Westfälischen Landestheater bietet Märchen-Spaß für alle
Bremer Stadtmusikanten erobern Castrop-Rauxel

Bringen die Bremer Stadtmusikanten auf die Bühne: (v.l.) Schauspielerinnen und Schauspieler des Westfälischen Landestehaters.
  • Bringen die Bremer Stadtmusikanten auf die Bühne: (v.l.) Schauspielerinnen und Schauspieler des Westfälischen Landestehaters.
  • Foto: Volker Beushausen
  • hochgeladen von Lokalkompass Castrop-Rauxel

Ein Esel und ein Jagdhund, eine Katzendame und ein Hahn. Jedes Kind denkt bei diesem tierischen Quartett sofort an die Bremer Stadtmusikanten. Autor Philipp Löhle hat aus dem Märchen der Brüder Grimm ein gegenwärtiges Familienstück für alle ab 4 Jahren geschrieben, das im Oktober vom Westfälischen Landestheater auf die Bühne gebracht wird.

Regisseur Kristoffer Keudel inszeniert das Schauspiel mit Musik, Anja Müller ist als Ausstatterin für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich. „Löhles Fassung ist frech, mit herrlichen Dialogen und für die ganze Familie geeignet“, sagt Kristoffer Keudel. Generell mache der Regisseur keine Unterschiede, wenn er für Erwachsene oder junges Publikum inszeniere. „Natürlich behalte ich die Zielgruppe im Blick, aber die Eltern, Großeltern und älteren Geschwister sollen genauso viel Spaß haben.“
Die Geschichte ist bekannt: Vier furchtlose Tiere machen sich auf den Weg nach Bremen, um sich dort als Musikgruppe dem vergnüglichen Teil des Lebens zu widmen. Doch das musikalische Quartett kommt gar nicht am Ziel an: Auf ihrer Reise machen sie im Wald an einem kleinen Haus halt und müssen sich kurz darauf einer listigen Räuberbande stellen.

"Immer noch aktuell"

„Märchen sind heute immer noch aktuell“, erzählt Kristoffer Keudel. „Sie handeln von Themen, mit denen jeder sich identifizieren kann, das macht sie so beliebt. Die Stadtmusikanten etwa fühlen sich überflüssig und ausgegrenzt. Ein Gefühl, das auch viele Kinder kennen. Sie erleben hier, dass sie sich nicht alles gefallen lassen müssen, dass man sich gegenseitig helfen und Schwächen akzeptieren kann.“

Wichtig ist dem Regisseur, der früher Regieassistent und Schauspieler am Westfälischen Landestheater war, nicht zwischen Gut und Böse zu trennen: „Die Räuber können durchaus Sympathie gewinnen, denn sie werden von den Tieren mit großer Selbstverständlichkeit aus ihrem Haus vertrieben. Da können Kinder schon drüber nachdenken, ob das so in Ordnung ist.“ Am Ende verspricht Kristoffer Keudel ein Happy End – wie das aussieht, verrät er allerdings noch nicht.
Neben einer turbulenten Geschichte darf sich das Publikum neben stimmungsvollen Live-Songs auf märchenhafte Kostüme von Anja Müller freuen. „Die Kostüme der Räuber werden sehr klassisch sein. Aber Kinder brauchen gar keinen Voll-Fell-Anzug, um einen Esel zu erkennen. Vielmehr arbeite ich mit charakteristischen Kostümteilen und gebe den einzelnen Tieren über ihr Kostüm spezielle Eigenschaften“, so die Ausstatterin.

Karten für die Premiere am Samstag (24. Oktober) um 15 Uhr im WLT-Studio gibt es ab sofort an der Theaterkasse bei Maximilian Bock unter Tel. 02305/978020 oder per E-Mail an bock@westfaelisches-landestheater.de.

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen