Reichspogromnacht
Stadtjugendring ruft zur Gedenkveranstaltung auf

Das Motto der Mahnwache lautet "Augen auf...!"

Am Freitag jährt sich die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 zum 80. Mal. Der Stadtjugendring richtet an diesem Tag erneut eine Mahn- und Gedenkveranstaltung aus.

Das Motto lautet „Augen auf – Wieder Widerstand“ und soll eine Brücke zu den Ereignissen der vergangenen Monate schlagen. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Jüdischen Friedhof an der Oberen Münsterstraße. Anschließend geht es mit einem Schweigemarsch zum ehemaligen Standort der Synagoge am Simon-Cohen-Platz.

Zeichen gegen Fremdenhass

Dort richtet Bürgermeister Rajko Kravanja Worte an die Teilnehmer. Zudem sind diverse Statements und Aktionen vorgesehen. Frank Ronge, Vorsitzender des Stadtjugendrings: „Wir möchten ein Zeichen setzen gegen Fremdenhass und Extremismus. Deswegen wünschen wir uns, dass sich viele Bürger beteiligen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen