Mut zur Musik

In der Turnhalle der Cottenburgschule zeigte der Musiker Chris Kramer den etwa 220 Grundschülern, wieviel Spaß es macht, sich musikalisch auszudrücken.
  • In der Turnhalle der Cottenburgschule zeigte der Musiker Chris Kramer den etwa 220 Grundschülern, wieviel Spaß es macht, sich musikalisch auszudrücken.
  • hochgeladen von Vera Demuth

„In euch steckt viel Musik“, erkannte der Dortmunder Musiker Chris Kramer. Bei seinem Besuch in der Cottenburgschule am Montag (9. März) machte er den etwa 220 Schülern Mut, sich durch Musik auszudrücken.

Mit dem Projekt „Schnupperstunde Blues“, das von der Sparkasse Vest Recklinghausen finanziert wird, machte der Musiker unter anderem an der Grundschule auf Schwerin Halt. „Ich möchte euch zeigen, dass es unheimlich viel Spaß macht, Musik zu machen“, hatte Chris Kramer den Mädchen und Jungen zu Beginn der Projektstunde in der Turnhalle erklärt.
Dass sie tatsächlich viel Spaß an Musik und ebenso viel Rhythmusgefühl haben, bewiesen die Kinder, wann immer sie zu Kramers Liedern klatschten, sich auf seine Aufforderung hin im Takt bewegten oder mithilfe von einigen Perkussionsinstrumenten mit ihm zusammen musizierten.
Inspiriert von seiner eigenen Kindheit, als ihm eine Kindergärtnerin gesagt hatte, dass er nicht singen könne, hat es sich Chris Kramer zum Ziel gesetzt, Kindern zu zeigen, dass mehr in ihnen steckt, auch wenn sie klein sind. Dies machte er auf musikalische Art und Weise am Beispiel der Mundharmonika fest. Sie sei vor circa 150 Jahren als kleines, einfaches Instrument für Volksmusik erfunden worden sei, so Kramer. „Wenn man aber den Mundraum verändert, kann man viel mehr Töne spielen“, erläuterte er und ließ seinen Worten Taten folgen, indem er verschiedene Blues- und Funkmelodien sowie Balladen auf der Mundharmonika anstimmte.
„Ich spiele viele Instrumente, aber die Mundharmonika spiele ich am liebsten“, verriet Chris Kramer den Grundschülern. Zugleich zeigte er seinen begeisterten Zuhörern, dass man auch aus vergleichweise simplen Mitteln ein tolles Instrument konstruieren kann – wie die Gitarre mit einer Zigarrenkiste als Klangkörper, die ihm ein Fan baute.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen