Weltfrühgeborenen-Tag
Auch aus Frühgeborenen können fröhlich spielende Kinder werden

Wollen anderen Familien mit Frühgeborenen Mut machen: Lucien und Olga Solomon mit den Vierlingen Julian, Greta, Ida und Henri und der großen Schwester Johanna sowie Kinderärztin Dr. Johanna Hildebrandt und Chefärztin Prof. Claudia Roll (hinten, v.l.).
  • Wollen anderen Familien mit Frühgeborenen Mut machen: Lucien und Olga Solomon mit den Vierlingen Julian, Greta, Ida und Henri und der großen Schwester Johanna sowie Kinderärztin Dr. Johanna Hildebrandt und Chefärztin Prof. Claudia Roll (hinten, v.l.).
  • Foto: Kinderheilstätte Nordkirchen
  • hochgeladen von Lokalkompass Castrop-Rauxel

„Es ist so schön“, sagt Olga Solomon und sieht zu, wie ihre Kinder Greta, Ida, Julian und Henri entschlossen Vater Lucian hinterher den Flur der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln entlang stapfen. Zwei Jahre alt sind die Vierlinge aus Castrop-Rauxel und topfit.

„Das ist ein Beispiel, das anderen Eltern Mut macht“, sagt Prof. Claudia Roll, Chefärztin der Neonatologie an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln. 2018 kamen die Vierlinge im Perinatalzentrum Datteln in der 32. Schwangerschaftswoche zur Welt.

Die Schwangerschaft war schwierig für Olga Solomon: Früh war klar, dass sie Vierlinge erwartet, eine Seltenheit und dazu mit vielen Risiken verbunden. „Vor der Geburt lag ich zwölf Wochen lang im Krankenhaus, um mich herum bekamen andere Mütter ihre Babys, und ich wusste nicht, ob unsere Geschichte gut ausgehen wird“, erinnert sich die heute Vierzigjährige zurück: „Ich wollte es unbedingt bis zur 33. Woche schaffen!“.

32. Schwangerschaftswoche

Am 27. Juni 2018 holten die Ärzte Greta, Julian, Henri und Ida in der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt. Von Anfang an entwickelten sich die Vierlinge gut, erzählt Prof. Claudia Roll, Chefärztin der Neonatologie und Intensivmedizin an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln, die gemeinsam mit der Geburtshilfe des St. Vincenz-Krankenhauses das Perinatalzentrum Datteln bildet.

„Die Kinder brauchten Unterstützung beim Atmen, lagen im Wärmebettchen – aber sie waren von Anfang an stark, und sie haben sich in den letzten zwei Jahren toll entwickelt!“ Heute gehen die Vierlinge in den Kindergarten, laufen, spielen mit ihrer großen Schwester Johanna und vermissen sich gegenseitig, wenn einer aus der Bande fehlt.

Familie Solomo will Mut machen

Mut machen wollen Familie Solomon und das Team des Perinatalzentrums Datteln mit ihrem Beispiel anderen Eltern, die gerade ein Frühgeborenes bekommen haben: „Eltern von Frühchen können sich am Anfang oft gar nicht vorstellen, dass aus diesen winzig kleinen Menschen einmal ein normales Kind werden kann“, sagt Claudia Roll. Ja: Die Zeit nach einer Frühgeburt sei schwierig; ja: Es gebe Risiken und Eltern machten sich natürlich viele Sorgen. „Wir sehen hier aber auch, dass Frühgeborene heute sehr gute Chancen haben und sich oft toll entwickeln“, so Roll, „und deshalb ist unsere Botschaft zum Weltfrühgeborenen-Tag: Wir sind da, um Ihnen und Ihrem Kind zu helfen – medizinisch, psychologisch, rundum. Andere Eltern haben diese Herausforderung gemeistert – und zusammen schaffen auch wir das!“

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen