Aids-Gala wird volljährig

Die Terrortucken und Veranstalter Jörg Schlösser.
2Bilder
  • Die Terrortucken und Veranstalter Jörg Schlösser.
  • Foto: pra
  • hochgeladen von Claudia Prawitt

Die Aids-Gala in Castrop-Rauxel wird volljährig. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Doch eigentlich braucht die beliebte Charityveranstaltung "Tanz unterm Regenbogen" gar keinen Grund. Party ist so oder so angesagt!

Am Samstag (25. November) ist es wieder soweit: Ab 19 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) geht das Spektakel in der Europahalle los. "Wir sind mittlerweile die größte Aids-Gala in NRW", sagt Veranstalter Jörg Schlösser. Die Künstler stellen sich wieder in den Dienst der guten Sache und treten ohne Gage auf.

Kathy Kelly ist ebenso mit dabei wie Wanda Kay, Chris Kappelmann, Willi Herren, Pussycat sowie die Special Guests Bert Wollersheim, der den Losverkauf unterstützt, und Big Brother Klaus. Max Weyers rockte beim letzten Mal die Aftershow-Party und tritt diesmal im Hauptprogramm auf. Und Kerstin Ott hat sogar extra einen Termin verschoben, damit sie in Castrop-Rauxel dabei sein kann.

Terrortucken im Einsatz

Was wäre die Aids-Gala ohne die Terrortucken? Sie sind natürlich ebenfalls am Start und stellen ihren neuen Song vor. 20 bis 25 Minuten dauern die einzelnen Shownummern, von Anfang bis Ende gibt es ein durchgehendes Programm. Zum Finale kommt Norman Langen um 1 Uhr auf die Bühne. Die Moderation des Abends übernehmen Annemie Krawtschak, Matta von Schibulsky und Nico Schwanz. Bei der anschließenden Aftershow-Party wird backstage im VIP-Bereich mit einem DJ weitergefeiert.

"Mit der Sparkasse Vest konnten wir in diesem Jahr einen neuen Hauptsponsor für die Aids-Gala gewinnen", freut sich Jörg Schlösser. Eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Partnerschaft, die aber von beiden Seiten sehr positiv gesehen wird. "Wir sind gerne ein Teil davon", sagt Rainer Kruck, Direktor der Sparkasse in Castrop-Rauxel. Er und Sebastian Thöing von der Marketingabteilung in Recklinghausen werden ein Teil der Gala sein und dort besondere Aufgaben haben.

Reinerlös wird gespendet

Der Reinerlös der Aids-Gala wird an zwei Vereine gespendet: An den Förderverein zur Bekämpfung von Aids in Dortmund sowie den Verein "Terrortucken", der einen großen Anteil davon an Bedürftige weitergeben wird.

Noch gibt es einige wenige Karten für die Aids-Gala. Sie sind für 17, 19 und 22 Euro im Forum-Ticket-Shop oder bei eventim.de (plus VVK) erhältlich.  Die VIP-Tickets sind bereits vergriffen.

Die Terrortucken und Veranstalter Jörg Schlösser.
Veranstalter, Sponsoren und Künstler freuen sich auf die 18. Aids-Gala am 25. November.
Autor:

Claudia Prawitt aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen