Anzeige

In welchen Fällen es sinnvoll sein kann, einen Privatdetektiv zu beauftragen


Es gibt Straftaten, die so gemein sind, dass man sie kaum fassen kann. Ganz besonders abscheulich sind Verbrechen, bei denen Straftäter die Hilflosigkeit oder Arglosigkeit ihrer Opfer schamlos ausnutzen. Überdurchschnittlich häufig werden ältere Menschen zu Opfern von skrupellosen Dieben und Betrügern.

In jüngster Zeit wurden aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis wieder einmal Fälle bekannt, in denen Unbekannte an Haustüren klingelten, sich als Polizisten ausgaben und die Bewohner dazu aufforderten, ihnen Geld und Wertsachen zu übergeben, um sie vor einem bevorstehenden Einbruch in Sicherheit zu bringen. In diesem Artikel kann nachgelesen werden, dass leider tatsächlich einige Menschen auf die fiesen Tricks der falschen Polizisten reingefallen sind und nun einerseits mit dem Geldverlust und andererseits mit der Unsicherheit und der Scham kämpfen müssen, die auf Straftaten dieser Art oft folgen.

Wer kann Bürgern wirklich helfen?

Betrüger und Einbrecherbanden sind oft über mehrere Tage, manchmal sogar über Wochen in einer bestimmten Region unterwegs. Insbesondere älteren Menschen fällt es oft schwer, die gefährliche Situation sofort zu erkennen und die in falschen Uniformen steckenden Männer selbstbewusst wegzuschicken oder die Polizei einzuschalten. Nur wenn solche Fälle bekannt werde und öffentliche Warnungen erteilt werden, kann es gelingen, Betrüger zu vertreiben und sie im Idealfall zu fassen.

Ganz gleich, ob es sich um Großstädte wie Hamburg oder ländliche Regionen handelt – überall leidet die Polizei unter Sparzwang und Personalmangel. Leider gelingt es nur selten, Straftaten, die nicht oberste Priorität haben, aufzuklären und Straftäter hinter Gitter zu bringen. Was aber, wenn mit dem Betrüger ein wertvolles Familienerbstück oder die gesamten Ersparnisse verschwunden sind?

In diesem Fall kann es sehr hilfreich sein, einen Privatdetektiv um Hilfe zu bitten. Seriöse Privatdetektive wie die Mitarbeiter der renommierten Detektei Lentz in Hamburg werden Opfern von Straftaten immer deutlich machen, dass eine detektivische Ermittlung die polizeiliche Arbeit stets ergänzen kann, sie aber nicht ersetzt. Das bedeutet, dass Opfer immer eine Anzeige bei der Polizei stellen sollten, auch wenn sie kaum Hoffnung haben, dass die Polizei das Verbrechen aufklären können wird. Legt der Detektiv dann entsprechende Erkenntnisse vor, steht einer erfolgreichen juristischen Aufarbeitung des Falls nichts mehr im Weg.

Auch bei schweren Straftaten, wie dem Vermisstenfall der zu trauriger Berühmtheit gekommenen Maddie McCann, setzen die Eltern des verschwundenen Kindes auf die Unterstützung von Privatdetektiven. Ohne diese privaten Ermittlungen wäre es vermutlich nie gelungen, die Polizei über einen so langen Zeitraum zu weiteren Nachforschungen zu animieren. Wer mehr über den aktuellen Stand des Falls wissen will, findet hier die wichtigsten Informationen. Privatdetektive sind eine sinnvolle Ergänzung zur Polizei und konnten schon vielen Opfern von Straftaten helfen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen