Banken werben um neue Kunden

Andauernde Nullzinsen sind für Banken eine große Bedrohung. Schließlich verdienen Sie Geld damit, für Kredite mehr Zinsen zu verlangen, als sie ihren Kunden zahlen. Diese Gewinnspanne schrumpfte in den letzten Jahren allerdings kontinuierlich.

Dennoch müssen sich die Banken auch an anderer Front Sorgen machen. Kunden sind immer seltener nur einer Bank loyal. Sie wählen den Anbieter aus, der am besten zu ihnen passt und gerade das beste Angebot beisteuern kann. Daher müssen Banken mehr um ihre Kunden werben, denn je.

Geldprämien bei Wechsel

Werbung alleine bewegt jedoch die wenigsten Kunden zum Bankwechsel. Wechselprämien und Bonusmodelle haben dagegen schon einen größeren Einfluss, wie dieser Artikel zeigt. Besonders wer ein Wertpapierdepot zu einer anderen Bank überträgt, kann ansehnliche Prämien erhalten. Manche Banken loben auch Prämien in Form von Tradingguthaben oder Gutscheinen für Onlineshops aus. Hier kann sich der Kunde aussuchen, welche Prämie attraktiver erscheint.

Ein weiterer Vorteil für den Kunden ist die Chance jedes Jahr eine Prämie zu erhalten. Wer bereit ist, diesen Aufwand zu betreiben, kann meistens nach einem Jahr seine Bank wechseln und eine neue Prämie beim nächsten Anbieter erhalten.

Werbung und Kundenorientierung

Dabei spielt nicht nur eine Rolle, wie geworben wird, sondern vielmehr wo. Selbst die beste Depotwechselprämie gelangt nicht in das Bewusstsein potenzieller Kunden, wenn sie zu nächtlichen Stunden im Fernsehen ausgestrahlt wird. Die interessante Zielgruppe der 18 bis 35-jährigen erreicht Fernsehwerbung ohnehin immer schlechter.

Social Media ist das neue Zauberwort. Auf Twitter, Facebook und Instagram gilt es vertreten zu sein. Jung, modern und auch preislich attraktiv sollen die Banken sein. Für einige Kreditinstitute ist dieser Wandel eine harte Umstellung. Besonders Direktbanken und Finanzstartups sind allerdings bereits jetzt bestens vernetzt und nutzen diese – zugegeben recht günstigen – Werbekanäle für ihre Zwecke.

Einen Vorteil für den Kunden hat diese Entwicklung auch noch. Er kann alle erdenklichen Fragen zu dem Produkt stellen und sie werden schnell und für alle einsehbar beantwortet. Hier kann bereits geprüft werden, ob der Kundendienst kompetent und freundlich agiert. Sollten später einmal Probleme auftreten, ist dieser Umstand nicht unwichtig. 

Banking wird einfacher

Neben guten Konditionen fordern Kunden immer mehr ein gutes Handling der Produkte. Eine gut sortierte Website und durchdachte mobile Apps sind inzwischen unverzichtbar. Vergleicht man diese, wird jedoch schnell deutlich, welche Banken auf diesen Sektor Wert legen. Hier sieht man, dass besonders die Apps von Direktbanken sehr gut konzipiert sind, während die Filialbanken hinterherhinken.

Nichtsdestotrotz steht bei den Finanzen immer die Sicherheit im Vordergrund. Hier sollten Banken alle geltenden Standards umsetzen, damit sie überhaupt im Ansatz konkurrenzfähig sind. Geld ist schließlich auch Vertrauenssache.
Häufig sinken die Preise

Der vermeintlich größte Vorteil für Kunden im Wettstreit der Banken sind sinkende Preise. Auch wenn Filialbanken aufgrund der Räumlichkeiten und des Personals kaum kostenlose Angebote unterbreiten, sieht dies bei Direktbanken anders aus.

Das Resultat der vermehrten Konkurrenz durch immer neue Banken, die Kunden für sich gewinnen wollen, sind massenhaft kostenlose Konten, Kreditkarten und Wertpapierdepots. Auch Zusatzangebote werden immer wieder im Preis gesenkt. Natürlich können auch Direktbanken die Preisspirale nicht bis ins Unendliche nach unten drehen.

Dennoch hat jeder Bankkunde die Chance, sein Geld komfortabel, sicher und kostenlos selbst zu verwalten. Bei der Bank seiner oder ihrer Wahl.

Autor:

Monika Brammer aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.