Westfälisches Landestheater
Ralf Ebeling geht in die Verlängerung

Ralf Ebeling bleibt Intendant des Westfälischen Landestheaters.

WLT-Intendant unterschreibt bis 2026 Ralf Ebeling bleibt fünf weitere Jahre Intendant des Westfälischen Landestheaters.

Der Verwaltungsrat des Westfälischen Landestheaters hat einstimmig beschlossen, den seit 2012 bestehenden Vertrag des Intendanten Ralf Ebeling bis 2026 zu verlängern. Die Stadt Castrop-Rauxel freut sich, mit Ralf Ebeling weiterhin einen so kreativen und engagierten künstlerischen Leiter zu haben. So betont Bürgermeister und WLT-Vorstand Rajko Kravanja: „Dass das WLT so gut dasteht, ist nicht zuletzt dem guten Team Günter Wohlfarth und Ralf Ebeling zu verdanken. Daher bin ich stolz, dass Ralf Ebeling weiterhin aus Castrop-Rauxel heraus für die Region gutes Theater machen wird.“

Ralf Ebeling bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die kommenden Jahre am Westfälischen Landestheater. Der gebürtige Düsseldorfer studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Berlin und arbeitete vor seiner Intendanz als freier Regisseur.

Engagements führten ihn unter anderem ans Schlosstheater Celle, an die Bühnen der Stadt Bielefeld, ans Volkstheater Rostock und an die städtischen Bühnen in Münster.

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.