Motorsport
Nico Müller verlässt Spa als Tabellenführer der DTM

DTM-Start in Spa-Francorchamps
11Bilder
  • DTM-Start in Spa-Francorchamps
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Die mit 100 Tagen kompakteste DTM-Saison aller Zeiten beginnt ihre Saison vom 01. bis 02. August auf einer ganz besonderen Rennstrecke. Zum ersten Mal startet der Audi RS 5 DTM im belgischen Spa-Francorchamps. Streckenabschnitte mit klingenden Namen wie La Source, Eau Rouge, Blanchimont oder Pumont lassen die Herzen von Motorsport-Fans und Rennfahrern höherschlagen. „Spa ist gleich zu Saisonbeginn DAS Highlight im diesjährigen DTM-Kalender“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Es ist eine der klassischen Fahrerstrecken, die alle lieben. Ich gehe davon aus, dass wir auf den Geraden tolle Windschattenschlachten und zwei sehr spannende Rennen erleben werden. Zudem muss man wettertechnisch in den Ardennen immer mit allem rechnen.“

Mike Rockenfeller
  • Mike Rockenfeller
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Ernst wurde es für die Fahrer am Samstagvormittag von 10.55 Uhr bis 11.15 Uhr, denn da stand das Zeittraining auf dem Programm, in dem die Startaufstellung für das samstägige Rennen ausgefahren wird. Bei leichtem Regen war die Strecke teilweise immer noch feucht und stellenweise sogar noch nass. Zunächst wechselten die Positionen wie immer. Drei Piloten bekamen im nach hinein ihre Zeit gestrichen, weil sie das Tracklimit überschritten hatten. Davon betroffen waren Loic Duval, Fabio Scherer und Jamie Green.

Lukas Auer
  • Lukas Auer
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Am Schluss hatte sich dann die erste Pole-Position in diesem Jahr Robin Frinjs (Audi Sport Team Abt Sportsline) nach sieben gefahrenen Runden mit einer Zeit von 2:05,625 Minuten geholt. Hinter ihm wird sei Teamkollege Nico Müller und Rene Rast (Audi Sport Team Rosberg) starten. Marco Wittmann (BMW Team RMG) musste sich mit Startposition acht zufrieden geben. Ferdinand von Habsburg (WRT Team Audi Sport) hatte Probleme an der Bremsanlage und konnte sein Fahrzeug im nach hinein nicht mehr unter Kontrolle halten und war heftigst in die Leitplanken eingeschlagen. Das Fahrzeug konnte bis zum Start nicht mehr repariert werden.

Jamie Green
  • Jamie Green
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturn von 30 Grad nahmen die Piloten am Samstagmittag ihren ersten Lauf in dieser Saison unter die Räder. Nico Müller gewinnt am Schweizer Nationalfeiertag den Saisonauftakt der DTM in Spa-Francorchamps. Der Audi-Pilot sicherte sich mit einer beherzten Anfangsphase sowie einer klugen Einteilung der zweiten Rennhälfte einen emotionalen Triumph. Müller, der die Saison 2019 als Tabellenzweiter beendet hatte, übernahm damit auch die frühe Tabellenführung. Titelverteidiger René Rast (GER, Audi), kam mit einer Zwei-Stopp-Strategie auf die fünfte Position, nachdem er sich zu Beginn ein sehenswertes Duell mit Müller durch den legendären Streckenabschnitt „Eau Rouge“ und „Raidillon“ geliefert hatte.

Robin Frijns
  • Robin Frijns
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Gleich zwei Aufholjäger aus dem Audi-Lager komplettierten das Podium: Jamie Green (GBR) fuhr von der elften Startposition auf den zweiten Platz nach vorn und verwies Loïc Duval zuvor sehenswert auf Platz drei. Duval war aus der vierten Startreihe in das ersten Saisonrennen der DTM gestartet.

Nico Müller, Audi:„Gleich zu Beginn des Rennens gab es eine packende Situation mit René Rast in ‚Eau Rouge‘ – etwas, das ich nicht wirklich geplant hatte, aber glücklicherweise ließ er mir genug Raum. Es ist mir gelungen, die Reifen für den ersten Stint am Leben zu erhalten. Der zweite Stint war sehr schwierig für mich, ich war so ziemlich auf mich allein gestellt. Hut ab vor den Jungs, das Auto war fantastisch, die Vorbereitung einfach mega! Es ist immer emotional, ein Rennen zu gewinnen, besonders am ersten August, dem Nationalfeiertag in der Schweiz.“

Nico Müller
  • Nico Müller
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Philipp Eng und DTM-Rückkehrer Lucas Auer hielten im ersten Saisonrennen die BMW-Fahnen am höchsten. Die beiden Österreicher beendeten das Rennen in Spa-Francorchamps auf den Plätzen sechs und sieben. Timo Glock (GER) wurde Achter. Aus BMW-Sicht war auch das Debüt von Robert Kubica (POL) ein viel beachtetes. Der Pole, der sich zuvor erfolgreich in Formel 1 und Rallye-Weltmeisterschaft behauptet hatte und mit der DTM in eine Tourenwagen-Karriere startet, fuhr bei seiner Premiere auf den 14. Platz.

Loic Duval
  • Loic Duval
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Das zweite Qualifying an diesem Wochenende mussten die Piloten am Sonntagmorgen um 10.45 Uhr hinter sich bringen. Gegenüber dem ersten Zeittraining wurden die Zeiten schneller. In den zwanzig Minuten wurde hart um die Pole-Position gekämpft. Am Ende war dann niemand schneller als der amtierende Meister Rene Rast. Er holte sich die Pole mit einer Zeit von 2:04,199 Minuten vor Robin Frijns und Nico Müller. Jamie Green und Loic Duval die in der Meiserschaft auf Rang zwei und drei liegen mussten sich mit den Startpositionen acht und dreizehn zufrieden geben. Auf den ersten drei Plätzen befanden sich gleich drei Audi-Piloten.

Timo Glock
  • Timo Glock
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

Lauter Schlussakkord in der letzten Runde: René Rast hat das Sonntagsrennen bei nur noch 18 Grad und wolkenverhangenem Himmel der DTM in Spa-Francorchamps für sich entschieden und damit für den Lauf am Samstag erfolgreich Revanche genommen. Während sein Audi-Markenkollege Nico Müller (SUI) am Samstag durch ein beherztes Manöver in „Eau Rouge“ und „Raidillon“ den Champion niederrang, war es am Sonntag Rast, der am Ende der langen „Kemmel-Geraden“ das entscheidende Manöver gegen Müller setzte. Müller blieb Rast bis zum Zielstrich auf den Fersen, musste sich allerdings mit 0,483 Sekunden Rückstand geschlagen geben. Ein weiteres Traumergebnis für Audi komplettierte Robin Frijns (NED), der am Samstag die erste Pole-Position seiner DTM-Karriere feierte.

Ferdinand von Habsburg
  • Ferdinand von Habsburg
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

BMW hat für den anstehenden „Double-Header“ auf dem Lausitzring einiges an Hausaufgaben aus Spa-Francorchamps mitgenommen. Als bester Vertreter der Münchner kam Sheldon van der Linde (RSA) als Sechster ins Ziel. Lucas Auer (AUT), Jonathan Aberdein (RSA) und Marco Wittmann kamen als Achte, Neunte und Zehnte ebenfalls in die Punktränge.

PK in Spa, v. l. Ferdinand von Habsburg, René Rast, Marco Wittmann
  • PK in Spa, v. l. Ferdinand von Habsburg, René Rast, Marco Wittmann
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

René Rast, Audi: „Es war ein sehr anspruchsvolles Rennen. Ich hatte einen sehr guten Start, das Auto war viel besser als gestern. Nico war in seinem ersten Stint sehr stark, und Robin auch. Im zweiten Stint konnte ich das gleiche Tempo wie Nico gehen und ihn überholen. Ich wusste, er würde es in der letzten Runde probieren, und habe mich entsprechend vorbereitet. Es war kein perfektes Wochenende, aber wir haben gesehen, was gestern nicht optimal lief. Das haben wir geändert und es hat funktioniert.“

René Rast
  • René Rast
  • Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de
  • hochgeladen von Cornelia Simon

In der Meisterschaft liegt Nico Müller mit 46 Punkten auf Platz eins, gefolgt von Rene Rast mit 39 und Jamie Green mit 30 Punkten. Audi Sport Team Rosberg führt die Teamwertung mit 69 Zähler an. Platz zwei und drei nehmen Audi Sport Team Abt Sportsline mit 68 und Audi Sport Team Phoenix mit 43 Zähler ein. In der Herstellerwertung hat Audi mit 152 Punkten die Nase vorne vor BMW mit 34 Punkten.                                                                         CS / Motorracetime.de

Autor:

Cornelia Simon aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen