Spitzenspiel für BVB - S04 gegen Mainz unter gewaltigem Druck

Kampf ist Trumpf. Zwischen dem FC Schalke 04 und Mainz 05 dürfte es heiß hergehen. Die Königsblauen um Guido Burgstaller (r.), der beim vergangenen Heimspiel gegen die 05er einen Treffer zum 2:0-Sieg beisteuerte, sind zum Siegen verdammt.
  • Kampf ist Trumpf. Zwischen dem FC Schalke 04 und Mainz 05 dürfte es heiß hergehen. Die Königsblauen um Guido Burgstaller (r.), der beim vergangenen Heimspiel gegen die 05er einen Treffer zum 2:0-Sieg beisteuerte, sind zum Siegen verdammt.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Redaktion Steilpass

Bayer Leverkusen ist im Aufwind und empfängt zum Top-Spiel am 6. Spieltag Borussia Dortmund. Während Tabellenführer Bayern München bereits am Freitagabend das Wochenende beim Tabellenvierten einläutet, spielt der Tabellenletzte FC Schalke 04 am Samstagnachmittag. Außerdem treffen unter anderem die beiden Aufsteiger aufeinander.

Streng genommen ist sogar die erste Partie des 6. Bundesliga-Spieltags das Spitzenspiel. Denn der Tabellenvierte Hertha BSC empfängt den Tabellenersten Bayern München. Während die Berliner am vergangenen Dienstag (25. September) in Bremen die erste Saisonniederlage hinnehmen mussten (1:3), stolperten die Münchener am selben Abend im Heimspiel gegen den FC Augsburg und kamen nicht über ein Remis hinaus (1:1).

Bayern-Trainer Niko Kovac, der sich wegen seiner Berliner Vergangenheit auf viele alte Bekannte freut, muss beim Auswärtsspiel erneut improvisieren. Neben den Langzeitausfällen Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Rafinha, gesellte sich nun auch Leon Goretzka dazu. Zwar fällt der Ex-Schalker nicht lange aus. Für die Partie in der Hauptstadt muss er aber passen. Kovac wird seinen dünnen Kader mit mindestens einem U23-Spieler auffüllen. Die Startelf wird sich aber dennoch quasi von allein aufstellen.

Hertha BSC spielte zuletzt dreimal Unentschieden gegen FC Bayern

Eine Chance für Hertha BSC? Der bislang letzte Heimsieg datiert vom 14. Februar 2009. Zwar gelangen in den vergangenen drei Duellen immer Unentschieden. Ansonsten setzt es aber seit neun Jahren nur Niederlagen gegen den Deutschen Rekordmeister.

Wenn dieser erneut stolpern würde, könnte Borussia Dortmund der Nutznießer sein und Samstagabend die Tabellenspitze erobern. Sollte der FCB erneut nur Remis spielen und der BVB würde in Leverkusen gewinnen, stünden die Dortmunder wegen des besseren Torverhältnisses auf Platz eins! Doch wie gefährlich ist diese Gemengelage?

Bei Bayern-Patzer: BVB winkt Tabellenführung

Denn zum einen hat Bayern München noch nicht Remis gespielt. Zum anderen ist der BVB noch vom 7:0 am vergangenen Mittwoch (26. September) gegen den Aufsteiger Nürnberg berauscht. Darüber hinaus ist der Gegner im Aufwind. Nach drei Niederlagen zum Saisonstart gewann Bayer Leverkusen zuletzt zweimal in Folge. Außerdem konnten die Schwarz-Gelben in den vergangenen Jahren „nur“ daheim gegen die Bayer-Elf glänzen. Bei Auswärtsauftritten gelangen in den vergangenen sieben Partien nur zwei Siege. Aber: Aus den vergangenen drei Duellen konnte Bayer 04 nicht einen Sieg einfahren. Stattdessen heißt das Torverhältnis aus den drei Partien 11:3 pro BVB!

Apropos Nürnberg: Wie sehr ist der „Club“ vom 0:7 in Dortmund geschockt? Können sich die Franken im Duell der Aufsteiger rehabilitieren? Samstagnachmittag ist Fortuna Düsseldorf zu Gast. In den vergangenen vier Duellen (in der 2. Liga) gewann immer der FCN. Aktuell stehen beide mit fünf Zählern auf den Plätzen 13 und 14. Will heißen: Der Unterlegene droht das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Vor dem vergangenen Spieltag, an dem auch die Fortuna verlor (1:2 gegen Leverkusen), waren beide Klubs in ähnlicher Form und ähnlich stark in der Punkteausbeute. Es dürfte wohl ein Duell auf Augenhöhe werden.


Bildergalerie zum vergangenen S04-Heimspiel gegen Mainz 05


Auf Augenhöhe ist der FC Schalke 04 bislang mit niemandem. Zumindest, wenn es nach den Punkten geht. Denn die Königsblauen haben noch immer keinen einzigen Zähler auf der Habenseite. Die 0:1-Niederlage am Dienstag in Freiburg war die fünfte im fünften Bundesligaspiel. Chef-Trainer Domenico Tedesco genießt zwar die volle Rückendeckung der Verantwortlichen und die Art und Weise des Auftretens der Mannschaft lässt vermuten, dass auch diese voll hinter ihm steht. Doch eine weitere Niederlage am Samstag gegen den FSV Mainz 05 wäre historisch. So schlecht sind die „Knappen“ noch nie in eine Bundesliga-Saison gestartet.

Immerhin, was Mut macht: Der S04 gewann die vergangenen vier Duelle gegen den Ex-Klub von Schalkes Sportvorstand Christian Heidel allesamt. Überhaupt waren die Mainzer nur fünfmal erfolgreich, seit die Teams seit 2004 aufeinandertreffen. Auf Schalke gewannen die 05er nur einmal und spielten zweimal Remis. Ansonsten setzte es immer Niederlagen. Ein gutes Omen für die Schalker, bei denen personell alles beim Alten ist und Tedesco somit ein paar Optionen hat?

Das könnte Sie auch interessieren:

Viele Optionen hat der MSV Duisburg in der 2. Liga nicht mehr. Siege sind alternativlos. Vor dem Heimspiel am Samstagmittag gegen Jahn Regensburg stellen sich alle „Zebras“ wieder die Frage: Wann gelingt der erste Saisonsieg? Vielleicht endlich am 8. Spieltag? Bislang sammelte der MSV nur zwei Pünktchen und kassierte im Schnitt pro Spiel zwei Gegentore. Ausgerechnet jetzt kommt der Jahn, der zuletzt 5:0 (!) in Hamburg und 2:1 gegen Heidenheim gewann und somit nach dem 3:5 gegen Bielefeld und 0:2 gegen Dresden den berühmten Turnaround geschafft hat.

Den müsste der VfL Bochum noch schaffen. Die Leistung zuletzt gegen Dynamo Dresden (0:1) stimmte nicht. Zugegeben: Dresden ist das Team der Stunde und marschierte unter dem neuen Trainer Maik Walpurgis (drei Siege in drei Spielen) bis auf Platz fünf. Dennoch muss der VfL aufpassen, nun nicht den Anschluss an die Spitzenplätze zu verlieren, wenn er im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden will. Die Bochumer spielen zeitgleich zum MSV in Heidenheim, das drei der vergangenen vier Partien verlor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen