Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Interessierte Dattelner Bürgern können mit Bürgermeister André Dora im VHS-Bürgermeisterforum wieder ins Gespräch kommen.

Am Donnerstag, 29. Oktober, von 17 bis 18 Uhr im Kreisgartenbaulehrbetrieb
Bürgermeister André Dora trifft Dattelner Bürger

Beim Bürgermeisterforum der VHS kommt haben Dattelner Bürger wieder Gelegenheit zum Gespräch mit Bürgermeister André Dora und zwar am Donnerstag, 29. Oktober, von 17 bis 18 Uhr im Kreisgartenbaulehrbetrieb ( Horneburger Straße 63). Anmeldung erforderlich. Auf Grund der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt, eine Anmeldung unter 02363/107-255 ist erforderlich. Es gelten die Abstandsregeln, ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden. „Auch in diesen Zeiten möchte ich mit...

  • Datteln
  • 28.10.20
Harmut Ziebs möchte für die CDU im EN-Kreis als Bundestagskandidat kandidieren.

"Nicht das typische Politikerklischee"
Junge Union Ennepe-Ruhr nominiert Bundestags-Kandidat Harmut Ziebs einstimmig

In der digitalen Kreisvorstandssitzung der Jungen Union Ennepe-Ruhr stellte sich Hartmut Ziebs den jungen Politikern vor und stand ihnen Rede und Antwort. Der 61-jährige Zimmermann und Diplom-Ingenieur führte zuletzt sein Familienunternehmen im Gerüstbau, in dem er schon lange Zeit arbeitet. Politisch ist der gebürtige Schwelmer schon lange in der CDU beheimatet und gewann bei der diesjährigen Kommunalwahl ein Direktmandat für den Schwelmer Stadtrat. Schon vor einiger Zeit äußerte er den...

  • wap
  • 28.10.20

Deponie Eyller Berg
„Es geht in die entscheidende Phase!“

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider wird im kommenden Umweltausschuss am 4. November erneut bei der Landesregierung zur Deponie am Eyller Berg nachhaken: „Jetzt geht es in die entscheidende Phase. 2022 ist Schluss. Doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass man genau hinschauen muss, um festgelegte Entwicklungen auch tatsächlich voranzutreiben. Die Landesregierung darf die Abwicklung jetzt nicht verstolpern!“ Der Abgeordnete hat dazu einen schriftlichen Bericht bei der Landesregierung...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.10.20
Der Weg zur Schule ist meist nicht schwer, dafür stehen Schüler und Lehrer nun im Klassenraum vor neuen Herausforderungen.

Corona-Plan: Problem oder Top-Idee?

Im Corona-Kampf setzt das Land an den Schulen auf viel frische Luft in den Klassenräumen. Die Fenster alle zwanzig Minuten zu öffnen, soll die Virus-Last reduzieren - aber funktioniert so ein Plan auch im Herbst und Winter? Die Temperaturen sind im Moment noch recht mild, doch unsere Redaktion erreichten schon am ersten Tag nach den Herbstferien Hinweise auf das vielleicht deutlichste Problem der Pläne aus dem Schulministerium - die Kälte. "Im Klassenraum wird es schnell kalt", schildert...

  • Lünen
  • 28.10.20

Ehrliche Antworten, statt Propaganda
Dokumentation von Todesfällen 2010-2020 im Märkischen Kreis

In Iserlohn leben ca. 94.372 Personen (Stand: 31.12.2019). Die Statistikstelle der Stadt Iserlohn weiß noch mehr.  Dort dokumentiert man seit Jahren Geburten und Todesfälle in Iserlohn. Seit 1995 werden jährlich mehr als 1.000 Todesfälle gezählt, für 2017: 1.218 und 2018: 1.239 , die Geburtenrate liegt deutlich darunter. Die in acht Monaten (28.02.2020 bis 27.10.2020) gemeldeten Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Virus in Iserlohn werden vom Gesundheitsamt mit 5 Personen...

  • Iserlohn
  • 27.10.20
  • 2
  • 2
Künstler?.ne..Müllschwein
3 Bilder

Entsorgungststationen laufen über
Verändertes Einkaufsverhalten...und die Folgen

Pappkartondisaster...wohin damit, wenn Alle Container schon seit 10 Tagen übervoll sind  Die Container müssen öfter geleert werden. Zu Coronazeiten bestellen soviele Leute alles online . Die Paketschwemme im Stadtgebiet, ist gewaltig. Darum muss einfach öfter geleert werden! 3 Stationen in Freisenbruch, wo aber auch Anderes entsorgt wird- Ich kann nicht aufhören mich darüber aufzuregen!

  • Essen-Steele
  • 27.10.20
  • 10
  • 2
96 Corona-Patienten werden derzeit stationär behandelt, auch im Klinikum Dortmund.

15. Corona-Todesfall in Dortmund: Bei 1353 Infizierten kommen immer mehr Patienten in Krankenhäuser
Kliniken behandeln 96 Covid-19-Kranke

Eine 82-jährige Dortmunderin verstarb heute an Covid-19. Sie ist der 15. Todesfall, den die Pandemie in Dortmund forderte. Der schnelle Anstieg der Coronavirus -Infektionen hat in Dortmund auch Auswirkungen auf die Krankenhäuser. Derzeit werden 96 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 13 mit Beatmung. Mit Blick auf die Intensivbetten spricht Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank nicht von einer Auslastung durch Covid-Patienten, aber von einer Belastung....

  • Dortmund-City
  • 27.10.20
2 Bilder

Covid 19 Isolierung schadet
Erneute Abschottung von Pflegeheimen

BIVA-Pflegeschutzbund empfiehlt den Klageweg bei Besuchsverboten  Steigende Corona-Zahlen im Land führen aktuell wieder zu teils unverhältnismäßigen Besuchseinschränkungen in Pflegeheimen. Befürchten Sie eine Wiederholung der folgenschweren Isolierung von Heimbewohnerinnen und -bewohnern wie im Frühjahr. Führt das Gespräch mit der Heimleitung oder sogar der Kontakt zum Gesundheitsamt bzw. der Heimaufsichtsbehörde nicht zur Lösung, empfiehlt der BIVA-Pflegeschutzbund den Klageweg. Er...

  • Essen
  • 27.10.20
Die Grünen wählten in der Reithalle in Hau einen neuen Ortsvorstand.

Alfred Derks zum Ortsverbandvorsitzenden gewählt
Grüne wollen Klinikwald erhalten

Die Mitgliederversammlung des grünen Ortsverbandes befasste sich schwerpunktmäßig mit der Analyse der Kommunalwahl. Mit Heinz Seitz, Elke Frische, Walter Hoffmann, Anne Frahm und Alfred Derks sind nun erstmals fünf Grüne im Gemeinderat. Beim Bericht aus der Fraktion stand das Bürgerbegehren mit dem Ziel einer Erhaltung des Klinikwaldes an erster Stelle. Günter van Meegen konnte als Vertreter der Initiative die Mitglieder ausführlich informieren und erhielt viel Zuspruch aus der Versammlung....

  • Bedburg-Hau
  • 27.10.20
  • 1
Bald wieder geschlossen? Nicht viel Betrieb im Fitnessstudio

Morgen kann es soweit sein, Lockdown light
Alarmmeldung aus dem NRW Gesundheitsministeriums

Ein Strategiepapier für NRW wird vorgelegt, Privatsport nicht möglich NRW stellte heute ein Strategiepapier vor, dass morgen mit den Ministerpräsidenten diskutiert werden soll. In NRW hat man erkannt, dass die derzeitigen Maßnahmen nicht ausreichen. Daher sollen die Maßnahmen in einen Lockdown light erweitert werden. Fitnessstudios, Sportclubs und Kletterhallen könnten dichtgemacht werden, die Weihnachtsmärkte sollen dieses Jahr ausfallen. In Bochum wurden bereits gestern der Beschluss...

  • Essen-Süd
  • 27.10.20
  • 1
Timo Schisanowski

Einstimmiges Votum
SPD Hagen nominiert Timo Schisanowski für den Bundestag

Der Vorstand der Hagener SPD hat am Montagabend einstimmig (16 von 16 Stimmen) seinen Vorsitzenden Timo Schisanowski für die SPD-Bundestagskandidatur 2021 im Wahlkreis 138 Hagen / Ennepe-Ruhr I vorgeschlagen und entsprechend nominiert. Nicht erst seit den Landtags- und Bundestagswahlen im Jahr 2017 diskutiere die SPD das Thema „Erneuerung“, erklären die beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Hagener SPD, Claus Rudel und Karin Alius. Für ihre Partei sei klar, dass sich nicht nur inhaltlich...

  • Hagen
  • 27.10.20
MdB Sabine Poschmann und Jens Peick sollen als Kandidaten-Team für Dortmund in die Bundestagswahl 2021 gehen. So sieht es zumindest die SPD im Stadtbezirk Brackel.
2 Bilder

SPD im Stadtbezirk Brackel schließt sich zum gemeinsamen Ortsverein zusammen
SPD Dortmund-Hellweg gegründet

Bislang waren die knapp 500 Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei (SPD) im Stadtbezirk Brackel in drei selbstständige Ortsvereine organisiert. Die Zeiten der selbstständigen Ortsvereine in den jeweiligen Stadtteilen, die noch vor 20 Jahren wegen ihrer großen Mitgliederzahlen sogar noch in "Ost" und "West" geteilt werden mussten, ist - nicht nur bei der SPD - vorbei. Am Sonntag, den 25. Oktober, trafen sich die Mitglieder der drei verbliebenen SPD-Ortsvereine im Stadtbezirk Brackel zu...

  • Dortmund-Ost
  • 27.10.20

Wie geht es in der Corona Krise weiter ???
Ist die Politik gescheitert ?

Die Corona Krise ist nun schon seit gut 10 Monaten. Viele Verbote – Bußgelder – Strafe um Strafen . Aber kommt man damit weiter ? Wie lange werden die Menschen das noch mit machen? Man sieht Menschen die Angst haben was zu sagen egal im welchen Bereich . Ob es im Krankenhaus – Bei der Polizei oder bei Ärzten sowie Anwälte . Es wurde mal gesagt „Die würde des Menschen ist unantastbar „ Aber die würde wird getreten . Von der Politik die meinen alles zu bestimmen. Man kann nur weiter kommen...

  • Gelsenkirchen
  • 27.10.20

Corona-Pandemie
Corona 2020 – was viele Menschen (noch) nicht wissen

Die Experten Herr Prof. Dr. Sucharit Bhakdi (-1-) und Herr Dr. Wolfgang Wodarg (-2-) haben bisher Recht behalten: - Coronaviren wie SARS-CoV-2 gab es schon immer, wir müssen mit ihnen leben - Maßnahmen wie Lockdowns und Maskenpflicht bringen nichts, sie schaden nur - An Covid-19 sterben nur Menschen mit einem geschwächten Immunsystem - Impfungen gegen Covid-19 sind sinnvoll, aber nur dann, wenn sie sicher sind Inzwischen wissen wir, dass SARS-CoV-2 gar kein neues Virus ist. Schon in...

  • Düsseldorf
  • 27.10.20
  • 2
  • 1
Zu den acht SHDO-Heimen in Dortmund  zählt auch der Seniorenwohnsitz Nord an der Schützenstraße. Hier leben rund 6.000 Senioren. Um sie durch Corona-Schnelltests auch für Besucher besser zu schützen, müssten rund 24.000 Tests pro Woche durchgeführt werden.

Jede Woche 24.000 Schnelltests allein in den Städtischen Senioren-Heimen Dortmund
Antikörpertests sollen Sicherheit bringen

Mit den angekündigten Möglichkeiten, Coronavorus-Schnelltests in Seniorenheimen durchzuführen, befasste sich am Montag die Trägergemeinschaft der Dortmunder Seniorenheime. "Ich befürworte Testungen, nur so hat man Ergebnisse", sagt Martin Kaiser. Doch der Geschäftsführer der Städtischen Seniorenheime Dortmund weiß auch, dass das Testen, welches die ersehnte größere Sicherheit für die älteren Bewohner mit sich bringen soll, Probleme mit sich bringt. Er rechnet vor: "Es leben rund 6.000...

  • Dortmund-City
  • 27.10.20
Andreas Blanke.  Foto: Grüne Oberhausen

Bürgermeister-Kandidat
GRÜNE wählen Andreas Blanke

Am Montagabend bestimmte die GRÜNE Ratsfraktion ihren Kandidaten für den Bürgermeister der nächsten Ratsperiode. Andreas Blanke wurde einstimmig als möglicher Nachfolger von Steffi Opitz gewählt, die das Amt seit 2012 innehatte und seit kurzem Fraktionssprecherin ist. Mit dankenden Worten richtete sich Blanke im Anschluss an seine Wahl an die Fraktion. Dabei unterstrich er, dass er die Arbeit seiner Vorgängerin fortsetzen möchte. Heißt, er zieht das persönliche Gespräch mit der Bürgerin...

  • Oberhausen
  • 27.10.20

KAB: "Die Blockadehaltung der Union unterstützt die unwürdigen Machenschaften"
"Die Lobbyisten der Fleischindustrie haben sich wieder durchgesetzt"

Pressemitteilung des KAB- Diözesanverbandes Münster: Münster/Berlin. „Die Blockadehaltung der Union unterstützt die unwürdigen Machenschaften gegenüber Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in der deutschen Fleischindustrie!“ Dies erklärte Hermann Hölscheidt, Diözesansekretär der KABMünster, nachdem das Arbeitsschutzkontrollgesetz zu Werkverträgen und Leiharbeit im Bundestag durch die Union von der Tagesordnung genommen wurde. „Es besteht die Gefahr, dass die notwendigen Regelungen in...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.10.20
Ninja Lenz, Sprecherin des Stadtverbandes der Gladbecker Grünen.

"Wichtiger Beitrag für den Klimaschutz vor Ort"
Windrad kommt bei den Gladbecker Grünen gut an

Die Gladbecker Grünen bleiben ihrer Umweltpolitik treu, begrüßen daher die Entscheidung der Projektgesellschaft "Gladbecker Wind GmbH", den Bau der Windenergieanlage auf der Mottbruchhalde anzuzeigen. Nachdem ein Gericht die Eilanträge von Anwohnern zurückgewiesen hat, besteht für das Unternehmen offensichtlich nun genug Rechtssicherheit, um das Projekt umzusetzen. Das Gerichtsurteil bestätigt aus Sicht der Grünen, dass das Windrad die gesetzlichen Auflagen bezüglich Lärmemissionen und...

  • Gladbeck
  • 27.10.20
  • 3
  • 1

SPD Wesel
Luftfilteranlagen für die Schulen

Bürgermeisterin Frau Ulrike Westkamp im Hause 26.Oktober 2020 Antrag zur Ratssitzung am 10. November 2020 und zur Sitzung des Ausschusses für Schul- und Sport am 12. November 2020 Sehr geehrte Frau Westkamp, die SPD WeselPartei beantragt, dass im Haushalt der Stadt Wesel außerplanmäßig eine Summe von 1 Million Euro bereitgestellt wird, um an den Weseler Schulen mobile Luftfilteranlagen vorzuhalten. Im Schul- und Sportausschuss sollen die Fachveranstaltung und die...

  • Wesel
  • 27.10.20
Leah (rechts) und Felicitas gehörten zu den über 30 Schülern der Gesamtschule Emmerich, die die Ausstellung im PAN Kunstforum besuchten.

PAN Kunstforum Emmerich
Geschichtskurs-Schüler in der Ausstellung "Warum schreibst du mir nicht?"

Irene Möllenbeck, Vorsitzende von Pro Kultur, freute sich, dass die beiden Geschichtskurse der Gesamtschule Emmerich mit ihren Lehrerinnen Viktoria Görlich und Christiana Schneider jetzt die Ausstellung "Warum schreibst du mir nicht?" im Souterrain des PAN Kunstforums besuchten.   Corona-bedingt waren die über 30 Schüler der Jahrgangsstufe 11 in drei Gruppen aufgeteilt. Für Viktoria Görlich passte das Thema: "Wir arbeiten zur Zeit unter der Überschrift ´Wie Menschen das Fremde und den Fremden...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.10.20
  • 1
  • 1
2 Bilder

Ratsherr Dirk Kalweit lädt wieder zur Bürgersprechstunde per Telefon oder Videoanruf ein!

Byfang, Dilldorf, Kupferdreh. Der CDU Ratsherr Dirk Kalweit lädt am kommenden Freitag, den 30. Oktober 2020, in der Zeit von 13.00 bis 14.00 Uhr, zur traditionellen wöchentlichen Bürgersprechstunde per Telefon oder Videoanruf ein. Da eine persönliche Sprechstunde derzeit aufgrund der Corona-Krise nur eingeschränkt möglich ist, können alle Mitbürgerinnen und Mitbürger nunmehr seit dem 23. März 2020 diese Form der regelmäßigen Bürgersprechstunde nutzen. "Bürgersprechstunde als Videoanruf...

  • Essen-Ruhr
  • 27.10.20

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19)
7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 62,4

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 2.140, Stand 27.10.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 26.10.2020, 12 Uhr = 2.106 Fälle. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 62,4. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

  • Wesel
  • 27.10.20
Eröffneten die Kampagne in Heißen: die MWB-Vorstände Dominik Steffan und Jürgen Steinmetz, Oberbürgermeister Marc Buchholz, Polizeipräsident Frank Richter, Innenminister Herbert Reul und VdW-Verbandsdirektor Alexander Rychter.

Sicherheitskampagne
NRW-Innenminister Herbert Reul besucht Mülheim-Heißen

NRW-Innenminister Herbert Reul und der Essener Polizeipräsident Frank Richter werden froh gewesen sein, dass sie bei einem offiziellen Termin ausnahmsweise einmal keine unangenehmen Fragen beantworten mussten. Denn bei ihrem Besuch in Mülheim-Heißen ging es diesmal nicht um rechtsextreme Chat-Gruppen, sondern um Einbruchsprävention. Denn mit der Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer" sensibilisiert die Polizei seit acht Jahren speziell in der dunkleren Jahreszeit für dieses Thema....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.10.20
EUROPAPLATZ mit WEIHNACHTSBAUM
5 Bilder

WEIHNACHTSSTIMMUNG
Ein LOCH im EUROPAPLATZ

Ich wünsche mir zu Weihnachten ein LOCH, mitten auf dem EUROPAPLATZ, damit dort endlich mal ein großer Weihnachtsbaum stehen kann. In den 80er und 90er Jahren, war ich als Stadtarchitekt, mit der Gestaltung der Innenstadt beauftragt. Neben den vielen Plätzen und der Fußgängerzone, gehörte dazu auch die Neugestaltung der Kreuzung Hoch.-Horster Straße. Dazu konnte ich auch, meinen Plan, dort einen Platz mit dem Thema unserer Partnerstädte zu gestalten, dem Bauausschuß vorstellen und fand...

  • Gladbeck
  • 27.10.20
  • 4
  • 1

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.