Erneutes BVB-Remis, S04-Sieg, Furiose Bayern und Wolf-Entlassung

Jeremy Toljan (r.) rettete dem BVB durch einen Treffer in der Nachspielzeit einen Punkt im Heimspiel gegen den SC Freiburg.
2Bilder
  • Jeremy Toljan (r.) rettete dem BVB durch einen Treffer in der Nachspielzeit einen Punkt im Heimspiel gegen den SC Freiburg.
  • Foto: Stephan Schütze
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Borussia Dortmund hat im dritten Spiel in 2018 zum dritten Mal unentschieden gespielt. Der FC Bayern gewann 5:2, obwohl er nach zwölf Minuten 0:2 zurücklag und der VfB Stuttgart entließ einen Tag nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Schalke 04 Trainer Hannes Wolf.

Die Bayern-Fans rieben sich die Augen, als am Samstagnachmittag die TSG Hoffenheim nach zwölf Minuten 2:0 führte. In München. Dort, wo zuvor neun Bundesliga-Teams insgesamt nur sechs Treffer erzielt hatten. Nach 90 Minuten aber war alles wie immer. Der FCB gewann mit 5:2 und grüßt weiterhin souverän von der Tabellenspitze. Den Schlusspunkt einer furiosen Bayern-Aufholjagd setzte der Ex-Hoffenheimer Sandro Wagner, der in der Winterpause aus Sinsheim gekommen war. Damit geht die Talfahrt der TSG weiter. Aus den vergangenen sechs Bundesligaspielen sammelte Hoffenheim nur vier Punkte. Platz neun ist die Konsequenz für die Kraichgauer.

16 Punkte hinter dem FC Bayern stehen Leverkusen als Tabellenzweiter und Schalke als Tabellendritter. Die Leverkusener gewannen gegen offensiv völlig harmlose Mainzer souverän mit 2:0 und unterstrichen damit abermals die bislang sehr gute Saison. Ganz nebenbei stellte die Bayer-Elf einen neuen Vereinsrekord auf, indem sie im 25. Bundesligaspiel in Folge mindestens einen Treffer erzielte.

Trainer Hannes Wolf in Stuttgart entlassen

Der S04 gewann derweil mit demselben Ergebnis in Stuttgart und lieferte ebenfalls eine abgeklärte Partie ab, zu der der harmlose Gastgeber aber auch beitrug. Bereits nach 19 Minuten führten die Königsblauen mit 2:0. Im Laufe des Spiels verpassten die „Knappen“ es wiederholt, den Auswärtssieg noch deutlicher zu gestalten. Doch auch so sorgte die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Spielen für den VfB, dass Trainer Hannes Wolf am Sonntag seine Tasche packen musste. Wer sein Nachfolger wird, soll noch in dieser Woche geklärt werden.

In der wird auch endgültig geklärt werden, ob Pierre-Emerick Aubameyang den BVB noch in Richtung Arsenal FC verlässt. Zwei Angebote des englischen Klubs hat Borussia Dortmund bislang abgelehnt. Sowohl Spieler als auch Fans sehnen eine Entscheidung herbei, damit mehr Ruhe in die Mannschaft kehrt, die es in der Unruhe nicht schafft, zu gewinnen. Im dritten Spiel in 2018 spielten die Schwarz-Gelben zum dritten Mal unentschieden. Nach dem 0:0 gegen Wolfsburg und dem 1:1 in Berlin, ging die Partie gegen den SC Freiburg nun 2:2 aus. Die Breisgauer hatten zuletzt neunmal in Folge in Dortmund verloren, dürften sich über den Punkt nun dennoch ärgern. Denn der BVB glich erst in der 93. Spielminute aus. Aubameyang war nicht der Torschütze, sondern Jeremy Toljan. Zwar spielte Aubameyang, der zuletzt zweimal wegen lustloser Leistungen im Abschlusstraining nicht im Kader stand, von Beginn an und auch über 90 Minute. Doch der 28-Jährige zeigte nicht ansatzweise, warum er seinem Arbeitgeber 70 Millionen Euro wert ist (Arsenal bietet 10 Millionen Euro weniger), hatte kaum Ballkontakte, keine Torschüsse und somit auch keinen Treffer zu verzeichnen.

Frankfurt klettert auf Platz vier

Keinen Treffer hatte die Borussia aus Mönchengladbach am Freitagabend erzielt und verlor mit 0:2 in Frankfurt. Dabei hatte unter anderem Thorgan Hazard die beste Chance dazu, als er mit einem Elfmeter beim neuen Tabellenvierten scheiterte. Somit gehen die erfolglosen Auswärtsauftritte der „Fohlenelf“ aus den vergangenen Wochen weiter. Die Niederlage am Main war die vierte in Folge auf fremden Plätzen.

Gelungenes Hollerbach-Debüt für HSV

Ein Tor und ein Punkt mehr ergatterte der HSV in seinem Auswärtsspiel. Das Besondere: Es war beim Vize-Meister RB Leipzig und das Auftaktspiel vom neuen Trainer Bernd Hollerbach. Sein Debüt glückte und sorgte dafür, dass der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz kleiner wurde und „nur noch“ vier Zähler beträgt.

Vier Tore fielen in der Partie zwischen Kaiserslautern und Düsseldorf in der 2. Liga. Am Ende setzte sich die Fortuna doch deutlich mit 3:1 durch, obwohl die Gastgeber über eine Stunde lang ein gutes Spiel machten. Ohne ihren Cheftrainer Jeff Strasser, der bekanntlich aus gesundheitlichen Gründen derzeit seinem Job nicht nachgehen kann. Durch den Auswärtssieg untermauerte der Tabellenführer seine Aufstiegsambitionen und hat durch das 0:0 vom bisherigen Tabellenzweiten Holstein Kiel in Fürth den Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz auf fünf Punkte ausgebaut.

Sechs Tore beim MSV-Spiel

Die Duisburger verpassten es bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz drei zu kommen, freuten sich nach einem verrückten Heimspiel aber über einen Punkt. Denn: Gegen den FC Heidenheim lag der MSV zur Halbzeit mit 1:3 zurück, kam in letzter Minute aber noch zum 3:3-Ausgleich.

Am Montagabend schließt der VfL Bochum den Spieltag im Unterhaus ab. Um 20.15 Uhr beginnt das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld.

Jeremy Toljan (r.) rettete dem BVB durch einen Treffer in der Nachspielzeit einen Punkt im Heimspiel gegen den SC Freiburg.
Pierre-Emerick Aubameyang stand zuletzt zweimal nicht im BVB-Kader. Gegen Freiburg lieferte der wechselwillige Stürmer keine gute Partie ab.
Autor:

Redaktion Steilpass aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen