Schloss Nordkirchen

Blumenbeet vor dem Hauptgebäude
31Bilder

Das Schloss Nordkirchen befindet sich dicht am Ortsausgang der Gemeinde Nordkirchen im Münsterland. Es ist sicherlich eines der Highlights der 100 Schlösser Route, die das gesamte Münsterland durchstreift. Aufgrund der Größe und der Architektur hat es auch die Bezeichnung "Westfälisches Versailles" erhalten. Das Schloss sowie die umliegenden Anlagen befinden sich heute im Besitz des Landes NRW, das dort die Fachhochschule für Finanzen eingerichtet hat. Die Außenanlagen sind frei zugänglich, die Räume können im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Ab dem Beginn des 18. Jahrhunderts wurde das Schloss in seiner heutigen barocken Gestaltung in mehreren Abschitten errichtet. Der damalige Bauherr war Fürstbischoff Friedrich Christian von Plettenberg-Lenhausen. Die endgültige Vollendung im heutigen Umfang erfolgte erst kurz vor dem 1. Weltkrieg.

Auf der Nordseite der Gebäude befindet der Schlossgarten. Die gepflegte Anlage wird geprägt durch mehrere große Rasenflächen, Blumenbeeten, Statuen und kunstvollen Heckenformen.

Zwei Wassergräben umgeben das Schloss. Diese werden durch Brücken jeweils in die vier Himmelsrichtungen überspannt. Zu dem gesamten Gelände gehören auch noch der angrenzende Schlosspark und einige Wälder. Auf diesem Gelände etwas abseits des eigentlichen Schlosses befindet sich auch noch die Oranienburg, die im gleichen Baustil errichtet wurde.

Aus zeitlichen Gründen konnte ich leider keine der Führungen durch die inneren Räume mitmachen, wünsche aber viel Spass beim Betrachten der Bilder von den Außenanlagen.

Weitere Infos findet man unter
Schloss Nordkirchen bei Wikipedia
und
Homepage Schloss Nordkirchen

Autor:

Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

63 folgen diesem Profil

26 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen