belgier Stromae genannt, der mit „Alors on danse“ einen der Sommerhits des Jahres lieferte und mit seiner Mischung aus House und Danceelementen mit einem rein französischen Text Abwechslung in den sonstigen Einheitsbrei brachte. Ebenso Erwähnung sollte Yolanda Be Cool mit „We no speak Americano“ finden, da es sich hier um eine zeitgemäße Version des Klassikers aus dem Jahre 1965 von Renato Carosone handelt, die einfach gute Laune verbreitet. Wahrscheinlich One...

  • Herdecke
  • 04.01.11
  •  4
Alternatives Pressefoto: so kann man eine Gewinnübergabe auch fotografieren...

Die Stilblüten des Jahres

„Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu erlernen.“ Nun, man muss jetzt nicht unbedingt dieser Ansicht Mark Twains folgen, aber manchmal ist Deutsch einfach verdammt schwer, insbesondere wenn einem mal die Finger auf der Tastatur ausrutschen. Hier sind sie also wieder, die Stilblüten des Jahres. Das Beste aus Pressemeldungen und der Redaktion des Stadtanzeigers. Man konnte den Eindruck...

  • Herdecke
  • 28.12.10

Mördersuche auf Drogen

Vordergründig ist es ein Kriminalroman, aber was Thomas Pynchon in seinem neuen Werk „Natürliche Mängel“ schildert, ist vielmehr die wilde Lebenswelt der Hippies Ende der 60er in Los Angeles – inklusive Drogen aller Art. Den Roman bevölkern Vergnügungssüchtige, Trinker und Surfer, die in den Gassen johlen, User auf Nahrungsbeschaffung, Flachlandtypen, die es auf Stewardessen abgesehen haben und Flachlandladys mit ziemlich erdgebundenen Jobs, die hoffen, als Stewardessen durchzugehen.“ Und das...

  • Herdecke
  • 27.12.10

Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Der Boden ist in ganz NRW bedeckt mit einer zentimeterhohen Schneedecke und nach langer Zeit können alle Kinder unseres Bundeslandes mal wieder weiße Weihnachten genießen. An diesem besonderen Tag des Jahres sollte es zumindest friedvoll zugehen und auch musikalisch kommen eher besinnliche ruhige Klänge zum Einsatz. Was wäre da passender als ein Mädchenchor aus Belgien oder Musik im Stile von mittelalterlichen Mönchen. 1996 gründeten die Brüder Kolacny den aus über 60 Mädchen im Alter von 14...

  • Herdecke
  • 25.12.10
  •  1

Beiträge zu Kultur aus