„Dick wird man zwischendurch“

Sabine Manns-Auffenberg, Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin beim Sportforum Castrop. Foto: privat
  • Sabine Manns-Auffenberg, Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin beim Sportforum Castrop. Foto: privat
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Vera Demuth

„Ich muss jetzt mal abnehmen“ – dieser Gedanke kommt vielen Menschen zu Jahresbeginn, aber damit dieser Gedanke auch erfolgreich in die Tat umgesetzt werden könne, komme es vor allem auf die Motivation an, erklärt Sabine Manns-Auffenberg, Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin beim Sportforum Castrop.

„Denn es ist ganz wichtig zu planen, wie man den Sport in den Alltag integrieren kann. Bin ich jemand, der ins Fitnessstudio geht? Trainiere ich lieber allein? Wann habe ich Zeit?“ Diese Fragen müsse sich jeder stellen, der ein Training aufnehmen wolle, so Sabine Manns-Auffenberg, denn ein spontaner Vorsatz wie „Im Januar gehe ich jeden Tag joggen“ sei von vornherein zum Scheitern verurteilt.
Die Fitnesstrainerin empfiehlt ein Verhältnis von 60 zu 40 Prozent beim Ausdauer- und Krafttraining. „Joggen, Walken und Radfahren sind gut, aber die Leute vergessen oft das Krafttraining“, erklärt sie. Dies sei aber für den Muskelaufbau und einen dauerhaft besseren Stoffwechsel unbedingt erforderlich.
Menschen, die lange Zeit keinen Sport getrieben haben, rät die Fitnesstrainerin zu einem Arztcheck, um vorab Probleme wie hohen Blutdruck abzuklären, und unter fachlicher Anleitung zu trainieren. „Und wer doch allein aktiv werden möchte, sollte sich eine Pulsuhr anschaffen.“
Bei der Ernährungsumstellung sollte man ebenso gut planen. Bei der Vielzahl an Diätmöglichkeiten gelte es auch hier zu überlegen, was sich in Alltag und Familienleben integrieren lasse, so Sabine Manns-Auffenberg. Als grundsätzliche Tipps nennt sie: viel trinken, aber keinen Alkohol, und keine Snacks zwischendurch.
Falls der Zeitraum zwischen zwei Mahlzeiten sehr lang ausfallen sollte, sei auch eine Zwischenmahlzeit in Ordnung. „Aber dann sollte man eine Pause machen und bewusst essen, nicht in der linken Hand die Computermaus halten und in der rechten den Joghurt“, erklärt die Ernährungsberaterin, denn ihrer Erfahrung nach gilt: „Man wird nicht zu den Mahlzeiten dick, sondern zwischendurch.“
Wenn es ums Abnehmen geht, plädiert Sabine Manns-Auffenberg vor allem für ausreichendes Wissen. „Das versuche ich, den Leuten in meinen Kursen zu vermitteln, damit sie wissen, was gut und machbar für sie ist, und damit sie ihren eigenen Weg finden können.“

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.