Budokan Bochum e. V.
Perfekter Start nach der Sommerpause für Karateka des Budokan Bochum

16Bilder

Am Wochenende fand die NRW - Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler in Hamm statt. Über 200 Sportler gingen an den Start. In den Altersklassen U12 und U14 ging es um die Qualifikationen für die Deutsche Meisterschaft.
Der Tag begann mit Kata. Dort gingen als erste Emily Feygin (U10), Leandra Ramadani (U12) und Sarah Janas (U12) an den Start. Alle drei zeigten gute Leistungen, mussten sich aber in einem starken Teilnehmerfeld geschlagen geben. Ebenso lief es bei Fabian Stahlberg und Leonardo Isaak (beide U12). Trotzdem war das Trainerteam sehr zufrieden mit den Leistungen der Athleten. Besser lief es für Sam Altkemper (U12). Er präsentierte sich gut und durfte am Ende die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Bei den Mädchen U14 gingen Clara Ewald und Umnia Rabhi an den Start. Beide zeigten souveräne Leistungen. Am Ende ging es gegeneinander um die Bronzemedaille. Diese konnte sich am Ende Clara Ewald sichern. Umnia Rabhi belegte damit einen guten 5. Platz.
Auch der Landestrainer war zufrieden mit den Leistungen der Bochumer und nominierte Sam und Clara für die Deutsche Meisterschaft in einigen Wochen.
Weiter ging es in der Disziplin Kumite. Dort machte Cezary Pietrzak (U10) den Anfang und kämpfte sich mit hervorragenden Leistungen auf den ersten Platz. Auch Hannalena Alastal (U12) präsentierte sich gewohnt überlegen und schaffte es ohne Gegenpunkt auf den ersten Platz.
Es folgten Murad Besim und Yusha Bouiba (beide U10), die im ersten Vereinsfinale dieses Tages standen. Dort zeigten beide gute Techniken und am Ende ging Yusha als Sieger hervor.
Emily Feygin (ebenfalls U10) konnte sich in ihrer Gruppe bis auf den zweiten Platz vorkämpfen und Mohammed Abo (U10) schaffte es bis auf Platz 3. Max Klang (U12) konnte sich mit sehr viel Kämpferherz die Bronzemedaille sichern. In der gleichen Gruppe schaffte es Lukas Homann (U12) mit gewohnt souveränem Auftritt auf den ersten Platz. Jishnu Ramanathan (U14) verpasste nur knapp das Treppchen und sicherte sich einen guten 5. Platz.
Fabian Stahlberg(U12) konnte an diesem Tag leider nur an Erfahrung gewinnen, zeigte aber gute Ansätze, auf die weiter aufgebaut werden kann.
Etwas ganz Besonderes schafften Trainer und Athleten bei den Jungs U12 in der Klasse -38kg. Dort gingen 4 Athleten aus Bochum an den Start und am Ende war das gesamte Treppchen mit den Bochumer Kämpfern besetzt. Es belegten Edgar Beirit und Bleron Isufi die beiden dritten Plätze. Mika Mojsovski den 2. und Sam Altkemper den 1. Platz.
Umnia Rabhi (U14) zeigte sehr gute Leistungen. Sie musste sich nur im Finale knapp geschlagen geben und belegte damit den 2. Platz.
Zum Abschluss kämpfte sich Etienne Henning (U14) ungefährdet ins Finale und schloss es mit einem 10:0 Sieg ab.
Alle Kumite-Athleten der Altersklassen U12 und U14, die das Treppchen erreichten, wurden für die anstehende Deutsche Meisterschaft nominiert.
Das Trainerteam ist sehr stolz auf alle Athleten und freut sich sehr über den gelungenen Start in die zweite Saisonhälfte.

Autor:

Tim Milner aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.