Mode und Muslima
Ausstellung "Contemporary Muslim Fashion" in Frankfurt eröffnet

Ein kontroverseres Thema könnte sich das renommierte Museum Angewandte Kunst in Frankfurt nicht aussuchen: "Contemporary Muslim Fashion", also zeitgenössische muslimische Mode.

Gibt es tatsächlich etwas jenseits von schwarzem Niqab und Kopftuch? Für die Meisten ist das kaum denkbar. Um so überraschender ist die  Vielfalt und der modische Ideenreichtum, den die Ausstellung präsentiert.

Nur, damit ist das Thema ja noch nicht abgehakt. Kann man das überhaupt als Mode bezeichnen? Gibt es überhaupt so etwas wie "muslimische" Mode? Schließlich könnten diese Kleidungsstücke auch gut einer konservativen,  jüdisch- jorthodoxen Frau zu pass kommen. Ist muslimische Mode nun ein Zeichen der Befreiung der muslimischen Frau oder ist sie Teil ihrer Unterdrückung? Bestätigt oder stellt diese Mode Vorurteile gegenüber Muslima in Frage? Wie sehen Muslima selbst diese Fragen?

Die Veranstalter waren sich dieser und weiterer "heißer" Fragen bewußt, und so finden sich in der Ausstellung auch durchaus kritische Arbeiten muslimischer Künstlerinnen, wie der iranischen Fotografin Shadi Ghadirian.

Das Museum lädt außerdem begleitend zur Ausstellung, in Zusammenarbeit mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt, vom 12. - 14. April ein zum Contemporary Muslim Fashions Forum, an dem auch mehrere prominente Expertinnen aus Mode, Social Media, Theologie, Geschichtwissenschaften und Kunst mitwirken werden.
Anmelden können sich Interessierte per E-mail an rhea.dehn (at)stadt-frankfurt.de, unter Angabe von Name, Kontaktdaten und der Anzahl der gewünschten Teilnahmekarten.

Autor:

Drs. Pol. (NL) Monika Eskandani aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen