Workshop im BoGi's Café
Jugendliche drehten Weihnachtsgrüße per Videoclip

Film ab! Simon (v.l.) hilft Lea bei ihrem Trick, Eileen ist Stichwortgeberin, und Carina angelt den Ton, während Marco Rentrop filmt.
  • Film ab! Simon (v.l.) hilft Lea bei ihrem Trick, Eileen ist Stichwortgeberin, und Carina angelt den Ton, während Marco Rentrop filmt.
  • Foto: Demuth
  • hochgeladen von Vera Demuth

Ein Weihnachtsgruß per Post, E-Mail oder WhatsApp ist üblich. Einer per Video ist deutlich seltener – und auch viel aufwändiger. Wie man ein Video dreht, lernten vier Castrop-Rauxeler Jugendliche in einem Weihnachtsvideo-Workshop im Kinder- und Jugendzentrum BoGi's Café.

Nur zehn bis 15 Sekunden sind die Clips lang, die Carina (12), Simon (12), Lea (15) und Eileen (11) produziert haben, aber dahinter steckt ein ganzer Tag Arbeit. Denn vor dem Dreh der Trickvideos, die den Zuschauer verblüffen sollen, galt es zusammen mit dem Videoproduzenten Marco Rentrop (49), der die Vier unterstützte, viel zu entscheiden und vorzubereiten.
„Erst haben wir auf Youtube Videos angeguckt und uns einen Trick ausgesucht“, schildert Simon, woher sie die Inspiration für ihre eigenen Videos hatten. Er hat sich dafür entschieden, hinter Geschenkpapier unsichtbar zu werden, während Carina einen Schokonikolaus aus einem Blatt Papier schlüpfen lässt. In Leas und Eileens Videos steht eine geheimnisvolle Box im Mittelpunkt, die Gegenstände scheinbar verwandelt. Doch wie setzt man die Tricks um? Das mussten die Vier erst analysieren und die Requisiten basteln, zum Beispiel die Box für Eileens und Leas Trick.

Professionelle Ausstattung

Für den Dreh hat Marco Rentrop eine professionelle Ausstattung mit Videokamera, Stativ, Scheinwerfer und Mikro, um den Ton separat aufzunehmen, mitgebracht. „Es gibt schon noch Qualitätsunterschiede zum Smartphone“, sagt er. Und wie Simon bereits durch einen vorherigen Schnuppertag zum Thema Video im BoGi's Café weiß, erleichtert die Profi-Ausstattung einiges. „Ein Smartphone ist wackelig. Durch ein Stativ ist es ausgeglichen.“
Auch für die anderen Jugendlichen sind Videos nichts Neues. Lea und Eileen haben mit ihren Smartphones schon Clips für die Video-App TikTok gefilmt, und Carina hatte sogar einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem sie eigene Filme mit kleinen Gummifiguren veröffentlichte.
Bei den Weihnachtsvideos sind alle helfenden Hände gefragt. Zwar übernimmt Marco Rentrop das Filmen, aber die Teilnehmer kümmern sich um die Tonaufnahme und die richtige Beleuchtung. Rentrop verfolgt mit seinen Workshops unter anderem das Anliegen, Kindern und Jugendlichen Wertschätzung für Videos zu vermitteln. „Die Generation lässt sich tagtäglich bei Youtube berieseln, weiß aber gar nicht, wie viel Aufwand betrieben werden muss.“

Viel Arbeit in die Videos gesteckt

Das trifft auf Carina, Simon, Lea und Eileen nicht mehr zu. Sie wissen durch den Workshop im BoGi's Café, der durch das NRW-Förderprogramm KulturRucksack unterstützt wurde, wie viel Arbeit sie in ihre Videos gesteckt haben. Damit wollen sie nun Familie und Freunden frohe Weihnachten wünschen.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.